Montag, 30. Juni 2014

LUSH - Karma Geschenkset: Kream, Seife, Parfüm und Fragrance Stick

Ich habe mich sehr gefreut, als ich von Lush angeschrieben wurde ein Parfümgeschenk zu testen, welches sich in einer limitieren und nicht im Handel erhältlichen Verpackung befindet, wobei sich der Inhalt jedoch nachkaufen lässt.

Ich habe die einzelnen Produkte den letzten Monat ausgiebig getestet, um nun meine Meinung darüber mitteilen zu können.

Dass Lush auch Parfüm anzubieten hat, wusste ich schon vorher, mein Bestand beinhaltet jedoch nur limitierte Düfte, die kurzfristig meist über Lush UK erhältlich waren.

Aus den angebotenen Duftrichtungen habe ich mich sofort für Karma entschieden, da ich diesen Duft von dem Karma Schaumbad bereits kenne und immer mal wieder gerne kaufe.

Duftbeschreibung:
Karma besitzt so viele Schichten, so dass du vielleicht nie sein inneres Zentrum erreichen wirst. Genau dann, wenn du denkst, es gefunden zu haben, gibt es wieder so viel Neues zu entdecken. Auf deiner Reise begegnest du leckerem Cassie Absolut, einem warmen, floralen Duft, der deinen Stress einfach wegzaubert. Würziges Elemi wird deine Wege kreuzen, und dir inneren Frieden schenken. Während du in eine Woge von erdigem Patchouli eintauchst, wirst du dich auf einmal viel wacher, lebendiger und aufmerksamer fühlen. Letztendlich streift belebendes Orangenöl deine Nase, und dein Denken wird optimistischer. Du solltest immer etwas davon bei dir haben!

Orange kann ich deutlich erkennen, wobei durch die weiteren Zutaten die süsse Note etwas genommen wird und es somit ein besonderer Duft entsteht.

Mein Set enthält folgendes:
- 100 ml Karma Kream Bodylotion
- 120 g Karma Seife
- 30 ml Karma Pafüm Flakon
- 12 g Karma festes Pafüm

Das Ganze kam in dieser hübschen Holzbox, in der sich die Produkte wunderbar aufbewahren lassen und die sich auch schön dekorativ macht.

Die Lush Parfüm sind sind so konzipiert, dass sie sich ganz individuell und eigen auf der Haut entfalten, sie entwickeln sich daher auf jedem Menschen unterschiedlich.

Ich finde auch, dass die 4 Produkte auch nicht alle exakt gleich duften.


Am besten gefällt mir die Karma Kream, sie hat zwar den typischen Karma Duft, aber dazu etwas leichtes cremiges, was den gesamten Duft etwas abschwächt und mir am angenehmsten vorkommt.

Die Creme hält sich auch gut auf der Haut, so dass ich den Duft fast den ganzen Tag auf meinen Armen riechen kann, auch wenn ich sonst kein Parfüm trage.

An zweiter Stelle steht der Karma Parfümstick, dieser macht sich aufgrund seiner handlichen Grösse auch gut in der Handtasche.
Der Stick selber erinnert an einen dicken Lipbalm, wobei dieser auf der Haut etwas fettig wirkt, wozu er sich aber auch als parfümierte Pflege in die Haarspitzen gegeben werden kann.
Leider kann man den Stift nicht drehen sondern muss ihn unten rausdrücken, erwischt man zu viel kann man ihn nur durch den Deckel wieder zurückdrücken, wobei dann dort immer etwas hängen bleibt, etwas zum rein und rausdrehen wäre hier wirklich besser.
Auch sollte man bei heller Kleidung etwas aufpassen, ich hatte einmal ein Halstuch um und mir kam es vor, als hätte es leicht orange abgefärbt.
Der Duft empfinde ich aufgetragen etwas süsser als die Lotion, gefällt mir aber auch sehr gut.

Die Seife habe ich noch nicht benutzt, auch wenn Lush für seine festen Seifen bekannt ist, mag ich diese nicht so und sie landen bei mir meistens als Schrankbeduftung. An dem Stück gerochen kommt mir der Duft etwas würziger vor.

Das Parfüm duftet für mich am intensivsten und man sollte mit der Dosierung aufpassen sonst kann es etwas zu viel sein und leicht aufdringlich rüber kommen.
Bei mir scheint auch der Flakon etwas kaputt zu sein denn es sprüht nicht richtig, sondern kommt in einem großen Tropfen heraus. Hätte das Parfüm den leichten Hauch der Creme würde es mir besser gefallen.
Aber ich denke hier kommt es eben auf die eigene Hautentwicklung an.

Ich kann den Duft jetzt keiner Jahreszeit zuordnen und finde ihn sowohl für Sommer als auch für Winter sowie für zwischendurch geeignet.

Dass ich mich wirklich über dieses Set gefreut habe und es nicht nur abstauben wollte, um auf ebay zu verkaufen, seht ihr daran, dass ich mittlerweile auch das Karma Duschgel besitze, dieses war leider nur über Lush UK in der Kitchen erhältlich, was ich sehr schade finde, denn ich finde es hat die leichte Cremigkeit der Bodylotion und das süsse des Sticks, was es zu einer perfekten Mischung für mich macht.

Ich kann jetzt also mit Karma baden, mich mit dem Duschgel waschen, dann anschließend eincremen und zum Schluß auch parfümieren, alles mit dem selben Duft, auch wenn minimale Unterschiede bestehen.


Kennt ihr den Karma Duft von Lush? Wie findet ihr es lauter Produkte einer Duftrichtung zu benutzen?


Sonntag, 29. Juni 2014

Testprodukt - Rexona compressed Deo cotton ultra dry

Ich hatte mal bei einem Produkttest Glück und durfte das neue Rexona compressed Deo testen.

Es handelt sich hier um ein Deospray, dass nur halb so groß ist, aber gleichen Inhalt bietet, so wird eine geringere Menge Treibgas benötigt und weniger Müll produziert, was der Umwelt zu Gute kommt.

Die neue Flasche mit 75 ml soll demnach die gleiche Leistung bringen, wie die bisherige Größe von 150 ml.

Da ich bisher mit Rexona Deos sehr zufrieden war, war ich gespannt, wie das kleine so ist und wie lange ich damit auskomme.



Ich erhielt das Deo in der Sorte cotton Ultra dry, welcher ein typischer frischer Deogeruch ist, mir gefällt er gut. Beim ersten Sprühen ist er jedoch ziemlich stark und ich muss auch fast jedes mal Husten, wenn ich das Deo aufsprühe.

Beim Auftragen soll man mindestens einen Abstand von 15 cm halten, was auch nötig ist, sonst ist das Aufgesprühte als weißer Puder auf der Haut sichtbar, was auch nicht verschwindet und schöne Flecken auf Shirts hinterlässt.

Wenn man diesen Abstand einhält ist es nicht so schlimm, aber es sind immer noch kleine weiße Rückstände sichtbar, die man lieber wegwischt, bevor man sich das Shirt versaut.

Auch muss man etwas warten bis es trocknet und man sich anziehen kann.


Das Deo soll als Anti-Transpirant 48 Stunden Schutz bieten, worüber ich nur lachen kann.

Leider habe ich an heißen Tagen sogar nach 2 Stunden schon wieder geschwitzt und Nässe unter meinen Armen gespürt, was ja gerade das ist was ich vermeiden will.

