Sonntag, 25. Juni 2017

Guerlain Meteorites Compact Gesichtspuder 2 Clair / light

Zu meinem Geburtstag Anfang Juni, habe ich mich mal wieder selbst beschenkt und mir eine Freude mit einem neuen Puder gemacht.

Vor 5 Jahren hatte ich schon mal eine Version davon, welche schon längst aufgebraucht ist und es so auch nicht mehr gibt.

Ich habe mir daher die Guerlain Meteorites Compact in 2 Clair / light gekauft.
Keine Ahnung warum es keine 1 mehr gibt, aber die 2 scheint zumindest für mich passend die hellste aktuell erhältliche Farbe zu sein.

Ich habe Sie bei Parfümerie Pieper gekauft, wo sie für 43,95 € angeboten wurden, da ich noch etwas weiteres gekauft habe, gab es auch nochmal 20% womit sie mich letztendlich 35,16 € gekostet haben.


Beschreibung
Als perfektes Beispiel für seine Beauty Expertise hat Guerlain seine legendären Météorites Perlen in ein atemberaubendes Kompaktpuder verwandelt. Die Perlen wurden fein gepresst und bilden ein schönes Mosaik aus licht-reflektierenden und korrigierenden Farbtönen. Zusammen schaffen die Perlen einen feinen und natürlichen Effekt, indem sie jedem Hautton genau die richtigen Menge an Leuchtkraft und Korrektion zur Verfügung stellen. Die typische Météorites Palette von korrigierenden matten Farben - erfrischendem pink und lichtbündelndem violett - balancieren leicht den Teint aus, während die glänzenden Perlen die Farbintensität mildern und sich für die perfekte maßgeschneiderte Leuchtkraft harmonisch miteinander vermischen. Der Teint erstrahlt im pursten Licht. Die Haut sieht soft, glatt, zart und wunderschön natürlich aus.

Der Puder kommt in einer rosa Pappverpackung, worin er sich in einem schwarzen Samtschutz befindet. Die Schatulle des Puders selbst ist silber, und sehr anfällig für Fingerabdrücke, was leider gar nicht mehr so schön auf dem Schminktisch aussieht, da hat mir die alte Version besser gefallen.


Dafür ist das Innere jetzt nicht einfach mehr langweilig beige, sondern schön bunt wie die Original Perlen, damit wirkt es so als wären sie einfach platt gepresst worden.

Die Guerlain  Meteorites Compact haben den typischen Veilchenduft, den ich sehr mag, der sich nach dem Auftrag aber schnell legt.

Zum Auftrag benutze ich meinen Meteorites Pinsel, der zwar etwas kratzig ist, dafür aber den Puder gut aufnimmt und auch wieder abgibt.

Die Perlen selbst reizen mich irgendwie gar nicht, ich mag es lieber gepresster, ist für mich einfach auch leichter anzuwenden.

 
Wie man am Swatch sieht, ist das Puder sehr schimmrig in silber.

Aufgetragen auf der Haut sind die Meteorites hauchzart und kaum zu spüren, dazu wird die Haut schön weichgezeichnet und verkleinert die Poren.

Das ganze würde mir gut gefallen, wenn es nicht so schimmern würde, ich war wohl von den alten Meteorites ausgegangen, die wirklich schön matt waren.

Die Woche, wo es so heiss war, kam es mir so vor, als sähe ich damit extra verschwitzt aus.
Von daher ist das Puder für mich leider nicht geeignet, da ich das Finish an mir nicht mag, weswegen ich mich davon trennen werde und doch nach etwas anderem suchen muss.

Schade, dass ich die Meteorites Compact von 2011 nicht mehr gibt, die hätte ich sofort wieder gekauft.

Mögt ihr diesen Perlschimmer im ganzen Gesicht, oder ist das auch eher nichts für euch?


Kommentare: