Sonntag, 30. November 2014

Review: LUSH - The Christmas Hedgehog Schaumbad Weihnachten 2014

Zum ersten Advent wollte ich mir mal wieder ein schönes Schaumbad gönnen und habe hierzu von Lush den The Christmas Hedgehog verbadet.

Hierbei handelt es sich um ein Schaumbad in Form eines kleinen Igel, welcher nach Rose und Ylang Ylang duften soll.

Beschreibung:
Wenn du dich leicht reizbar fühlst und gerne deine Stacheln ausfährst, beschwichtigt dieses milde Schaumbad wieder dein Gemüt. Reichhaltige Kakaobutter, Bio-Sheabutter und ätherische Öle tränken deine Haut in Sanftmut und pflegen sie wunderbar weich. Zerkrümele den Igel in das einlaufende Wasser und lehne dich in den zarten Düften von Rose und Ylang Ylang zurück, die frostige Winterstimmung in Luft auflösen.

Das gute Stück kostet hier 5,75 € und in UK £3.25 somit habe ich ca. 4,10 € bezahlt.


Ausgepackt erkennt man wirklich, dass der kleine Kerl wie ein Eis Igel aussieht.

Wie bei Schaumbädern üblich gibt man das Badeteil unter fließendes Wasser, ich habe diesmal den ganzen verwendet.

Die minte Schicht löst sich dabei schnell ab und es bleibt ein grauweißer Klumpen übrig den ich ins Wasser krümle, worauf sich schnell Schaum bildet.

Das Wasser färbt sich irgendwie schmutzig grau-türkis und es bildet sich wirklich viel weißer Schaum.

  
Der Duft ist beim Baden sehr angenehm aber eher schwach.

Der Schaum hält sich ausgesprochen gut, auch nachdem ich aus der Wanne gestiegen bin war noch genügend davon vorhanden.

Meine Haut ist nach dem Bad weder trocken noch besonders zart, also konnte ich jetzt keine Pflegewirkung feststellen.

Ich fand das Bad mit dem Christmas Hedgehog ganz ok aber jetzt nicht so toll, dass ihn mir nochmal kaufen würde.


Würde euch das Schaumbad ansprechen?

     

Donnerstag, 27. November 2014

Rexona Shower Clean Deodorant OHNE Aluminium

Vor ein paar Wochen hat Rexona ja sein erstes Deo ohne Aluminium rausgebracht. Ich traue dem "ohne Alu"-Braten nicht mehr wirklich, weil ich bis auf die CD-Deos keine gefunden habe, die bei mir wirken. Allerdings waren die CD-Produkte schon halbe Parfums, weshalb ich dann doch wieder auf normale Antitranspirante zurückgegriffen habe. Als ich aber gehört habe, dass Rexona jetzt auch was ohne Alu rausbringt, habe ich es mir sofort geholt. Es ist einfach meine liebste Marke, was Deos angeht und deshalb hatte ich auch Hoffnung, dass das Zeug was taugt...

Ich habe das Deo nur in der Compressed-Version gefunden und bisher habe ich es auch nur so gesehen. Anscheinend gibt es das nicht in der regulären Größe. Für 75ml bezahlt man so 1,75 Euro, aber das Fläschchen soll ja (angeblich) genauso lange reichen wie die 150ml-Größe.


Leider gibt es von dem Produkt nur die Duftvariante Shower Clean. Die ist für meinen Geschmack ziemlich floral und süß. Früher hätte ich mich darüber riesig gefreut, heute wünsche ich mir eher saubere, dezente Düfte. Für alles andere gibts Parfüm - und selbst da mag ich es weder sonderlich blumig noch süß. Ich kann den Geruch aushalten, weil es nicht allzu extrem ist, aber es ist etwas, das man wissen sollte, bevor man sich das Produkt holt.

Angenehm finde ich, dass das Deo unter den Achseln sehr gut antrocknet. Ich habe nicht das Problem, dass es sich ewig feucht einfühlt. Dieses Problem hatte ich aber generell bei Rexona noch nie, aber man weiß ja nie, vor allem, weil es hier um ein Deodorant und nicht um ein Antitranspirant geht.

Was den Schutz betrifft, bin ich von diesem Produkt begeistert! Natürlich, wir haben jetzt November und nicht Juli, aber manche aluminiumfreien Deos versagen ja schon an einem kühleren Tag. Mit dem Rexona-Deo kann ich mir sicher sein, dass es den ganzen Tag hält, egal, was ich mache. Ich habe es in einigen ziemlich stressigen Situationen getragen, aber da war immer alles gut. Zum Glück verfliegt aber auch dieser blumig-süße Duft nach zwei, drei Stunden ein wenig, was mir ja sehr entgegen kommt.