Bei mir vertreibt eigentlich jedes billige Deo den Geruch, aber wichtig ist es mir, dass sich keine Achselnässe bildet, was hier schon nach kurzer Zeit geschieht.

Bei mir ist das Deo daher leider von der Wirkung durchgefallen, wenn ich mir schon Deos mit umstrittenen Aluminium, was hier an vierter Stelle steht aufsprühe, soll es schon richtig wirken.

Von der Dauer der Benutzung konnte ich keinen Unterschied zu der großen Flasche feststellen, dieser Punkt wird also erfüllt, dass die Leistung hier gleich ist.

Ich werde mich künftig auf die Suche nach einem wirksamen Deo ohne Aluminium machen.


Falls ihr da Empfehlungen habt nur her damit. Welches Deo ist gerade bei euch in Benutzung?




Donnerstag, 26. Juni 2014

Helle-Foundations-Haul

Wir wissen ja mittlerweile alle, dass helle Foundations in deutschen Drogerien Mangelware sind. Ich kann es immer noch nicht verstehen. Schaut man nach England, sieht man, dass auch L'Oreal, Maybelline etc. in der Lage sind, helle Farben raus zu bringen. Warum man sie die nicht einfach auch bei uns verkaufen können, wird wohl ein ewiges Mysterium bleiben - aber zum Glück gibts ja das Internet und da kann man sich sowas einfach bestellen!

Ich habe drei Foundations bei www.feelunique.com bestellt. Der ganze Shop ist auf Deutsch und versendet (eigentlich) aus England - das hindert den Zoll allerdings nicht daran, Gebühren zu erheben, denn der Standort des Unternehmens ist Jersey und da das meines Wissens nach ein Steuerparadies ist, kann hier Zoll anfallen. Das war mir im ersten Moment nicht klar und so war ich ziemlich erstaunt, als der freundliche Herr vom Paketdienst auf einmal 5,95 Euro von mir haben wollte. Allerdings war der Versand kostenlos, sodass das nicht so schlimm ist. Dennoch habe ich 23 Tage gewartet, aber das liegt daran, dass die Sachen eben beim Zoll waren. Ansonsten dauert der Versand wohl fünf bis zehn Werktage.

Wie gesagt habe ich mir drei Foundations gekauft, die ich alle schon seit einer Weile testen wollte und die ziemlich unterschiedlich sind, was ihre Eigenschaften betrifft:

L'Oreal Lumi Magique Light Difusing Foundation in R/C/K1 Rose Pearl
Die Foundation interessiert mich schon seit einer Weile und ich hatte sie mir schon mal bei Douglas bestellt, doch die hellste Farbe, die man hier in Deutschland kaufen kann, war einfach zu dunkel, sodass ich sie zurückgeschickt habe. Mir gefällt der edle Flakon. Er wirkt hochwertig und auch, wenn ich L'Oreal eigentlich nicht besonders mag: Edel können sie. Die Foundation verspricht, der Haut ein leuchtendes Finish zu geben, wodurch Unreinheiten kaschiert werden sollen. Sie soll eine gute Deckraft bieten, ohne wie eine Maske zu wirken. Beim Swatchen ist mir sofort aufgefallen, wie leicht diese Foundation ist und wie gut sie sich verteilen lässt. Ich bin wirklich gespannt, wie sie sich mit meiner Mischhaut vertragen wird. Auf dem Unterarm ist sie leider doch ein bisschen zu dunkel, aber da das die hellste Stelle an meinem Körper ist und ich sogar im Gesicht ein bisschen dunkler bin, denke ich, dass sie unter dem Strich doch gut passen wird. Bezahlt habe ich hierfür 12,16 Euro.


Maybelline New York Super Stay Better Skin Foundation in 005 Light Beige
Auf diese Foundation bin ich wirklich gespannt! Die ist ja bei uns auch relativ neu in der Drogerie und verspricht neben einem makellosen Hautbild und gutem Halt auch, dass sie die Haut verbessert. Ehrlich gesagt kann ich mir das kaum vorstellen, aber ich bin ja offen für Überraschungen. Vor Jahren habe ich mal die ganz normale Super Stay getragen und fand sie gut, mal davon abgesehen, dass sie zu dunkel für mich war. Jetzt freue ich mich darauf, diese Version in einer passenden Farbe zu probieren. Gekostet hat diese Foundation 10,08 Euro.


Rimmel Lasting Finish 25 Hours Foundation in 010 Light Porcelain
Rimmel kann man ja mittlerweile überhaupt nicht mehr in Deutschland kaufen, was ich wirklich sehr schade finde, weil ich die Marke wirklich ziemlich gut fand. Diese Foundation konnte ich vorher nie ausprobieren, deshalb habe ich recht spontan beschlossen, sie mir bei dieser Bestellung zu kaufen. Sie soll schweiß-, hitze- und feuchtigkeitsfest sein und außerdem nicht abfärben. Gleichzeitig soll sie einen feuchtigkeitsspendenden Primer enthalten und die Haut den ganzen Tag gut mit Feuchtigkeit versorgen. Ich denke, das wird wirklich spannend. Ich mag langanhaltende Foundations, weil sich bei mir nicht wirklich viel auf der Haut halten kann, wenn es warm ist. Bei Temperaturen um 30 Grad trage ich deshalb sowieso fast immer BB-Creams, wie ich euch schon in meinem Favoriten-Post erzählt habe. Ich bin wirklich neugierig, wie sich dieses Produkt macht. Sie ist bei diesem Haul die einzige Foundation, die selbst auf meinem Unterarm keine Ränder macht. Bezahlt habe ich 9,09 Euro.


Soweit ich weiß, habe ich für die Foundations sogar weniger bezahlt, als sie in Deutschland kosten würden. Vielleicht habe ich damit die Zollgebühren ja schon wieder reingeholt *g* Ich kann es euch auf jeden Fall empfehlen, euch Make Up im Ausland zu bestellen, wenn es z.B. eine Farbe hier nicht gibt. Das mache ich öfter und bisher hat immer alles gut funktioniert.

Wollt ihr zu einer der Foundations eine Review?
Bestellt ihr auch öfter im Ausland?

Dienstag, 24. Juni 2014

Astor Soft Sensation Moisturizing Lipstick 602 und 700

Ich "schulde" euch ja noch einen Post zu den meinen beiden Nudefarben aus der neuen Lippenstiftreihe von Astor ;-) Ich hatte jetzt auf jeden Fall einige Tage, an denen ich die beiden tragen konnte und muss leider sagen, dass meine Meinung sehr gespalten ist.

Der Name ist auf jeden Fall Programm: Die Lippenstifte spenden Feuchtigkeit. Meine Lippen trocknen ziemlich schnell aus, doch das ist hier nicht passiert. Leider finde ich, dass das glossige Finish Fehler in den Lippen nicht ausgleicht, sondern sie im Gegenteil noch betont. Meine Lippenfältchen waren jedenfalls immer sehr stark zu sehen, wenn ich diese Farben drauf hatte.

