Sonntag, 14. Juni 2015

Testprodukt: MayBeauty - Incredible Face Mask / ausführlicher Bericht

Vor einigen Wochen wurde ich von MayBeauty angeschrieben, ob ich nicht Lust hätte Ihre The Incredible Face Mask zu testen.

Hierbei handelt es sich um eine schwarze Peel-off Maske, welche Mitesser und Öle sowie Hautschuppen entfernt, und auch Akne vorbeugen soll.

Da mich derartige Masken, aufgrund der umständlichen Anwendung und der fast nicht erkennbaren Ergebnisse, bisher nicht so angesprochen haben, hat mich dieses Produkt natürlich neugierig gemacht.

Alle Informationen über die Maske lassen sich auf der Webseite nachlesen, da sogar mit einer Zufriedenheitsgarantie geworben wird, wollte ich diese unglaubliche Maske auch ausprobieren.

In meinem Umschlag befanden sich 5 Sachets mit den Masken, die jeweils 10 ml enthalten sowie ein Spa Pinsel, mit dem man die Maske im Gesicht auftragen kann, das ganze kostet 25 €.

Der Hauptinhaltsstoff der Maske ist Tiefseeschlamm. Hilfsstoffe: Triethanolamin, Carbomer, Glyzerin, Polyvinylalkohol, Natriumallanit, Äthylalkohol, flüssiges Germal plus
Die Maske ist dermatologisch getestet und ohne Tierversuche.


Für die Anwendung soll wie folgt vorgegangen werden:
Schritt 1 Legen Sie die Maske auf Ihr Gesicht.
Schritt 2 Lassen Sie die Maske für 30 – 45 Minuten trocknen.
Schritt 3 Entfernen Sie die Maske und staunen Sie, wie Mitesser und Hautpartikel abfallen.
Schritt 4 Fühlen Sie, wie weich und rein sich Ihre Haut nach der Behandlung anfühlt.

Beim Auftrag ist es wichtig, dass man die Augenbrauen ausspart, da es sonst passieren kann, dass beim Abziehen etwas mit ausgerissen wird, das macht mir etwas Angst, weil man ja auch sonst noch feine Härchen im Gesicht hat.
Es wird aber auch gewarnt, dass sich die Haut etwas röten kann und das Abziehen etwas zieht.

Die Maske selbst hat eine schwarze Farbe, sie riecht aber nicht irgendwie erdig modrig, sondern schön frisch. Von der Konsistenz her ist sie dickflüssig.

Nachdem ich das Sachet aufgerissen habe, drücke ich die schwarze Masse langsam nach oben und nehme sie gleich mit dem Pinsel auf, ich mag mir das schwarze Zeug nicht mit den Fingern ins Gesicht schmieren und so hat es bei mir auch ganz gut funktioniert.

Meine Hände wurden natürlich doch etwas schmutzig, aber mit Wasser und Seife und etwas schrubben, lies sich alles gut entfernen, auch der Pinsel ist wieder komplett weiß und sauber geworden.


Ich habe die Maske abends aufgetragen, und mich dann für die Einwirkzeit schön gemütlich vor den Fernseher gesetzt.

Nach ca. 10 Minuten habe ich schon gemerkt, wie die Maske langsam fest und härter wird, und dass man nicht mehr so leicht das Gesicht verziehen kann, gekribbelt hat es dabei nicht, nur halt leicht gespannt.

Wenn die Maske vollständig getrocknet ist, fühlt es sich an wie eine zweite Haut.
Anfangs ist es gar nicht so leicht die Maske abzuziehen, ich musste mir ein paar mal in die Wangen kneifen um eine Art Falte zu bilden und es dann von da aus abzuziehen.

Ich bin wohl eine Pussy aber das tat ganz schön weh, also mir kamen nicht die Tränen, aber das ziept ganz gewaltig. Gesichtshärchen wurden mir dabei jedoch nicht ausgerissen, aber das Abziehen davon hat wohl den Schmerz ausgelöst, ähnlich wie man man sich langsam ein Pflaster vom Arm zieht. Das Ganze hielt sich zwar in Grenzen, etwas unangenehm war es aber schon.

Nachdem die Maske vollständig entfernt ist, spannt mein Gesicht ziemlich und ich habe zur Beruhigung und zum Entfernen der letzten Rückstände mein Biotherm Gesichtswasser benutzt, wonach sich die Haut wieder viel entspannter angefühlt hat.
Am nächsten Tag hatte ich auch keinerlei Rötungen oder Reizungen.


Wie man auf den Vorher / Nachher Bildern sieht, ist der Glanz komplett verschwunden und ich finde die Poren sind auch deutlich verfeinert.

Mitesser und Hautschuppchen konnte ich auf dem abgezogenen Teil kaum entdecken, aber ich benutze auch regelmäßig meine Clarisonic Bürste und gehe jeden Monat zum Hautarzt und bekomme dort ein Peeling, womit ich deswegen keine Probleme habe.

Auch wenn hier eine Maskenanwendung 5 € kostet, sieht man wirklich, dass sich im Gesicht etwas tut.
Diese Wirkung ist aber nach ein paar Tagen natürlich auch wieder verschwunden.

Ich habe die Maske bereits 2 mal verwendet, beim 2: mal weiß man was auf einen zu kommt, es tut aber nicht weniger weh beim Abziehen, aber ihr wisst ja wer schön sein will, muss auch mal ein bisschen leiden.
Wenn man mit Mitessern oder schuppiger Haut zu kämpfen hat sicher eine gute Maske, ich hätte bei sowas aber gerne einen längeren Effekt, weswegen ich solche Masken nur benutze, wenn man etwas besonderes ansteht, wie ein Geschäftstermin oder eine Feier etc.

Für besondere Gelegenheiten, für die man mal besonders gut aussehen will, werde ich sie weiterhin benutzen.
Besser fände ich aber, wenn paypal verfügbar wäre, da sicher nicht jeder eine Kreditkarte hat.

Solltet ihr neugierig auf die Incredible Face Mask geworden sein, könnt Ihr sie über den Link feelthefacemask30 um 30% günstiger also für 17,50 € anstatt 25 € erhalten.
Ich bekomme hierfür keinerlei Provision oder ähnliches, mir wurde lediglich das Testpaket zur Verfügung gestellt, vielen Dank hierfür.




1 Kommentar:

  1. Ich habe die auch bekommen und heute die erste ausprobiert.Bei mir hat es beim abmachen gar nicht weg getan.LG

    AntwortenLöschen