Ich bin auf jeden Fall rundum zufrieden mit diesem Produkt und es wird mich bestimmt durch den Winter und Frühling begleiten. Wie es sein wird, wenn es wieder brütend heiß ist, kann ich natürlich noch nicht beurteilen. Abschließend solltet ihr euch auch nochmal bewusst machen, dass ich niemand bin, der übermäßig schwitzt. Ich denke, das ist bei mir alles im Rahmen des Normalen, nehmt den Post also auf jeden Fall mit einer Prise Salz, wenn ihr jemand seid, der Probleme mit starkem "Transpirieren" hat ;)

Seid ihr auch beim aluminiumfreien Deo angekommen oder benutzt ihr noch die ganz normale Version?

Dienstag, 25. November 2014

Original Source Shea Butter and Honey Duschgel

Nachdem ich mittlerweile seit einer Woche krank bin, habe ich mich weder geschminkt noch war ich shoppen. Momentan bin ich lieber zu Hause und hüte das Bett. Was ich aber IMMER mache, wenn ich krank bin, ist viel baden. Ich mag es, richtig schöne Erkältungsbäder zu machen, um mich wenigstens etwas wohler zu fühlen. Danach verwende ich natürlich ein gut duftendes Duschgel - und da habe ich genau eines benutzt, das ich euch heute vorstellen möchte.

Und zwar geht es wie der Titel schon sagt um das Original Source Duschgel in der Variante Shea Butter and Honey. Enthalten sind 250ml und bezahlt habe ich 2,25 Euro. Ich habe es bei Müller gekauft, denn mein DM führt diese Sorte überhaupt nicht.


Die Original Source Duschgele enthalten ja sehr gute Inhaltsstoffe. Hier sind die enthaltene Sheabutter und der Honig sogar nach Fairtradestandards gehandelt, was ich richtig gut finde. Da bezahle ich wirklich gerne etwas mehr für mein Duschgel!

Der Duft ist wirklich sehr warm und winterlich. Der Honig sowie die Sheabutter kommen deutlich heraus und ich hatte nicht gedacht, dass sich die beiden so gut "vertragen" würden. Es riecht für mich original nur nach diesen beiden Inhaltsstoffen, was ich als ziemlich angenehm empfinde.Ich habe mir das Duschgel übrigens schon im Spätsommer gekauft, aber erst jetzt, wo es kühler ist, war ich in der Laune, es auszuprobieren, denn der Geruch ist schon ziemlich süß.

Von der Konsistenz her finde ich das Duschgel schon fester als andere, aber nicht wirklich viel. Was ich sagen kann, ist, dass es recht cremig ist und sich sehr gut aufschäumen lässt. Laut Packung soll es auch ziemlich pflegend sein, aber das finde ich eigentlich nicht. Es ist mit Sicherheit nicht absolut austrocknend, aber ich muss mich danach trotzdem eincremen und ich würde es Leuten, die eine extrem trockene Haut haben und etwas speziell dafür suchen, nicht als erstes empfehlen. Ich persönlich erwarte von einem Duschgel keine Pflege, dafür gibts immerhin Bodylotion. Hauptsache, es riecht gut und reinigt mich schön.

Ich kann euch das Duschgel auf jeden Fall wegen des Dufts empfehlen! Ich fühle mich richtig glücklich, wenn ich es benutzt habe und kann mich dann wieder ins Bett verkriechen, um mich weiter auszukurieren :)

Was sind eure Duschgel-Tipps?

Montag, 24. November 2014

Review: MAC Pressed Pigment Noblesse Oblige Heirloom Mix LE

Mein drittes Teil aus der Mac Heirloom Mix LE ist das Pressed Pigment in der Farbe Noblesse Oblige.

Wenn schon die Verpackung voller Glitzer ist, darf  natürlich etwas glitzriges für die Augen auch nicht fehlen.

Ich benutze das gepresste Pigment als Lidschatten in der Beschreibung wird es auch als Highlighter angegeben.

Es handelt sich hier um eine Mini-Version mit 1,3 g Inhalt, für die man 21,50 € bezahlt, ich habe auch hier bei Douglas mit 10% gekauft.


Das Pressed Pigment zeichnet sich durch seinen besonderen Schimmer und den Glitzer aus, dabei ist die Textur eher cremig, was dennoch wegen dem Glitzer immer zu etwas Fallout führt.

Je nachdem ob man trocken oder feucht aufträgt variiert auch die Deckkraft man kann von leichtem Glitzer bis zu funkelnder Farbe alles nach seinem Geschmack aufbauen.

Die Farbe Noblesse Oblige wird als Frosty wood angegeben, also ein Braunton der auch noch silber Glitzer enthält.


Swatch


Je nach Lichteinfall lässt sich das Glitzer verschieden betonen.

Da endlich mal wieder die Sonne rauskam, habe ich es auch geschafft ein Foto bei Sonnenlicht zu machen, worin es natürlich am schönsten glitzert. Bei Kunstlicht dagegen kommt das Funkeln am deutlichsten heraus.

Wie man sieht bekommt man entweder nur etwas schwachen Glitzer oder doch etwas mehr Farbe.
Feucht gelingt der Auftrag etwas einfacher und mit weniger Krümel und die Farbe wird etwas intensiver.
Auf jeden Fall sollte man eine Base darunter verwenden, damit das Ganze besser hält.