Leider halten die Lippenstifte bei mir nicht besonders lang. Bei den Farben, die ich gewählt habe, ist das nicht so schlimm. Sie tragen sich zwar genauso wie der 501 Full of Red, über den ich schon geschrieben habe, recht ungleichmäßig ab, aber durch die eher natürlichen Töne fällt das einfach nicht so auf. Was mich tatsächlich stört, ist, dass die Lippenstifte sich an meiner Lippenmitte absetzen, sobald der Glanz weg ist und sie sich etwas setzen. Das sieht wirklich unschön aus. Wer will schon einen rosa-nudigen, klebrigen Brei auf den Lippen herumtragen? Um das zu verhindern, sollte man wirklich hinterher sein und auch ein, zwei Mal öfter in den Spiegel schauen.

Kommen wir zu den Farben: Der 602 Soft Caramel gefällt mir wirklich gut. Es ist einfach ein rosiger, alltagstauglicher Nudeton, der durch den Gloss sehr frisch aussieht und unkompliziert zu handhaben ist (bis auf das Absetzen). Man braucht keinen Lipliner und so kann ich diese Farbe durchaus für den Alltag empfehlen.


Anders sieht es aus bei der 700 Nude Desire. Der ist schon... irgendwie speziell. An sich ist es ein ganz schöner, etwas kräftigerer Rosaton, der mir im Laden wirklich gut gefallen hat. Auch auf der Hand sah er in Ordnung aus, doch als ich ihn das zweite Mal aufgetragen habe, habe ich bemerkt, was für eine krasse Omafarbe das eigentlich ist! Er beinhaltet bläulichen, frostigen Schimmer und so musste ich sofort an die älteren Damen denken, die ich immer in der S-Bahn sehe. Die Farbe, der Schimmer... Es würde einfach perfekt zu ihnen passen! Ich glaube, ich habe noch nie so schnell einen Lippenstift runtergenommen... Natürlich ist es meine eigene Schuld, dass ich mir diesen Ton gekauft habe, aber mal im Ernst: Waren diese Schimmerbomben nicht schon vor 20 Jahren out? Warum nimmt Astor sowas ins Sortiment auf? Sonst haben die doch eigentlich ganz schöne Farben. Wenn ihr nicht über 60 seid, kann ich euch diesen Ton auf jeden Fall nicht ans Herz legen.


Insgesamt muss ich leider sagen, dass ich die 6,85 Euro pro Lippenstift leider bereue. Die 501 Full of Red kann ich nur tragen, wenn ich sehr vorsichtig bin und häufig kontrolliere, der 700 Nude Desire kommt mir nicht mehr auf die Lippen. Ja, die 602 Soft Caramel ist ganz nett, aber ich habe eine große Lippenstiftsammlung und einige Nudetöne, die mir einfach noch das entscheidende Bisschen mehr gefallen. Ich fürchte, auch diese Farbe wird eine Schubladenleiche, außer, ich mache mich sofort dran und brauche ihn auf. Für mich stimmt einfach das Gesamtpaket nicht. Für Lippenstifte, die ich ständig kontrollieren und nachtragen muss und deren Farbauswahl nicht so berauschend ist, sind mir knapp 7 Euro eindeutig zu teuer.

Habt ihr mittlerweile schon Lippenstifte aus dieser Reihe?
Wie gefallen sie euch?

Sonntag, 22. Juni 2014

Nageldesign 06/14 Glitzer pink rosa mit schwarz weiß Swirl

Für mein Nageldesign im Juni wollte ich mal wieder etwas in pink.

Ich mag am liebsten abstrakte Muster und habe daher pink als Grundfarbe gewählt gemischt mit etwas rosa und dazu Swirls in schwarz und weiß sowie ein paar weiße Pünktchen.

Irgendwie erinnert mich das Ganze an einen Eisbecher mit Kirsch Joghurt Eis und dunkler Schokosoße, wenn das geschmolzene Eis auf dem Boden verbleibt und sich mit der Soße vermischt hat.

So sieht es nun aus:

 Sonnenlicht

 Tageslicht

 Blitzlicht

Nahaufnahme

Diesmal habe ich es auch mal wieder geschafft ein Foto bei Sonnenlicht zu machen, in meiner neuen Wohnung habe ich nur eine Seite mit Fenstern und dort ist nur Sonne in der Mittagszeit und die scheint auch nicht viel in die Zimmer, abends ist die Sonne auf der anderen Seite daher habe ich mich kurz in den Hausflur geschlichen.

Ich mag das Nageldesign sehr gerne, sowas hat nicht jeder.

Wie gefällt es euch?


Freitag, 20. Juni 2014

medpex Wohlfühlbox 2. Quartal Juni 2014

Nach dem Totalflop mit der Douglas Box, war ich gespannt, was in der Wohlfühlbox von medpex für den Sommer drin sein würde.

Anfang der Woche hab es wieder die Box für das 2. Quartal und ich konnte mir eine sichern, da ich bisher immer damit zufrieden war.

Die Box gab es wieder für 9,50 € zzgl. 2,90 € Porto oder wenn man einen Bestellwert von mind. 20 € erreicht ist es versandkostenfrei, was ich immer problemlos schaffe.

Diesmal ist die Box in einem fröhlichen gelb gehalten, gefällt mir sehr gut und passt auch gut zum Sommer.

Auch der der Inhalt sieht auf den ersten Blick vielversprechend aus.



Folgendes gabs in Originalgröße:

frei FeuchtigkeitsCreme -  50 ml Preis 10,35 €
Bringt trockener Haut schnell die ersehnte Entspannung: Aloe vera spendet viel Feuchtigkeit und Urea wirkt wie ein “Magnet”, der diese in der oberen Hautschicht ansammelt und festhält.
Naja ist jetzt nichts für meine Haut, aber das werde ich sicher los.

Doppelherz Energie-Start Direct - 20 Stück Preis 3,95 €
Versorgt den Körper mit Nährstoffen für den Energiestoffwechsel, die Nervenfunktion und Konzentration. Micro-Pellets mit leckerem Cola-Geschmack – ideal für unterwegs.
Da ich bei der Arbeit öfters mal schlaff werde, freue ich mich darauf dieses Pulver mal auszuprobieren, Cola Geschmack klingt schon mal gut.

Allgäuer Latschenkiefer Hornhaut Profi-Reduzierer Fußpflegeschaum - 75 ml Preis 8,95 €
Reduziert die Hornhaut, pflegt die Füße.
Da es schnell einziehen soll, werde ich es mal testen, jetzt im Sommer sollte man ja eh mehr auf die Fußpflege achten.

Bepanthen Sensiderm Creme - 20 g Preis 5,90 €
Mit ihrer kortisonfreien Zusammensetzung stabilisiert Bepanthen Sensiderm Creme die Hautschutzbarriere und beruhigt dadurch gereizte Hautstellen, was zur Linderung von Rötungen und Juckreiz führt.
Werde ich mal auf den Ellenbogen und bei Mückenstichen ausprobieren.

mediapharma cosmetics Granatapfel Straffende Pflegemaske - 5 x 7,5 ml Preis 5,95 €
Verwöhnt Ihre Haut mit wertvollem Granatapfelextrakt und Granatapfelbutter. Die reichhaltige Creme-Maske glättet und festigt die Haut und verleiht ein zartes Hautgefühl. Anti-Age-Pflege. Mindert die Zeichen vorzeitiger Hautalterung.
Ich mag Masken und werde diese gerne testen, während ich in der Wanne entspanne.

