Dienstag, 8. Juli 2014

Neutrogena Visibly Clear fein & matt hautverfeinerndes Waschgel

Nachdem sich mein Waschgel von Neutrogena sich nun langsam dem Ende zuneigt, denke ich, dass ich es jetzt lange genug getestet habe, um euch eine Review dazu abgeben zu können. Gleich vorab: Es ist schon mal ein Wunder, dass ich ein Reinigungsprodukt aufbrauche und ich finde, dass man bei solchen Produkten eigentlich schon mindestens eine Packung geleert haben muss, um etwas dazu sagen zu können. Meiner Haut reichen diese berühmten vier Wochen der Regeneration nämlich NIE aus, damit verlässliche Effekte sichtbar werden.


Ich verwende dieses Waschgel jetzt schon ca. 2 1/2 Monate und muss sagen, dass es bei mir leider nicht so große Effekte erzielt hat, doch dazu komme ich später gleich noch etwas ausführlicher. Erstmal zu den harten Fakten: Das Waschgel kostet um die 5 Euro für 200ml und ist damit preislich für mich im Mittelfeld. Richtig teure Gesichtspflege kaufe ich selten. Pro Anwendung brauche ich ca. drei Pumphübe. Bestimmt würden auch zwei vollkommen ausreichen, aber ich mag es, wenn ich richtig viel Schaum auf dem Gesicht habe. Angewendet habe ich das Waschgel immer mit dem Gesichtsmassagepad von Ebelin, das ich ziemlich gerne mag.


Ursprünglich habe ich mir das Waschgel genau aus zwei Gründen gekauft: Zum Einen brauchte ich unbedingt ein neues und zum Anderen ist der Geruch einfach der Hammer! Das Produkt duftet richtig angenehm nach Limonen und ist richtig erfrischend. Hier kann ich auch nicht diese Unternote von WC-Reiniger rausriechen, auch, wenn ich den Duft nicht als natürlich bezeichnen würde. Wirklich schade, dass es davon kein Gesichtswasser gibt, denn da wäre dieser Frischekick bestimmt nochmal intensiver.

Ich habe das Waschgel immer abends angewendet. Wie ich schon mal geschrieben habe, benutze ich morgens nur Wasser, Toner und Creme, weil es sonst passieren könnte, dass mein Gesicht doch etwas trocken wird. Abends reinige ich dann richtig mit Waschgel, um die Make-Up-Reste, den Straßenschmutz etc. von meiner Haut zu waschen. Mittlerweile bin ich da auch sehr penibel und konsequent, sodass ich nur selten eine Ausnahme mache und nicht so ordentlich reinige.

Zum Effekt des Waschgels muss ich sagen, dass ich keine besonderen Verbesserungen an meiner Haut festgestellt habe. Ich war weder matter im Gesicht noch wurden meine Poren feiner. Eine pickelbekämpfende Wirkung würde ich dem Produkt trotzdem zuschreiben, aber die habe ich eigentlich bei fast jedem Waschgel, weil es bei mir nur darauf ankommt, DASS die Haut überhaupt gereinigt wird. Welches Produkt das im Einzelnen ist, ist zweitrangig. Natürlich sollte ich mit meiner Mischhaut nichts benutzen, das eigentlich für trockenere Typen gedacht ist, aber das ist ja klar. Was ich sagen kann, ist, dass mein Hautbild unmittelbar nach der Reinigung etwas ruhiger und belebt gewirkt hat. Das hielt zwar nicht den ganzen Tag an, war aber ein paar Stunden konnte man den Effekt sehen.

Leider schäumts ohne Pad nicht ganz so schön

Positiv an dem Waschgel ist auch, dass es nicht besonders aggressiv ist. Es ist überhaupt nicht zu vergleichen mit den bekannten Garnier Hautklar-Produkten, die ja wirklich sehr reizend sind und bei mir im Gesicht schon nach der zweiten oder dritten Anwendung extrem brennen. Das Neutrogena-Waschgel trocknet meine Haut nicht aus, brennt nicht und war für mich die ganze Zeit über sehr angenehm. Es ist überhaupt nicht irritierend und verursacht bei mir weder rote noch trockene Stellen.

Wenn ihr ein gut reinigendes, erfrischendes und hautfreundliches Waschgel sucht, kann ich euch dieses Produkt empfehlen. Vielleicht hat es bei euch auch noch bessere Effekte. Meine Hautprobleme sind zu einem großen Teil hormonell bedingt, sodass es Pflegeprodukte wirklich schwer haben, überhaupt irgendeine Verbesserung zu bewirken, außer, dass ich seltener Pickel habe.

Habt ihr das Waschgel auch schon mal ausprobiert?
Was sind eure Erfahrungen?
Welche Produkte für Mischhaut könnt ihr empfehlen?

1 Kommentar:

  1. Hihi ich benutze abends nur Reinigungstücher dafür morgens einen Gesichtsreiniger, ich fahre gut mit dem Lush Aqua Marina der mattiert prima, aber meine Haut ist auch eher fettig bis auf die Nase :s

    AntwortenLöschen