Tragebild


Wenn ich es nicht ganz so glitzrig will trage ich Glitzerlidschatten gerne als Lidstrich, da somit das Auge nicht so voll ist aber dennoch strahlt.

Da ich das Pigment nur leicht auftrage, kann man es auch auf das komplette Lid packen und die Farbe ist nicht so dunkel und somit auch für mich tagsüber tragbar.

Auf dem Auge sieht man auch gut, dass der Lidschatten überwiegend braun ist, aber nach Licht das Glitzer silbrig oder gold schimmern kann.

Ich bin mit meinem Pressed Pigment zufrieden, auch wenn die Handhabung nicht ganz so einfach ist.


Habt ihr welche von den Pressed Pigments in eurer Sammlung?




Sonntag, 23. November 2014

24 beautiful days of Christmas – Beautyjunkies Adventskalender 2014

Wie ihr sicher gemerkt habt, ist nächsten Sonntag schon der 1. Advent und danach auch der 1. Dezember, was bedeutet, dass Weihnachten nicht mehr weit ist.

Wie immer sprießen um diese Zeit die Adventskalender nur so aus den Dashboards und auch ich habe mich wieder entschieden bei einem Blogger Adventskalender teilzunehmen



Vom 1. bis zum 23. Dezember findet ihr jeden Tag auf einem anderen Blog ein Türchen mit einem Gewinn.


Am 24.12
gibt es sogar mehrere Gewinne auf allen Blogs.


Welche Blogs dabei sind, erfahrt ihr wenn ihr auf das jeweilige Türchen klickt.






Auf meinem Blog wird sich das Türchen am 23. Dezember öffnen, da ich etwas ganz besonderes verlosen werde, ihr dürft daher gespannt sein.

Schaut also unbedingt an diesem Tag hier vorbei, um zu sehen, was es Schönes für euch zu gewinnen gibt.



Natürlich könnt ihr auch bei den anderen Blogs euer Glück versuchen.

  1. http://www.jabelchen.de - Jabelchen
  2. http://www.miss-different-89.blogspot.de - Miss Different 89
  3. http://www.zuckergrafie.de - Zuckergrafie - beauty & more
  4. http://www.lfcmaus.blogspot.de - Lfcmaus
  5. http://www.lindchensworld.com - Lindchens World 
  6. http://www.caros-schminkeckchen.blogspot.de - Caros Schminkeckchen
  7. http://www.fayeswelt.blogspot.de - Fayes Welt
  8. http://www.sulfurandcookies.de - Sulfur & Cookies 
  9. http://www.generationcouture.blogspot.com - Generation Couture
  10. http://www.yasminarosawoelkchen.de - Yasmina Rosa Wölkchen 
  11. http://www.marionhairmakeup.blogspot.de - Marion Hair Makeup 
  12. http://www.ineedsunshine.de - I need Sunshine 
  13. http://binarasblog.blogspot.de - Binara's Plish & Bunnies
  14. http://www.froschgrün.net - Froschgrün 
  15. http://www.iii-crazybeautylandschaft.blogspot.de - Glam & Shine 
  16. http://www.aricosmetics.de - A.R.I. Cosmetics 
  17. http://www.nailpolish-lolitas.de - Nailpolish Lolitas 
  18. http://www.himbeertraum21.blogspot.de - Himbeertraum
  19. http://www.all-the-pretty-things-beauty.blogspot.de - All the pretty things beauty
  20. http://www.weil-mimi-nicht-bloggen-kann.de - Weil Mimi nicht bloggen kann
  21. http://www.fioswelt.de - Fios Welt
  22. http://www.greeklicious.de - Greeklicious 
  23. http://www.feelthebeautyinside.blogspot.de - Feel the beauty inside
  24. Alle

Na freut ihr euch schon auf die ganzen Adventskalender?
Ich hatte letzes Jahr sogar was gewonnen und bin gespannt, ob ich diesmal auch wieder irgendwo Glück habe.

Also merkt euch schon mal den 23.12. denn hier öffnet sich dann für euch eine Tür.


 





1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24

Mittwoch, 19. November 2014

Nageldesign 11/14 nude und gold Glitzer für den Herbst

Für den November wollte ich ein herbstliches Nageldesign, da es zwar schon kälter, aber noch nicht wirklich Winter für mich ist.

Ich mag am liebsten abstrakte Muster mit zwei Farben, wobei ich mir diesmal nude und gold ausgesucht habe.

Der Nudeton enthält nur ganz feinen Glitzer, den man kaum sieht, aber das Gold glitzert schön und richtig, das Muster wurde noch durch schwarze Striche etwas abgetrennt damit die Übergänge besser zur Geltung kommen.

Ich finde die Kombination mit nude und gold wirklich schön, die beiden Farben passen gut zusammen und auch ideal zum Herbst.

Dieses Design ziert nun meine Nägel:

 Tageslicht

 Blitzlicht


Nahaufnahme

Mir gefällt das Nageldesign mal wieder richtig gut und ich bin wie immer zufrieden.