Ohropax Classics Ohrstöpsel - 4 Stück Preis 1,70 €
Ich schlafe zwar oft mit Ohrstöpseln, aber ich mag diese Wachsteile überhaupt nicht und benutze nur Schaumstoff. Falls mir mal welche ausgehen sollen, habe ich diese jetzt.



Dazu gab es noch folgende Sonder- und Probiergrößen:

La Roche-Posay Hautset für empfindliche, reizbare Haut - 5 Teile + Tasche
Das Set besteht aus: Thermalwasser Spray, Cicaplast Baume B5, Iso Urea Milch, Toleriane reichhaltige Creme und Toleriane Reinigungsfluid.
Toll für den Urlaub oder so zum Testen.

Fenistil Sun Spray LSF 15
Ideal für die Handtasche, wenn man kurz rausgeht und einen Sonnenschutz wie für die Mittagspause auftragen will.

Calcimed Sommer Brausetablette

Bepanthol Körperlotion

Kneipp Naturkosmetik Regeneration 24h Creme

Orthomol Vital f


Auch wenn jetzt nicht jedes Produkt für mich geeignet ist, finde ich die Box wieder super mit vielen interessanten Produkten und Sachen, die ich gerne mal ausprobieren werde.

Im Gegensatz zu der öden BOB bekommt man hier für ca. 10 Euro einen Wert von über 30 € und dazu viel passendere und besser ausgewählte Produkte.

Ich bin mit der Wohlfühlbox zufrieden und froh mich wenigstens noch über eine Box freuen zu können.


Habt ihr euch auch eine Wohlfühlbox gekauft, oder ist eine Apotheken-Box nichts für euch?


Donnerstag, 19. Juni 2014

Essence Nagellack 128 Let's get lost! - Sommer auf den Nägeln

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich habe normalerweise für jede Saison drei, vier, fünf Lacke, die ich ständig trage. Für diesen Sommer hat sich eigentlich erst ein wirkliche Favorit herauskristallisiert, aber der war die letzten zwei Wochen fast ständig auf meinen Nägeln. Ich rede vom Essence 128 Let's get lost!.


Für mich IST diese Farbe einfach Sommer. Ein schönes, knalliges Türkis, das mich spontan an eine schöne Meereslagune erinnert. Es ist weder zu hell noch zu dunkel, man sieht nicht den geringsten Hauch von Pastell. Dieser Lack ist, soweit ich es sehe, ziemlich einzigartig: Entweder sind blaue bzw. türkise Lacke hell, haben einen Weißeinschlag und wirken sehr mädchenhaft oder sie sind total dunkel. Natürlich gibt's Ausnahmen, aber das ist einfach mein Empfinden. Kein Wunder also, dass ich mich total gefreut habe, diese Farbe zu sehen und sie auch sofort gekauft habe.

Allerdings muss ich ja sagen, dass ich blau/türkis auf den Nägeln ziemlich schwierig finde. Früher habe ich das oft getragen, aber mittlerweile fühle ich mich die meiste Zeit irgendwie zu alt dafür. Generell bin ich auf den Nägeln weniger mutig und greife eher zu klassischeren Tönen. Jetzt im Sommer finde ich so einen Farbtupfer aber wirklich toll und irgendwie... erfrischend ;-)


Der Lack hat wirklich eine gute Qualität: Er deckt in zwei Schichten, trocknet schnell durch und hat eine angenehme Konsistenz, die weder zu flüssig noch zu zäh ist. Über die Haltbarkeit möchte ich nichts sagen, weil bei mir KEIN Lack länger als 36 Stunden hält, egal, was ich mache. Zwar habe ich sehr starke Nägel, aber anscheinend wollen sie nicht bemalt werden. Ich würde euch auf jeden Fall einen Unterlack empfehlen, denn einmal habe ich 128 Let's get lost! ohne alles getragen und hatte danach bläulich-grüne Nägel.

Ich kann euch den Kauf auf jeden Fall empfehlen, wenn ihr auch Lust auf Sommer habt. Ich habe die 1,55 Euro, die ich dafür ausgegeben habe, jedenfalls noch nicht bereut.

Was sind eure Lackfavoriten im Sommer?

Dienstag, 17. Juni 2014

The-Body-Needs- und Amazon.com-Haul

Die Lippenstiftsucht hat mal wieder zugeschlagen... Anfang Mai habe ich mir vier Lippenstiftproben von MAC bei The Body Needs bestellt und am Beginn dieses Monats habe ich bei Amazon.com zugeschlagen. Eigentlich wollte ich von TBN ja nur eine Probe von Heroine haben, weil man den ja jetzt wieder online bestellen kann und ich konnte einfach nicht widerstehen, noch drei weitere Farben zu kaufen. Und bei Amazon.com wollte ich ja nuuur einen der Maybelline Vivids, die es in Deutschland nicht gibt und irgendwie ist es mir passiert, dass ich noch vier weitere Nuancen gekauft habe... Ihr kennt das ja bestimmt ;-) Heute möchte ich euch jedenfalls meine Ausbeute präsentieren.

Fangen wir bei Amazon.com an. Dort bestelle ich öfter, weil die Versandkosten nach Deutschland nicht astronomisch hoch sind und man dort einfach Produkte kaufen kann, die man hier vergeblich sucht. Der Versand geht relativ schnell (ich habe jetzt ca. zwei Wochen gewartet) und man hat eben die Sicherheit, originale Produkte zu bekommen, weil man in einem großen Versandhaus bestellt. Ich kann es nur empfehlen, allerdings braucht man eine Kreditkarte, um bestellen zu können. Die Lippenstifte lagen bei je 5,50$, also ca. 4,05 Euro. Für den Versand und die Einfuhrgebühr habe ich 10,80$ (ca. 7,96 Euro) gezahlt.

Maybelline 420 Deepest Cherry
Diese Farbe kommt aus der ganz normalen Lippenstiftserie und ist ein dunkles, bräunliches Rot, das aber irgendwie auch einen Lilaeinschlag hat. Er ist nicht ganz deckend, aber das sorgt auch dafür, dass die Farbe nicht zu extrem wirkt. Eigentlich eher etwas für kühle Herbst- und Winterabende, aber ich musste ihn als Lippenstiftjunkie einfach kaufen...

Leider musste ich den hier in einem anderen Licht fotografieren, weil er sonst ganz anders aussah als in Wirklichkeit

Maybelline Vivids 875 Vivid Rose
Diesen Lippenstift habe ich mir etwas anders vorgestellt: Es ist ein knalliges rot-pink, erwartet hatte ich aber doch etwas "Rosigeres". Ich bin eigentlich nicht so die Pinkträgerin, aber der könnte mir gefallen, wenn ich ihn etwas in die Lippen einarbeite oder blotte, weil er schon noch rot genug für mich ist. Mal sehen. Das ist eben der Nachteil bei der Onlinebestellung aus dem Ausland.


Maybelline Vivids 895 On Fire Red
Okay, was habe ich erwartet? Dass ich in USA bestellen kann, ohne, dass ein Rotton mitkommen muss? Dass ich nicht lache! 895 On Fire Red ist ein knalliges, aber doch recht klassisches, glänzendes Rot, das ich bestimmt auch zum Alltag tragen werde, da kenn ich gar nichts.


