Dienstag, 22. Juli 2014

Herbal Essences Hello Hydration-Serie

Vor ein paar Wochen hatte ich euch ja mal von meiner Haarpflege berichtet. Ich war die ganze Zeit über mit der Baleaserie sehr glücklich, aber ihr kennt das ja vielleicht: Manchmal möchte man einfach etwas ganz Anderes ausprobieren. Deshalb hab ich mir Ende letzten Monats mal die Herbal Essences Hello Hydration-Serie gekauft, von er ich euch heute berichten möchte.

Was mich an dieser Reihe wirklich angezogen hat, ist der Geruch: Alle Produkte duften wirklich angenehm nach Kokosnuss. Es ist kein stumpfer Duft, er enthält noch einige Unternoten, die ich aber nicht richtig benennen kann. Auf jeden Fall finde ich nicht, dass die Serie sonderlich sommerlich-exotisch riecht, sondern eher elegant und einfach angenehm. Es ist zwar nicht der Duft von wirklich teurer Haarpflege, aber ich finde ihn auch nicht billig. Bei Garnier Fructis finde ich z.B., dass man sofort merkt, dass die Produkte aus dem unteren Preissegment kommen. Das ist hier nicht so.


Hello Hydration Verwöhnende Feuchtigkeit Shampoo
An sich finde ich das Shampoo an sich nicht schlecht. Es reinigt die Haare gut und macht sie auch recht weich. Allerdings habe ich nach einigen Anwendungen echt krasse Schuppen bekommen, die mir - so eklig es auch ist - wirklich auf die Schultern gerieselt sind. Das habe ich sonst NIE. Ich hatte auch das Gefühl, dass sich Shampoorückstände auf meinem Kopf ablagern. Meine Haut hat ziemlich gejuckt und egal wie gründlich ich ausgespült habe, ich hatte immer das Gefühl, dass ich noch etwas von dem Produkt auf dem Kopf habe. Es kann auch definitiv nur das Shampoo gewesen sein, weil ich Spülung und Kur nur in die Längen gebe, nicht an den Ansatz. Ob das die Wirkung der berühmten Silikone ist, kann ich euch nicht mit Sicherheit sagen, aber ich kann es mir vorstellen. Ich habe ja davor eine recht lange Zeit die Balea-Serie benutzt, die ja silikonfrei ist, vielleicht fand ich deshalb den Unterschied so deutlich.
Das Shampoo kostet ca. 1,95 Euro.

Hello Hydration Verwöhnende Feuchtigkeit Spülung
Gegen die Spülung kann ich an sich nichts sagen. Sie ließ ich gut auswaschen, hat die Haare gebändigt und weich gemacht. Ich hatte nicht den Eindruck, dass sie wirklich Feuchtigkeit spendet, aber das Haar sah nach der Anwendung auf jeden Fall besser aus und ließ sich auch leichter handhaben. Trotzdem würde ich sie mir nicht nachkaufen, weil ich einfach den Eindruck habe, dass meine Balea-Spülung mehr tut. Das Herbal-Essences-Produkt enthält ja Silikone, die dafür sorgen können, dass das Haar zwar super aussieht, aber eigentlich komplett austrocknet. Meine Balea-Spülung kommt ohne Silikone aus und die Haare fühlen sich trotzdem geschmeidig an. Dazu ist sie auch noch wesentlich günstiger, also wird sie nachgekauft, nicht das Pendant von Herbal Essences.
Für die Spülung habe ich ca. 1,95 Euro bezahlt.

Hello Hydration Verwöhnende Feuchtigkeit Tiefenpflegende Intensivmaske
Die Maske finde ich nicht verkehrt. Die Haare fühlen sich nach der Einwirkzeit von fünf Minuten gepflegt an und sind richtig schön weich. Sie hat eine angenehme Konsistenz und tropft nicht aus den Haaren, während man sie einwirken lässt. Es ist einfach eine der Haarkuren, bei denen ich den Eindruck habe, dass sich wirklich etwas tut, wenn man sie benutzt. Für ihren Preis von ca. 5 Euro ist sie auf jeden Fall in Ordnung. Trotzdem habe ich auch hier das Gefühl, dass sich Silikon auf den Haaren ablagert, wenn man sie benutzt. Früher wäre mir das egal gewesen, aber mittlerweile habe ich wirklich Sorgen, dass mir nur Pflege vorgetäuscht wird, wenn ich solche Produkte anwende. Deshalb werde ich wohl auch diese Maske nicht nachkaufen.


Gestern hatte ich übrigens die Nase voll von dem Shampoo und habe mal wieder mein Balea-Produkt benutzt. Beim Auswaschen habe ich richtig gemerkt, dass sich meine Haare wie Plastik anfühlen. Das hatte ich so krass schon lange nicht mehr. Sie waren richtig quietschig, aber nicht sauber-quietschig, nein, sie haben sich angefühlt wie nasses Puppenhaar. Sowas habe ich noch nie gespürt und es war erstens der Anlass, diesen Post heute schon zu schreiben und zweitens der Grund, warum ich diese Serie nicht mehr nachkaufen würde, obwohl sie - an sich - einen recht guten Effekt hat. Wenn euch egal ist, ob eure Haarprodukte Silikon enthalten und ihr nur Wert auf den Effekt an sich legt, kann ich euch diese Serie wirklich empfehlen, wobei ihr eben beim Shampoo aufpassen müsst, ob ihr das vertragt. Wenn ihr nicht nur gepflegt aussehende, sondern von Grund auf gesunde Haare haben wollt, würde ich davon eher die Finger lassen.

Welche Produkte benutzt ihr für eure Haarpflege?

Kommentare:

  1. Das ist ja krass. Vor allem auch, weil ich immer dachte, Herbal essence würde ohne Silikone auskommen. Geschnuppert habe ich an dem Shampoo auch schon mal, es riecht wirklich sehr sehr gut. Gut, dass ich es nicht gekauft habe. Meine Kopfhaut ist so empfindlich, dass es bei mir wohl auch nicht gut gegangen wäre.
    Im Moment benutze ich die Oil Repaire Seire von Balea, mit der bin ich auch super zufrieden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, doch, Herbal Essences enthält Silikone, ich hab sogar extra nochmal nachgeschaut. Sie haben jetzt auch eine neue Serie silikonfreier Pflege auf den Markt gebracht, also wenn dich das interessiert, solltest du da vielleicht mal schauen ;-) Mein DM verkauft sie schon.

      Löschen
  2. Die Serie habe ich eine Zeit lang benutzt und kam damit gut zurecht - da sieht man mal wie unterschiedlich jede Person ist. Schade, dass du damit eher negative Erfahrungen sammeln musstest.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür habe ich ja meine Balea-Serie, die scheint perfekt für mich zu sein, von daher ist es nicht allzu schlimm, dass die Reihe für mich nicht gut war ;)

      Löschen