Es ist eigentlich recht einfach gehalten und macht trotzdem was her.

Wie gefällt euch das Design mit nude und gold?

Sonntag, 16. November 2014

Review: LUSH - Wizard Schaumbad Bubble Bar Halloween 2014

Bevor ich mich ans weihnachtliche Baden mache, möchte ich noch meine letzte Halloween Badekugel verbrauchen.

Hierbei handelt es sich um den Lush Wizard, welcher ein Schaumbad ist.

Beschreibung:
Verwandle Müdigkeit in magische Momente und lass dich von schimmerndem Badeschaum verzaubern. Knisternde Prickelbrause sowie sanftes Mandarinen- und Fenchelöl vertreiben Stress und lassen dich zur Ruhe kommen. Der Wizard verbannt auch die Spuren ausschweifender Nächte. Doch er wird nach Halloween wieder wie von Zauberhand verschwinden, also sichere dir deinen Vorrat für die nächsten Partynächte.

Das Teil kostet hier stolze 6,25 € und damit das teuerste Halloween Produkt, dagegen kostet es in UK £3.25 und ist das günstigste Halloween Produkt, ich habe es aus UK und somit ca. 4,10 € bezahlt.


Der keine Zauberer ist ja mal wieder so was von putzig mit seinem lila Glitzerumhang und dem gelben Stern in der Mütze.

Ich finde er riecht schön fruchtig, aber jetzt nicht direkt nach Mandarine, liegt wohl an dem Fenchel, der das ganze leider etwas abschwächt.

Diesmal habe ich nur das halbe Schaumbad unter fließendes Wasser gehalten, so dass ich nochmal etwas davon habe.

Es hat sich auch mit der halben Menge eine riesige Schaumschicht gebildet und das Wasser bekam eine schöne lila Farbe, wobei man bei genauem Hinsehen ganze feinen silber Glitzer erkennen kann.


Der Schaum in der Wanne war wirklich wunderbar weich und an schmiegsam, er hat sich auch recht gut gehalten, als ich nach 25 Min. ausgestiegen bin war noch ca. 1/3 enthalten.

Während dem Baden konnte man den angenehmen Duft nur leicht wahrnehmen nach meinem Geschmack könnte es hier etwas intensiver sein, die Haut riecht wenn man direkt ran geht auch noch etwas danach.

Meine Haut fühlt sich nach dem Baden schön weich an, das Gefühl mich eincremen zu müssen habe ich nicht.

Mir hat das Bad mit Wizard sehr gefallen, wobei ich den deutschen Preis jedoch etwas zu teuer finde, wenn man ihn aber für zwei Bäder verwendet gehts wieder.

Ich denke ich würde ihn mir wieder zulegen, wenn es ihn nächstes Jahr wieder gibt.


Hätte euch der kleine Wizard Zauberer auch angesprochen?


Donnerstag, 13. November 2014

Balea Professional Repair + Pflege Shampoo und Spülung

Okay, in Sachen Haarpflege probiere ich in letzter Zeit wirklich viel aus und ich bin auf eine Menge Produkte gestoßen, die mich wirklich begeistern können. Bei den Balea Professional Produkten endete meine Neugier aber bisher. Ich hatte mal die schwarze Reihe, die extra für trockenes Haar sein soll - Katastrophe. Auf meinen Haaren eine einzige Katastrophe. Dementsprechend skeptisch war ich auch, als ich letztens in einem Video auf die Repair + Pflege-Reihe aufmerksam gemacht wurde, aber was die Youtuberin erzählte, gefiel mir einfach zu gut: Entwirrtes, extrem glänzendes Haar! Das ist genau das, wo ich mit meiner Matte hin wollte - wollte, weil diese Serie bei mir meiner Meinung nach in dieser Hinsicht ganze Arbeit geleistet hat!

Sowohl das Shampoo als auch die Spülung kosten unter 2 Euro. Das Shampoo beinhaltet 250ml, die Spülung 200ml. Beides ist silikonfrei.


Vorab: Was mich ein bisschen stört ist, dass beide Produkte die gleiche Tubenform haben. Normalerweise stehen Spülungen ja gerne mal "auf dem Kopf", was ich praktisch finde, wenn man gerade die Augen nicht richtig öffnen kann oder so. Dann muss man nur danach greifen, während man sich hier schon vergewissern muss, dass man die richtige Packung greift.

Das Shampoo ist meiner Meinung nach ein bisschen zu fest. Es ist verhältnismäßig schwierig, es aus der Tube zu drücken, aber es geht schon. Es lässt sich sehr gut aufschäumen und der Schaum hält auch, während man es einwirken lässt, was man laut Verpackung auch tun sollte. Auch das Ausspülen klappt ganz einfach und man merkt da schon, dass die Haare sehr weich geworden sind.