Maybelline Vivids 900 Hot Plum
Die Farbe finde ich wirklich ziemlich gewagt und wieder schwierig für mich. Er wirkt doch sehr pink, obwohl ich ihn lieber lila gehabt hätte (ich habe eine totale Leidenschaft für lila Lippenprodukte). Vielleicht lässt sich auch der mit Einarbeiten oder Blotten retten, wir werden sehen.


Maybelline Vivids 905 Brazen Berry
Erklärt mich ruhig für verrückt, aber der gefällt mir RICHTIG gut. Ein schönes, pastelliges Lila. Ich trage ja lila auf den Lippen, weil pink mir einfach nicht steht und ich auch gerne eine mädchenhafte Knallfarbe hätte, die ich so im Sommer tragen kann. Ich bekomme auch ziemlich gute Rückmeldungen, wenn ich es trage, also kann es so schrecklich nicht aussehen ;-) Leider ist 905 Brazen Berry etwas transparenter als die anderen Vivids, aber es reicht so auch.


Leider muss ich bei allen Lippenstiften sagen, dass sie irgendwie ziemlich intensiv nach Plastik riechen und schmecken. Zum Glück bin ich da nicht so empfindlich, aber es ist etwas, das man wissen sollte, wenn man sie sich bestellt.


Kommen wir zu den TBN-Sachen. Wahrscheinlich weiß es mittlerweile jeder, aber bei The Body Needs kann man MAC-Proben von Lippenstiften, Paint Pots, Pigmenten etc. bestellen. Außerdem haben sie auch noch eine eigene Kosmetiklinie, von der ich aber nichts habe. Der Versand hat hier 1 1/2 Monate gedauert, also deutlich länger als bei Amazon. Pro Probe habe ich 3,79$ bezahlt, also ca. 2,79 Euro. Die Versandkosten lagen bei 8,95$ (ca. 6,59 Euro).

MAC All Fired Up
Den Lippenstift habe ich aufgetragen und sofort beschlossen, dass ich ihn mir nachkaufe. Es ist ein matter, roter Ton mit deutlichem Pinkeinschlag. Er ist sehr deckend und knallt richtig schön. Einfach perfekt für den Sommer!



MAC Heroine
Dieser Lippenstift war mal in einer LE und ist mittlerweile permanent zu haben, allerdings nur online. Bis vor ein paar Monaten hat mich die Farbe überhaupt nicht interessiert, aber mittlerweile ist er für mich einfach DER lila Lippenstift. Der Ton ist sehr kräftig und alles andere als pastellig, wodurch er extrem auffällig ist. Das wird noch dadurch unterstützt, dass er matt ist. Mir gefällt er extrem gut und ich werde ihn mir ganz sicher kaufen.



MAC Hot Tahiti
Ebenfalls eine Farbe, die mir anfangs total egal war und dann mein Herz im Sturm erobert hat. Ich würde sie als leicht bräunliches rot beschreiben. Die Farbe ist leicht transparent und glänzend, wodurch ich ihn mir auch im Alltag gut vorstellen kann. Dieser Lippenstift ist eindeutig auch ein Nachkaufkandidat!



MAC Ruby Woo
Wieder ein knalliger, roter Ton. Wie schon Heroine und All Fired Up ist er total matt und wirkt dadurch noch kräftiger. Allerdings bezweifle ich, dass ich mir diese Farbe nachkaufen werde, weil ich einfach so viele Rottöne habe und der mir doch so aussieht, als käme er dem Russian Red sehr nahe, den ich natürlich auch habe. Da spare ich mir die knapp 20 Euro für die volle Größe lieber. Wie man sieht, hatte ich auch einige Auftrageprobleme, weil die Verpackung von TBN einfach nicht ideal ist. Zur Lippenmitte hin ging er leider nicht an.


Ich denke, da sind schon ein paar schöne Farben für den Sommer dabei. Ich bin gespannt, welche mich begleiten werden und welche eher zu Schubladenleichen werden :D

Welche Lippenstifte sind eure Favoriten für die warme Jahreszeit?

Sonntag, 15. Juni 2014

Douglas Box of Beauty Juni 2014 / Sommer Thema = RÜCKSENDUNG

Die Douglas Box of Beauty des Monats Juni trägt das Thema Happy Summer, wenn ich meinen Inhalt aber sehr ist das ein sehr trauriger Sommer und ich bin mehr als enttäuscht von der Box.

Das ist jetzt die dritte Themen Box und ich finde den Inhalt absolut schrott und sowas von schlecht.

Aus dem Thema hätte man so viel mehr machen können und dann so etwas, seht selbst:


Das Hauptprodutkt diesen Monat ist die Grown Alchemist Vanilla & Orange Peel Handcreme mit einem Inhalt von 65 ml für 17 €.

Die Creme alleine hat also gerade mal den Wert der Box selbst und Hallo? schon wieder Handcreme und dann noch im Sommer, für mich passt das ganz und gar nicht zum Thema.
Der Duft hört sich zwar ganz gut an, aber die Creme ist versiegelt so kann man nicht mal daran riechen.
Ich habe dennoch keine Lust nur ständig Handcreme in der Box zu haben.

Wären die Proben noch erträglich gewesen, hätte ich die Box vielleicht noch behalten, aber diese sind an Schrott kaum noch zu übertreffen.

Baldessarini Nautic Spirit Duschgel 50 ml
Darüber habe ich mich am meisten geärgert, ich will keinen Männerscheiss in meiner Box!!!

Douglas Fussball Deutschlandstift
Muss man dazu noch was sagen, ich schaue nicht mal die WM, so ein Schrott kriegt man auch in jedem 1 € Laden, will ich nicht und vor allem brauche ich sowas nicht.

Douglas Sun Sun Milk SPF 30 Sonnenmilch 50 ml
Sonnencreme in einer Sommer Box ist ja noch ok, aber ich habe solche Proben zu genüge.

Douglas Sun After Sun Bodylotion 50 ml
Ok, da ich nicht ich die Sonne gehe, brauche ich so etwas auch nicht.


Das Hauptprodukt überzeugt mich nicht, da ich im Sommer Handcreme am wenigsten benutze und es in diesem Jahr schon zwei weitere Handcremes als Inhalt gab, wie viel Handcreme wollen die uns den noch andrehen?

Das Männerduschgel und der Fanstift ist der grösste Mist und die zwei Sonnencremes brauche ich auch nicht, die Box geht diesmal sowas von zurück, da muss ich nicht mal überlegen.

Eigentlich sollte ich jetzt kündigen, aber ich will austesten wieviele Rücksendungen Douglas duldet bis man selbst gekündigt wird.

Ich bin echt gespannt, ob es noch schlimmer wird, bis jetzt sind alle Boxen schrott und ich hoffe es gibt viele Rücksendungen damit Douglas mal sieht, dass es so nicht weitergehen kann.

Seit ihr von dem Inhalt auch so entsetzt wie ich oder hätte er euch gefallen?


Samstag, 14. Juni 2014

Review: LUSH - Avobath Badekugel Bath Bomb

Eigentlich sollte letzte Woche meine Duschwand geliefert werden, aber das war wohl nichts.
So kann ich immer noch nicht duschen und mir bleibt nichts übrig, als bei der Hitze zu baden.

Ich bin daher meinen Badekugelvorrat durchgegangen und habe Lush Avobath gefunden, welche ich für erfrischend hielt, so dass auch ein lauwarmes Bad noch angenehm sein kann.

