Sonntag, 11. Oktober 2015

Review: Balea Badekegel Zuckerschnute mit Zitrone Vanille Duft

Als großer Fan der Balea Duftrichtung Zuckerschnute, war ich sehr erfreut zu höheren, dass diese wieder zurück kommen soll.

Bisher gibt es erst ein neues Produkt und zwar die Zuckerschnute Badekegel, die ich mir gleich mal gekauft habe.

Beschreibung:
Die in liebevoller Handarbeit hergestellten Badekegel sorgen mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen für einen erholsamen Badegenuss und helfen, die Haut vor dem vorzeitigen Austrocknen zu bewahren. Einfach ein tolles Geschenk!

Die Badekegel ist diesmal nicht limitiert und dauerhaft für 1,95 € im Standartsortiment von dm erhältlich.


Die Badekegel kommt in einem kleinen Organza Säckchen und ist wirklich eine hübsche Geschenkidee.

Sie hat eine runde Form und erinnert an eine übergroße Praline, dabei besteht sie aus zwei Farben.
Unten ist sie rosa und oben ist sie gelb, wobei sich auf der Oberfläche einige getrocknete Blüten befinden, was man gerne hätte weglassen können, da dies nur unnötig in der Wanne schwimmt und dann am Boden kleben bleibt.

Auf dem beigefügten Etikett ist die Anwendung erklärt sowie die Inhaltsstoffe beschrieben.

Anzuwenden ist die Kegel wie eine übliche Badekugel, in dem man sie in das einlaufende warme Badewasser gibt.

Beim Schnuppern an der Badekegel erkennt man den leckeren Zitronenkuchen Geruch mit Vanille, ich finde jedoch das Duschgel oder die Bodylotion hat leckerer gerochen irgendwie.


Die Badekegel löst sich unter dem fließenden Wasser rasch auf, indem sie sich immer weiter verkleinert.

Es ergibt sich dadurch weder Schaum noch eine veränderte Wasserfarbe. Beim genauen Hinsehen erkennt man kleine Fettbläschen, da sich ein öliger Film gebildet hat.

In der Wanne ist der Duft leider nur noch sehr dezent wahrnehmbar.
Während dem Baden spürt man den leichten Ölfilm auf der Haut, der danach gut in die Haut einzieht.

Die nervigen Blüten sammeln sich am Grund der Badewanne, ich lege immer vorher ein Sieb rein, damit ich die Reste gut entfernen kann.

Ich fand die Badekegel Zuckerschnute ganz gut, sie pflegt schön, da sie ein Ölbad ist, hätte mir aber einen intensiveren Duft gewünscht. Auch hätte ich ein Schaumbad interessanter gefunden.

Wer den Zuckerschnute Duft und Ölbäder mag, sollte es mal selbst ausprobieren.

Seit ihr Liebhaber des Zuckerschnute Dufts? Wäre die Badekegel etwas für euch?



Kommentare:

  1. Ich find solche Ölbäder immer eher langweilig und oft auch zu pflegend. Ein kleiner Tipp fürs nächste Mal: Wenn du die Badekugel zum Auflösen in dem Organza-Säckchen lässt, dann musst du die Blüten nicht einsammeln. Habe ich auch mal so gemacht als ich eine DM Öl-Badekugel benutzt hab. Liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag den Duft von Zuckerschnute total gern, aber ich bin nicht so der Fan von Ölbädern. Ich brauche Schaum! :D

    AntwortenLöschen
  3. danke für die Review :)
    ich mochte den Duft sehr gerne und hab mich riesig gefreut als ich gehört habe das er zurückkommt :)
    aber das Bad hat mich auch nicht überzeugt.

    iebe grüße
    Meli♥ von welcometomybeautywonderland.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Habe es jetzt auch endlich gefunde.Post dazu kommt noch. Tipp lass den Kegel einfach in der Tüte und schmeiß es ins einlaufende Wasser rein.Dann hat man auch kein Problem mehr mit den Blüten.
    Ich fand den Duft gar nicht so schwach. Dagegen ist mir der Ölfim bei Balea immer etwas zu stark.
    LG

    AntwortenLöschen