Die Spülung hat eine mittlere Festigkeit, sodass die Haare auf jeden Fall gut ausgewrungen sein sollten, wenn man sie aufträgt, weil sie sonst einfach herausfließen wird. Laut Verpackung soll man sie "kurz" einwirken lassen. Ich lasse sie immer so ungefähr fünf Minuten in den Haaren, verwende sie also fast schon wie eine Kur. Über diese Zeit bleibt sie brav in den Haaren und lässt sich dann problemlos auswaschen.

Nach der Spülung sind die Haare dann WIRKLICH weich. Ich war beeindruckt! So ein gutes Ergebnis hatte ich bei Redken, TIGI etc. nicht. Wenn sie trocknen, fühlen sie sich sehr gut versorgt an und glänzen extrem. Das hätte ich meinen doch recht strapazierten Haaren so gar nicht zugetraut! Ich habe leicht welliges Haar und durch den Glanz wird wirklich jede Welle betont, nur, um mal zu verdeutlichen, wie krass dieser Effekt ist.

Mittlerweile habe ich die erste Spülung leer, d.h. ich habe die Reihe ca. fünf bis sechs mal angewendet (ich benutze immer viel Spülung). Wenn ich mir meine Spitzen so ansehe, habe ich sogar das Gefühl, dass ich weniger Spliss als sonst habe. Meine Haare sind auch nicht mehr so statisch aufgeladen und fliegen nicht mehr so viel durch die Gegend, wie sie es im Herbst sonst tun. Alle Daumen hoch!

Habt ihr die Reihe auch schon ausprobiert?

Dienstag, 11. November 2014

Merz Schaummaske S.O.S. trockene Haut

Ich habe euch ja schon letzte Woche erzählt, dass ich momentan sehr mit trockener Haut zu kämpfen habe. Aus diesem Grund habe ich mich vor ein paar Tagen mit einigen pflegenden Masken eingedeckt, falls mal wieder Not am Mann ist. Unter anderem durfte die Merz Schaummaske S.O.S. trockene Haut für knapp 2 Euro mit. Bei dem Namen dachte ich mir, dass sie so ungefähr das Beste für trockene Haut sein muss, was man bekommen kann, doch da habe ich mich wohl geirrt...


Die Maske beinhaltet Mandelöl und Feigenextrakt, was die Haut regenerieren soll. Außerdem soll sie bis in tiefere Hautschichten vordringen und die Haut pflegen. Ein Fläschchen soll für acht Anwendungen reichen.

Auch der Geruch der Maske ist in Ordnung. Es ist definitiv nichts Besonderes, aber ich meine Mandelöl herausriechen zu können. Ein bisschen seifig kommt mir der Duft auch vor, aber damit kann ich leben. Lieber dezent-seifig als aufdringlich, überladen und absolut unangenehm!

Soweit, so gut. Ich habe mir also das Gesicht gereinigt und dann die Maske aufgetragen. Sie kommt schon als Schaum aus dem Fläschchen. Da der Schaum ziemlich fest ist, lässt er sich nicht besonders gut auf die Haut aufbringen. Es wird eigentlich automatisch ziemlich ungleichmäßig. Da fragt man sich doch, warum das Zeug unbedingt in Schaumform sein muss. Eine normale Cremekonsistenz ist tausendmal angenehmer aufzutragen!


Man soll das Produkt dann einfach auf dem Gesicht lassen. Abnehmen oder abwaschen muss man die Maske nicht. Der Schaum zerfällt dann allmählich und wird zu einer schmierig-klebrigen Schicht auf der Haut. Damit kam ich gut zurecht, weil sie nicht wirklich unangenehm war. Mit der Zeit ist das Zeug auch ganz in die Haut eingezogen - soweit, so gut, aber nachdem es komplett weg war, hat die Haut um meine Nase herum angefangen zu jucken und irgendwie weh zu tun, so, als wäre sie extrem trocken. Das war richtig unangenehm!

Ich habe die Maske dann nochmal vorsichtig am Hals ausprobiert, um eine allergische Reaktion ausschließen zu können. Dort ist nichts passiert. Es scheint mir einfach, als hätte die Maske meine ohnehin schon trockene Haut um die Nase herum (ich hatte vor kurzem eine leichte Erkältung) einfach noch mehr gereizt, was eigentlich nicht sinnvoll für ein Produkt ist, das der Haut Feuchtigkeit spenden soll.

Auch im Rest des Gesichts konnte ich nicht feststellen, dass die Haut irgendwie gepflegter gewesen wäre - leider.

Insgesamt muss ich sagen, dass ich die Maske richtig schlecht finde. Mit dem etwas unpraktischen Auftrag hätte ich ja leben können, aber dass meine Haut juckt und schmerzt war genau das, was ich NICHT wollte. Ich kann dieses Produkt nicht weiterempfehlen! Da finde ich die ganz normale Milch- und Honigmaske von der Müller-Eigenmarke Cadeavera tausendmal besser - und die ist nicht mal explizit für sehr trockene Haut ausgelegt.

Was sind eure Lieblingsmasken?