Die Badekugel kostet 4,95 € ich habe meine aus UK für 3,25 £ was ca. 4,10 € also gar nicht so viel günstiger.

Beschreibung:
Avobath ist die Badekugel, die du in deinem Vorrat haben solltest für Momente, in denen du fix und alle bist und einen Powerkick bitter nötig hast. Bergamotte verleiht dir neuen Schwung, während Avocado und Olivenöl deiner Haut Feuchtigkeit schenkt. Der Duft von stimulierendem Zitronengras belebt dich, holt dich aus deinem Tief und startet dein System neu durch. Warum sollte das nur bei deinem Rechner funktionieren? In die gefüllte Wanne geben und entspannen.  Bitte trocken lagern!



Da meine Kugel schon etwas älter war, ist sie nicht mehr so saftig grün gewesen, sondern schon etwas verblasst und somit eher helltürkis, was mich aber nicht gestört hat.

Wenn man daran roch, hat es immer noch schön nach Zitrone geduftet.
Bei genauem Hinsehen fällt auf, dass die Kugel ganz leicht glitzert.

Von der Größe her entspricht sie einem Apfel, ich benutze die Badekugeln immer ganz, da sie sich auch nicht so gut trennen lassen.

Die Badebombe wird wie immer bereits in die gefüllte Badewanne gegeben.

Nachdem Avobath den Weg in die Wanne gefunden hat sprudelt sie leicht auf und löst sich auch relativ leicht auf.




Das Wasser bekommt dabei eine interessante grüne Farbe, welche auch leicht schimmert, der Glitzer ist aber wunderbar fein, so dass er weder an der Haut haften bleibt noch lästige Rückstände die Badewanne verschmutzen.

Das Wasser duftet auch immer noch frisch nach Zitrone, was ich trotz Hitze sehr angenehm empfinde.

Ich fand jetzt allerdings nicht, dass sie mich fitter gemacht hat, was aber wohl auch daran liegt, dass ich bei warmen Wetter immer etwas schlaff bin.


Meine Haut war damit minimal gepflegter als bei anderen Kugeln, aber auch kein großer Unterschied.

Ich fand die Badekugel ganz nett aber nichts besonders, für den Sommer finde ich sie aufgrund ihrer belebenden Wirkung aber gut geeignet.

Vielleicht kaufe ich sie mir nochmal, um dann aber ganz frisch zu verwenden.


Hattet ihr die Badekugel schon mal? Badet ihr bei warmen Wetter auch weniger und duscht lieber?



Donnerstag, 12. Juni 2014

Garnier Hautklar Tägliches Anti-Pickel Gesichtswasser

Ich habe ja immer noch keine feste Routine, was meine Gesichtspflege angeht. Ich kaufe mir ab und zu neue Produkte und probiere aus, ob sie irgendwas verändern - und damit sich bei mir etwas verändert, muss bei mir wirklich viel passieren. Meine Haut ist sehr robust und kann einiges verschmerzen. Was sie allerdings nicht aushalten konnte, war das Garnier Hautklar Tägliche Anti-Pickel Gesichtswasser.

Es kostet ca. 4,95 Euro für 200ml und ist ungefähr das härteste Zeug seit der Erfindung des Gesichtswassers. Schon wenn man daran riecht, merkt man, wie viel Alkohol enthalten sein muss und tatsächlich steht er auch schon an zweiter Stelle nach Wasser. Ich frage mich auch wirklich, was mich geritten hat, dieses Produkt zu kaufen, weil ich weiß, wie empfindlich meine Haut trotz aller Fettigkeit reagieren kann.


Ich habe das Gesichtswasser zweimal täglich verwendet: Morgens wasche ich mein Gesicht nur mit Wasser, verwende dann Gesichtswasser und eine Creme, abends mache ich es genauso, außer, dass ich dass ich zum Waschen ein Reinigungsprodukt verwende, um alle Make-Up-Reste herunter zu bekommen.

Trägt man das Gesichtswasser auf, kühlt es sehr schön und wirkt erstmal sehr erfrischend. Allerdings fing es bei mir nach der zweiten Anwendung wirklich an, stark zu brennen und ich habe richtig gemerkt, wie aggressiv das Zeug eigentlich ist. Sogar an der Nase und an der Stirn mochte meine Haut das Produkt überhaupt nicht und das, obwohl diese beiden Partien mir eigentlich alles verzeihen.

Nach ein paar Tagen wurde mein Hautbild richtig unruhig, ich hatte überall rote Flecken und ich hatte den Eindruck, dass meine Haut sogar unreiner geworden ist. Kein schönes Ergebnis. Außerdem fand ich den Geruch nach einer Zeit wirklich sehr unangenehm: Wie gesagt riecht es extrem nach Alkohol. Außerdem riecht es - typisch Anti-Pickel-Produkt - ziemlich nach Salicylsäure, was ich seit einiger Zeit als wirklich unangenehm empfinde.

Ich frage mich wirklich, welche Haut einem einen solchen Hammer verzeihen soll. Ich glaube, damit tut man sich einfach keinen Gefallen. Dieses Gesichtswasser ist so aggressiv, dass es die Haut ganz bestimmt nicht ausgleicht, sondern eher noch mehr reizt und durcheinander bringt. Alternativ würde ich euch die Deep-Clean-Reihe von Synergen empfehlen. Die ist wesentlich sanfter, hat bei mir eindeutig einen besseren Effekt und stinkt auch nicht so penetrant. Ich habe mir das Gesichtswasser aus dieser Reihe nachgekauft und bin damit wesentlich glücklicher.


Welche Produkte verwendet ihr für eure Gesichtspflege?

Dienstag, 10. Juni 2014

Blue: Meine momentanen Favoriten

Jetzt ist es soweit: Der Sommer ist da und mittlerweile haben die Temperaturen auch die 30-Grad-Marke geknackt. Ich hasse Hitze, weil ich mich dann einfach nur absolut furchtbar fühle und mich am liebsten in einen Fisch verwandeln würde. Auch schminktechnisch ist der Sommer für mich eindeutig die schwierigste Jahreszeit: Meine Haut fettet extrem und noch dazu bin ich jemand, der auch im Gesicht schwitzt. Jedes Jahr ist es für mich eine neue Herausforderung, mein Make Up halbwegs haltbar zu machen. Warum ich mich überhaupt schminke? Weil ich im Moment einfach so schlechte Haut habe, dass ich mich "oben ohne" absolut nicht wohlfühlen würde. Heute möchte ich euch meine momentanen Favoriten und Lebensretter zeigen.


Foundation und Kontur



Als erstes trage ich die neue Essence "All about Matt!"-Base auf. Ich finde sie für den Preis wirklich gut. Ich habe auch richtig teure Bases von Smashbox und Laura Mercier, aber die tun auch nicht mehr als diese hier. Ich habe auf jeden Fall den Eindruck, dass sie mich ein bisschen länger matt hält und das ist schon mal viel wert.

Als Foundation trage ich momentan sehr gerne die NYX BB-Cream in Nude. Die gibt es in Deutschland (noch?) nicht. Ich habe sie aus den USA bestellt. Sie gefällt mir wirklich gut, weil sie schön hell und sehr leicht ist. Sie gleicht die Haut schön aus, ohne maskenhaft zu wirken. Alles wirkt ein bisschen ebenmäßiger und das reicht mir im Sommer schon. Ich habe keine richtigen Pickel, sondern eher Rötungen und Mitesser. Beides bekommt dieses Produkt gut in den Griff. Als es noch nicht so heiß war, hab ich die BB-Cream auch mal als Base unter der Foundation ausprobiert, da macht sie sich auch sehr gut.

Zum Mattieren und für etwas mehr Deckkraft gebe ich das Alverde Mineralpuder in 01 Porcelain darüber. Das mag ich wirklich gerne, weil es schön natürlich wirkt, aber trotzdem gut mattiert. Ich kann nichts Schlechtes darüber sagen.

Da ich ein relativ rundes Gesicht habe, ist für mich Kontur sehr wichtig und während die halbe Welt den Taupe-Blush von NYX verwendet, greife ich immer zum Louma Cuddle Me. Der ist mindestens genauso aschig und lässt sich besser auftragen und verblenden. Dazu ist er auch noch günstiger. Was will man mehr?

Links: Die NYX BB-Cream, rechts: Louma Cuddle Me

Blushes

Was Blushes betrifft habe ich zwei Favoriten, die aber leider beide LE waren, deshalb nur kurz: Zum Einen benutze ich sehr gerne das Rouge aus der Artdeco Glam Vintage-LE, der ein schönes mauviges rosa auf die Wangen zaubert, zum Anderen habe ich mich in die 01 Safari Sunset aus der Rival de Loop Safari-Look-LE verliebt: Es ist ein bräunlich-mauviges Blush, das einen gleich etwas gebräunter wirken lässt.


Links: Artdeco-Blush, rechts: Rival-de-Loop-Blush

Grundlagen fürs Augenmakeup

Beim Augenmakeup beginne ich in letzter Zeit immer mit dem Catrice Longlasting Eye Pencil in 010 New Kids on the Black. Der ist wasserfest und ich trage ihn immer auf der oberen Wasserlinie auf, wo er den ganzen Tag bleibt.

Relativ neu für mich entdeckt habe ich den Maybelline Master Piece Liquid Eyeliner. Den habe ich gekauft, weil der Eyemazing Liner von Manhattan über Wochen hinweg ausverkauft war und ich dringend einen Liner gebraucht habe. Ich finde das Produkt von Maybelline bisher etwas besser, weil es irgendwie präziser ist und ich damit einfacher meinen Eyeliner ziehen kann.

Als Mascara verwende ich die Catrice Glamour Doll in wasserfest. Ich hatte schon die schwarze, die ich sehr gut fand und auch die lilane, die meiner Meinung nach katastrophal ist. Die Waterproof-Version habe ich, weil das im Sommer einfach praktischer ist und sie den Schwung besser hält.


Lidschatten

Als Base mochte ich sehr gerne den Maybelline Colour Tattoo Cremelidschatten in 40 Permanent Taupe, weil er einfach die perfekte Grundlage für alltagstaugliche Smokey Eyes ist - und die liebe ich im Sommer irgendwie.

Darüber trage ich sehr gerne den Lidschatten 96Q Choc Choc Kiss von Manhattan auf. Im Pfännchen wirkt er sehr dunkel und hat einen Lilastich, aber auf den Augen wird er eher bräunlich, vor allem, wenn man ihn ausblendet. Das gefällt mir sehr gut.

Nachdem ich den 96Q Choc Choc Kiss in die Lidfalte ausgeblendet habe, trage ich als Übergangsfarbe gerne den 69S Velvet Vision auf. Das ist einfach ein helles Braun, das das AMU nochmal ein wenig weicher wirken lässt.

Links: 96Q Choc Choc Kiss, rechts: 69S Velvet Vision

V. links n. rechts: Permanent Taupe, 96Q Choc Choc Kiss, 69S Velvet Vision

Übrigens hat Julia Graf mit diesen drei Produkten mal ein AMU geschminkt, das ich weitestgehend nachgemacht habe. Wenn Interesse besteht, könnte ich dazu aber auch nochmal ein Tutorial machen, obwohl es wirklich einfach ist ;-)


Das wären sie also, meine momentanen Favoriten. Was Lippenprodukte angeht, habe ich keine Favoriten, weil ich da ständig wechsle und in letzter Zeit auch überraschend oft einfach nur Lippenpflege drauf hatte. Momentan teste ich auch noch die beiden Nudefarben aus der neuen Astor-Lippenstiftreihe, aber dazu schreibe ich noch einen eigenen Post ;-)

Was sind eure momentanen Favoriten?

Samstag, 7. Juni 2014

Und wieder ein Jahr älter...

Schon wieder ist ein Jahr vorüber gegangen und ich werde ein Jahr älter.

Diesmal fällt mein Geburtstag ins Pfingstwochenende und ich habe somit einen extra Tag frei.

Als Sommerhasser bin ich heute leider sehr gestraft worden, denn es war seit langem an diesem Tag wirklich widerlich heiss, aber ich konnte es ertragen.

Das letzte Jahr war ganz gut, denn ich habe endlich eine eigene Wohnung und in der sind die Temperaturen noch ganz angenehm.

Auch wenn ich dieses Jahr was hätte kochen und backen können, war ich viel zu faul auch wegen der Hitze und habe lieber eine Torte gekauft und abends wieder den Lieferservice kommen lassen, so habe ich nicht so viel Arbeit und auch Dreck.


Mein fast zweijähriger süsser Neffe hat genug gewütet, so dass ich morgen erst mal putzen muss, aber so sind Kinder eben und ich bin froh, dass jetzt auch noch mein fast zwei Monate alter Neffe dazugekommen ist.

Für das nächste Jahr ist nichts ins Aussicht, aber ich bin froh, dass ich wenigstens eine eigene Wohnung habe, viel mehr wird sich da eh nicht mehr ergeben.

So habe ich als Geburtstagsmuffel diesen leidigen Tag im Jahr auch wieder gut überstanden.

Könnt ihr Geburtstagen auch nicht viel abgewinnen oder feiert ihr richtig?


Freitag, 6. Juni 2014

Freitagsfüller 06.06.2014

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

1. Sind neuerdings nur noch zu zweit auf dem Blog.

2. Wenn ich einkaufen gehe kommt das übliche in den Wagen.

3. Mal sehen ob es über das Wochenende wirklich schon ätzend heiss wird.

4. Mein erster Arbeitstag im Juni beginnt nächste Woche.

5.  Was macht eigentlich mein Schweinehund? 

6. Ich esse am liebsten Cornflakes zum Frühstück.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Gammeln, morgen habe ich meinen Geburtstag überstehen geplant und Sonntag möchte ich dann das Chaos beseitigen !




Dienstag, 3. Juni 2014

Astor Soft Sensation Lippenstift 501 Full of Red

Mit den Soft Sensation Mosturizing Lipsticks hat Astor eine komplett neue Produktreihe auf den Markt geworfen. Momentan sind sie heiß begehrt und auch ziemlich umschwärmt und so habe ich mir sage und schreibe drei Farben mitgenommen, als ich sie denn endlich entdeckt habe. Heute will ich euch von meinen ersten Gedanken zu den Lippenstiften berichten.