Sonntag, 9. November 2014

Review: MAC Seeking Adoration Cremesheen Glass Lipgloss Heirloom Mix

Aus der Mac Heirloom Mix Holiday Colour Collektion hätte ich aufgrund des schönen schwarzen Designs mit silber Glitzer auch gerne einen Lippenstift gehabt, da diese komplett umhüllt sind, kommt es auf diesen Produkten meiner Meinung nach am besten zur Geltung.

Leider war keine einzige Farbe nach meinem Geschmack, denn alle waren viel zu kräftig und zu dunkel, wirklich schade, dass überhaupt keine dezente für mich tragbare Farbe dabei war.

Aus Trotz habe ich mich daher mal wieder für einen Lipgloss entschieden, ich habe mir schon lange keinen mehr gekauft und meine Wahl fiel auf den Seeking Adoration Cremesheen Glass.

Hier sind 2,7 g enthalten, welche 24 € kosten, auch hier habe ich bei Douglas mit 10% Gutschein bestellt.


Seeking Adoration ist für mich die unscheinbarste Farbe mit dem wenigsten Glitzeranteil, aber genau das was ich wollte.

Auch hier hat man wieder die glitzernde Umverpackung, am Lippgloss selber erkennt man nur am Deckel, dass er limitiert ist.

Sollte ich ihn mal leer bekommen, werde ich versuchen den Deckel auf einen normalen Lipglass zu stecken, so hat man auch noch weiterhin was davon :D

Die Farbe wird von Mac als Plumy Pink angegeben also ein pflaumiges dunkleres pink mit buntem Glitzer.


Swatch


Ich mag die Konsistenz von dem Cremesheen Glassen sehr gerne, denn sie ist schön leicht und sie klebt nicht, hier kriecht auch nichts in die Fältchen oder wird unschön betont.

Der Auftrag funktioniert mit dem angeschrägten Applikator gewohnt einfach und gleichmäßig, auch hier gibt es den angenehmen Vanilleduft.

Die Farbe spürt man auf den Lippen kaum, insbesondere der Glitzer ist nicht bemerkbar.

Wenn man nichts macht schwächt die Farbe nach 3 Std. etwas ab, aber der Glanz bleibt noch etwas länger erhalten.


Tragebild


Für mich ist die Farbe jetzt nichts besonderes und auch sicher günstiger ähnlich zu haben, ich denke ohne das besondere Design hätte ich mir den Gloss wahrscheinlich nicht mal gekauft, aber ich mag ihn dennoch gerne und werde ihn jetzt auch erstmal benutzen, solange kein Wind angesagt ist.

Die Farbe lässt sich für mich perfekt bei der Arbeit tragen, da sie nicht so auffällig ist und auch nicht zu viel Glitzer hat.

Wie findet ihr die Farbe? Habt ihr euch einen der Glosse gekauft?


Samstag, 8. November 2014

Review: MAC Mineralize Blush Modest Blush Heirloom Mix LE

Zuletzt hatte ich mir etwas von Mac aus der Sommer LE gekauft, daher habe ich mich besonders auf die Winter Kollektion gefreut, bei der das schwarze Design mit Glitzerpartikeln verschönert wurde.

Als dann jedoch nach und nach die Produkte bekannt gegeben wurden, war die Ernüchterung etwas größer, denn so viel hat mir dann gar nicht mehr gefallen.

Ich habe mir letztendlich 3 Produkte gekauft und zwar einen Blush, einen Lipgloss und einen Pigment Lidschatten.

Bei meiner ersten Vorstellung handelt es sich um das Mineralize Blush Modest Blush.



Hier sind 3,5 g enthalten, wofür man 29 € hinlegen muss, ich habe meinen mit einem 10% Gutschein bei Douglas gekauft.

Ich war mir erst nicht sicher welchen der beiden Blushes ich nehmen soll, da der andere aber nicht verfügbar war ist es nun dieser geworden.

Die Umverpackung sowie die Blushumrandung mit Rückseite sind hier in glänzendem Schwarz mit vielen silbernen Glitzerpartikeln, mich spricht das echt total an, denn ich liebe Glitzer und hier wurde er edel eingesetzt, ohne dass es zu übertrieben oder billig aussieht.

Die Farbe wird von Mac als Light baby salmon pink angegeben, was hier absolut zutreffend ist, denn es ist ein schönes helles peachiges rosa mit leichtem Schimmer.


Swatch


Der Swatch lies sich mit dem Finger gut auftragen, mit dem Pinsel gibt er nicht so eine intensive Farbe ab, mit mehreren Schichten lässt sich jedoch auch ein deutlicheres Ergebnis erzielen.

Mineralize Produkte krümeln meist etwas so hier auch, daher hat sich bewährt den Pinsel immer nach dem Auftrag abzuklopfen so gelingt der Auftrag einfacher und wird gleichmäßig.

Dieser Farbton ist eher für hellere Hauttypen zu denen ich zähle geeignet, da er eher dezent ist, was ich aber gerne mag.

Der Schimmer ist hier wirklich sehr schwach und gibt nur einen leichten Gloweffekt.


Tragebild


Besonders gefällt mir dass hier meine Poren nicht betont werden und der Blush nur eine zarte Farbe spendet.
Für mich daher ein schönes dezentes Blush, dass sich im Alltag sehr gut tragen lässt.

Ich muss zugeben so ähnliche Farben habe ich bereits, zumindest sieht ein Unterschied eben nur ein Beautyexperte, aber ich wollte unbedingt auch ein Blush mit diesem Glitzerdesign haben und bereue den Kauf daher nicht.

Seit ihr auch ein Verpackungsopfer und bei dieser Holliday Edition schwach geworden?



Donnerstag, 6. November 2014

Ebelin Pinselreiniger

Vor ein paar Wochen hat Ebelin mal wieder ein paar neue Produkte in das Sortiment aufgenommen. Ich glaube, für alle ist der Pinselreiniger das Highlight. Natürlich konnte auch ich meine Finger nicht davon lassen, denn ich bin absolut waschfaul, was meine Pinsel angeht und wollte deshalb ein günstiges Produkt, um zwischendurch schnell ein paar Brushes sauber zu machen.

Für den Pinselreiniger bezahlt man 3,95 Euro. Enthalten sind 100ml. Zum Vergleich: Das MAC-Pendant kostet 18 Euro für 233ml, also 7,73 Euro für 100ml. Damit ist das Ebelin-Produkt ca. halb so teuer wie das von MAC.


Die Handhabung des Reinigers ist denkbar einfach: Mit dem Sprühkopf bringt man ihn auf den Pinsel auf. Dabei bin ich recht großzügig, sodass die Haare wirklich nass sind. Anschließend streicht man den Pinsel einfach auf einem Kosmetik- oder Taschentuch aus, bis keine Farbe mehr herauskommt. Es kann sein, dass man zwischendurch nochmal nachsprühen muss, aber beim zweiten Durchgang ist bei mir immer alles heraus gegangen.

So braucht es pro Pinsel vielleicht ein, zwei Minuten, bis er sauber ist, bei Gesichtspinseln etwas länger. Ich glaube, schneller geht es wirklich nicht. Die Reinigung ist sehr gründlich und nach einigen Minuten sind die Haare auch wieder trocken. Ich kann nicht meckern!


Ein bisschen muss man allerdings aufpassen: Das Produkt ist parfümiert und reizend. Zudem ist es leicht entzündlich, was ich mal auf den enthaltenen Alkohol schiebe. Da Alkohol auch austrocknet, würde ich euch nicht raten, den Reiniger als einzige "Pflege" für eure Pinsel zu benutzen. Natürlich geht es schnell und ist bequem, aber es ist eben nicht ideal. Für eine gründliche Säuberung benutze ich Kernseife (unter 1 Euro für 300g), was den Haaren gut bekommt und auch pflegender ist, als sie mit Alkohol einzunebeln.

Was die reizende Wirkung betrifft, würde ich euch zum Einen raten, die Pinsel wirklich gut austrocknen zu lassen, zum Anderen solltet ihr wirklich erstmal vorsichtig probieren, ob ihr den Kontakt mit dem Reiniger vertragt.

Fazit: Ich finde den Reiniger wirklich sehr gut für eine schnelle "Auffrischung" der Pinsel. Ich würde ihn nicht ausschließlich benutzen, aber in den letzten Wochen hat er sich tatsächlich einen festen Platz in meinem "Kosmetikalltag"... ersprüht? *g*

Wie sieht eure "Pinselroutine" aus?

Montag, 3. November 2014

Alterra Intensivserum und Pflegecreme Bio-Granatapfel

Seitdem ich meine Pille umgestellt habe, habe ich zwar bessere Haut bekommen, aber leider ist sie auch deutlich trockener als vorher. Das merke ich vor allem jetzt, wo es wieder kälter wird. Sie schuppt sich und fühlt sich rau an, die Foundation setzt sich ab und es sieht einfach alles nicht mehr so schön aus. Deshalb habe ich natürlich auch meine Gesichtspflege angepasst und benutze nun abends Pflege für trockene Haut. Unter tags neige ich immer noch - je nach Stresslevel - zu einer glänzenden T-Zone, deshalb bin ich da ein bisschen vorsichtiger mit der Pflege.

Weil ich mittlerweile "konventioneller" Pflege nicht mehr so ganz vertraue, bin ich auf der Suche nach passenden Produkten zu Rossmann gegangen und habe mich da bei Alterra umgeschaut. Die Granatapfelserie der Marke liebe ich schon lange, deshalb habe ich mich auch für das Intensivserum und die Pflegecreme für sehr trockene Haut au dieser Reihe entschieden. Für die Creme habe ich 3,25 Euro bezahlt, für das Serum 3,95 Euro.