Zunächst einmal kosten sie 6,85 Euro pro Stück. Das finde ich in Ordnung für Lippenstifte, weil ich eigentlich ein totaler Suchti bin und mir auch gerne mal einen von MAC gönne. Momentan gibts gratis dazu auch noch einen der 24h Perfect Stay Eye Shadow + Liner. Wenn ihr also eine der Farben unbedingt haben wollt, solltet ihr euch beeilen, damit ihr das Angebot noch mitnehmen könnt ;-)


Ich habe mir die Farben 501 Full of Red, 602 Soft Caramel und 700 Nude Desire mitgenommen. Die 501 ist ein knalliges Rot, das ich mir eigentlich perfekt für den Sommer vorgestellt habe, die 602 ein bräunlich-mauviges Nude und die 700 ein alltagstaugliches Rosé. Alle Töne decken problemlos und haben zunächst ein glossiges Finish.

Als erstes ist mir aufgefallen, dass sie sehr sehr rutschig im Auftrag sind. Gerade bei dem roten Ton muss man wirklich aufpassen, denn man gleitet schneller über die Lippenkontur, als man Lipliner sagen kann. Nichts gegen pflegende Texturen, aber die hier sind wirklich extrem flutschig und der Auftrag ist eher nervig als angenehm. Da die meisten meiner roten Lippenstifte von MAC sind, bin ich hier einfach eine andere Qualität gewohnt, doch ich muss sagen, dass sogar die Exemplare von P2 in der neuen Textur im Auftrag wesentlich besser sind.

V. links nach r.: 501 Full of Red, 602 Soft Caramel und 700 Nude Desire

Doch damit nicht genug: Gestern habe ich den roten Lippenstift ein paar Stunden probeweise zu Hause getragen - es war alles andere als schön. Zwar setzt sich das Produkt etwas und ist dann nicht mehr ganz so rutschig, aber auf meinen Lippen hält es null. Wenn man trinkt, hat man ein total verschmiertes Glas. Wenn man sich die Nase putzt, ist am oberen Lippenrand fast alles ab, auch, wenn man wirklich aufpasst und die Lippen nur minimal berührt. Wenn man einfach nur dasitzt und nichts tut, rutscht der Lippenstift in die Lippenfältchen - und das passiert bei mir wirklich selten! Nicht mal die Astor Lipbutters rutschen bei mir weg. Leider bin ich auch nicht der Lipliner-Mensch, sodass mir diese Tatsache den Lippenstift echt verhagelt.

Unmittelbar nach dem Auftrag; Strahlende Farbe im Sonnenlicht!

Schon nach einer Stunde kam ich mir vor wie Courtney Love nach einer durchzechten Nacht, nach zwei Stunden musste ich den Test einfach abbrechen und den Lippenstift runternehmen. Das geht zum Glück sehr einfach, weil er nicht staint. Ich bin es einfach nicht gewohnt, dass ein roter Lippenstift schon nach einer Stunde so scheußlich aussieht, dass man ihn eigentlich komplett abmachen und neu auftragen muss. Auch was das betrifft, finde ich P2 besser.

30 Minuten nach dem Auftragen

Eine Stunde nach dem Auftragen

1 1/2 Stunden nach dem Auftragen; Gehts eigentlich noch fleckiger?

Was ich mit dem 501 Full of Red mache, weiß ich noch nicht genau. Vielleicht versuche ich einfach, ihn für den Sommer nur leicht aufzutragen und mit dem Finger in die Lippen einzuarbeiten, damit es ein Stain wird. Fürs normale Tragen ist er mir eindeutig zu anstrengend. Allein schon dieser Auftrag... Grauenvoll!

Auf die Nudetöne freue ich mich allerdings. Ich kann mir vorstellen, dass die wirklich sehr angenehm zu tragen sind, weil die Textur gut pflegt. Bei solchen Farben ist es ja auch nicht so schlimm, wenn sie sich etwas ungleichmäßig abtragen. Auch der Auftrag ist hier nicht so ein massives Problem, weil man da einfach mit dem kleinen Finger korrigieren kann und nicht jedes Mal ein Wattestäbchen braucht. Zu den beiden Farben schreibe ich euch nochmal einen Post, sobald ich sie ein paar Tage ausprobiert habe.

Wie man sieht, finde ich diese Lippenstifte wirklich nur eingeschränkt empfehlenswert: Die Nudetöne kann man sich bestimmt ohne darüber nachzudenken kaufen, aber bei den knalligeren Farben wäre ich vorsichtig. Es dürfte einiges an Aufwand brauchen, um damit den ganzen Tag gut auszusehen und ich habe keine Zeit, mich jede halbe Stunde um meinen Lippenstift zu kümmern.

Habt ihr vor, euch einen dieser Lippenstifte zuzulegen?

Sonntag, 1. Juni 2014

M2 Beauté Lashes Eyelash Activating Serum - Der Start

Seit man auch auf deutschen Blogs immer mehr über dieses Serum lesen kann, hat mich dieses angebliche Wundermittel auch immer mehr angesprochen.
Da die Vorher- Nachherbilder wirklich überzeugen, habe ich mir das M2 Beauté Lashes Eyelash Activating Serum nun auch zugelegt.

Bei Douglas muss man für die 5 ml Inhalt den stolzen Preis von 120 € hinblättern, ich habe es bei der Zentraldrogerie für lediglich 79 € erworben, und kann daher diesen Shop wirklich empfehlen.

Ca. 80 € sind natürlich auch ein gewaltiger Preis, aber noch um einiges günstiger als bei anderen Anbietern und wenn es wirklich etwas bringt, das Geld wohl auch wert.


Beschreibung:
M2Lashes Eyelash Activating Serum ist ein hochwirksames Serum, welches das Wachstum der Wimpern fördert. Sein innovativer Wirkstoffkomplex kräftigt die Wimpern, verleiht ihnen Volumen und lässt sie wachsen.
Vollere, längere und kräftigereee Wimpern sollen nach 6-16 Wochen sichtbar sein.

Das Serum befindet sich in einem Eyeliner ähnlichen Röhrchen und genauso wendet man es auch an.
Man soll es einmal täglich am besten abends nach der Reinigung dicht am oberen Wimpernkranz auftragen.


Meine Wimpern sind von Natur aus eher kurz und vor allem gerade, mit der Wimpernzange lassen sie sich nur schwer nach oben biegen, da ich öfter meine Haut einklemme und es dann lieber gleich sein lasse.

Ich hoffe, dass ich mit längeren Wimpern da weniger Probleme haben werde und dass man meine Wimpern dann auch mal richtig sieht.

Damit man spätere Ergebnisse nichtig erkennen kann habe ich die aktuelle Ausgangsituation zum Vergleichen fotografiert.

Wimpern 01.06.2014


Ich bin wirklich gespannt, wie das Serum bei mir anschlägt und wenn man die ersten Ergebnisse sehen kann.

Die Wimpern sollen aber auch nicht zu lang werden, denn ich finde das sieht manchmal auch nicht mehr schön aus sondern erinnert mich an lange Spinnenbeine das muss auch nicht sein.

Das Serum werde ich jetzt erstmal wie angegeben täglich verwenden, wenn meine Wunschlänge erreicht ist, werde ich sehen ob ich die Anwendung reduzieren muss oder so fortführen kann.

Nach 6 Wochen wird ein weiterer Zwischenbericht mit Vergleichsbildern folgen.


Käme so ein Wimpernserum auch für euch in Frage oder sind euch 80 € dafür immer noch zu teuer?