Das Serum hatte ich früher schon mal, weil ich gehofft hatte, dass es helfen würde, meine Mischhaut auszugleichen. Das hat einigermaßen geklappt, aber irgendwie bin ich wieder davon abgekommen - dabei ist das Produkt wirklich gut! Es ist sehr schön leicht und erfrischend und zieht sehr schnell ein. Als alleinige Pflege würde es mir nun allerdings nicht mehr ausreichen. Vielleicht probiere ich es mal als Tagespflege aus, aber so richtig traue ich mich da noch nicht heran.

Über das Serum trage ich dann immer die Pflegecreme auf. Für die Nacht nehme ich da auch ruhig etwas mehr und mache mir somit eine Art "Over Night Mask". Die Creme ist jedenfalls sehr schön dick und hält gut auf dem Gesicht. Man merkt an der Konsistenz schon, dass sie sehr reichhaltig ist. Trotzdem zieht sie gut ein. Morgens habe ich eigentlich keinen Film mehr auf dem Gesicht, was ich ziemlich angenehm finde.

Wenn ich morgens aufwache, ist meine Haut richtig schön zart und fühlt sich gut gepflegt an. Ich habe auch das Gefühl, dass sie praller ist, aber gut, ich bin ja auch erst 23 ;-) Auf jeden Fall aber hat mir die Kombination gut geholfen, meine trockene Haut in den Griff zu bekommen. Ich bezweifle allerdings, dass man mit dieser Reihe in extremen Fällen weit kommt. Da sollte man sich dann aber vielleicht auch besser in der Apotheke oder beim Hautarzt beraten lassen.

Der Duft ist natürlich nicht jedermanns Sache. Ich persönlich LIEBE Granatapfelduft, deshalb stört es mich auch nicht im Geringsten, dass die beiden Produkte sehr stark danach riechen. Wer auf total saubere, "neutrale" Gerüche steht, wird hiermit vermutlich nicht glücklich werden.

Für mich sind die beiden Produkte auf jeden Fall die Rettung in der Not! Wenn ich ab und zu noch eine Feuchtigkeitsmaske anwende, ist alles gut und ich hoffe, dass ich so auch problemlos durch den Winter komme.

Passt ihr eure Gesichtspflege auch der Jahreszeit an?

Sonntag, 2. November 2014

Review: LUSH - Sparkly Pumpkin Schaumbad Bubble Bar Halloween 2014

Das zweite Badeteil der Lush Halloween Produkte, welche ich unbedingt haben musste ist das Sparkly Pumpkin Schaumbad.

Was ist Halloween schon ohne einen Kürbis und wenn dieser dazu noch glitzert ist es gleich noch schöner :)

Beschreibung:
Genieße mit diesem wärmenden und aufheiternden Schaumbad ein Spektakel in der Wanne und verleihe kalten Nächten das gewisse Funkeln. Der exotische und belebende Duft von Ylang Ylang Öl und Orangenblüten Absolue wird dich in seinen Bann ziehen. Ideal für ein ausgiebiges Bad, aber pass auf, dass du bis Mitternacht wieder aus der Wanne raus bist...

Der Glitzerkürbis kostet in DE 5,75 € und in UK 3,50 £ also auch ca. 4,45 € da der Preis in UK wie für die Nothern Lights Badekugel ist, was billiger ist als hier.



Ausgepackt ist das Teilchen wirklich wunderschön, es sieht wirklich aus wie ein kleiner Kürbis und er glizert so unglaublich toll.

Auch der würzig fruchtige Orangenduft sagt mir total zu und riecht am Stück schon sehr angenehm.

Hat man den Pumpkin angefasst sollte er möglichst schnell in die Wanne, dann der Glitzer haftet an der Haut.

Bei Schaumbädern muss man das Badteil wie üblich unter dem laufenden Wasserhahn einbröseln.

Kaum kommt der Kürbis mit dem Wasser in Berührung spült sich zuerst der ganze Glitzer runter darunter ist er einfach orange und auch die verbleibende Masse lässt sich einfach einkrümeln und löst sich mit Schaumbildung auf.

Das Wasser färbt sich dabei in einen schönen gold orange Ton, in dem der feine Glitzer schön schimmert.



Der Sparkly Pumpkin würde sicher für zwei Bäder reichen, wobei ja auch der Preis nicht gerade günstig ist, ich wollte aber den vollen Schaum und den vollen Glitzer und habe ihn daher im Ganzen verbraucht.

Es entsteht ordentlich weicher Schaum, welcher sich auch bis zum Ende des Baden hälts.

Der Duft ist zwar weiterhin sehr angenehm, aber im Badewasser nicht mehr ganz so stark.

Auch wenn der Kürbis anfangs viel Glitzer hat ist dieser nur sehr fein und bleibt auch nicht am Körper kleben, was ich super finde, denn ich mag Glitzerbäder total gerne, möchte das aber nicht an mir haben ebenso wie nicht in der ganzen Wohnung verteilen.

Ich fand den Sparkly Pumpkin wirklich toll, schöner Schaum, angenehmer Duft und feiner Glitzer, ein Bad dass ich mir so auf alle Fälle noch mal gönnen würde.


Wäre das Sparkly Pumpkin Schaumbad auch nach eurem Geschmack?