Dienstag, 20. Mai 2014

Blue: Meine aktuelle Haarpflege - Die Balea Feuchtigkeitsserie

Ich dachte ja wirklich lange, dass die günstigen Shampoos, Spülungen und Kuren aus der Drogerie nichts bringen. Stattdessen habe ich mich immer an Markenprodukte gehalten, manchmal habe ich mich sogar zu Redken, Goldwell usw. verirrt. So richtig zufrieden war ich nie und als ich mal wieder richtig frustriert wegen meiner Haare war, habe ich eine sehr positive Review über die Balea Feuchtigkeitsserie gelesen. Gut, dachte ich mir, der Preis ist klein und schlimmer kann es nicht mehr werden. Am nächsten Morgen habe ich mir das Shampoo, die Spülung und die Haarmilch aus der Serie gekauft und was soll ich sagen? Ich bin begeistert! Es ist meine günstigste Haarroutine aller Zeiten und gleichzeitig eine von denen, mit denen ich am zufriedensten war und bin.  


Der Geruch nach Mango und Aloe Vera ist bei allen drei Produkten sehr angenehm. Normalerweise mag ich keine fruchtigen Düfte, zumindest nicht im Haar, doch nach diesem hier bin ich wirklich süchtig. Er ist nicht künstlich und zum Glück auch nicht penetrant. Er hält sich nicht in den Haaren, was ich ziemlich schade finde, aber so kann er sich wenigstens nicht komisch entwickeln, was ich auch schon bei einigen Serien hatte.

Das Shampoo kostet 0,65 Euro und eigentlich habe ich es nur mitgenommen, damit ich die komplette Reihe testen kann. Ich habe es nie alleine benutzt, kann aber sagen, dass es auf jeden Fall nicht zu austrocknend ist, denn das würden meine Haare niemals verzeihen. Die Konsistenz ist nicht zu wässrig, sondern angenehm cremig, sodass weicher Schaum entsteht.


Auch die Spülung liegt preislich bei 0,65 Euro. Sie hat eine ziemlich feste, cremige Konsitenz und erinnert mich schon an eine Kur - und so wende ich sie auch an. Ich lasse Spülungen meistens genauso lange einwirken wie Intensivpflegen, um den besten Effekt herauszuholen. Meistens werden meine Haare dadurch nicht beschwert, sondern sind besser mit Feuchtigkeit versorgt. Das geht mit diesem Produkt auf jeden Fall auch. Mein Haar fühlt sich schon beim Ausspülen wesentlich weicher an, worauf ich großen Wert lege.


Zu guter Letzt gebe ich die Haarmilch ins handtuchtrockene Haar. Mit 1,95 Euro ist sie das teuerste Produkt der Serie. Pro Anwendung brauche ich fünf bis sechs Pumpstöße, sodass die Flasche eine ganze Weile halten wird. Sie lässt sich sehr einfach in den Haaren verteilen und mir ist aufgefallen, dass sie auch gut die Haut pflegt, wenn man sich nach der Anwendung die Reste in die Hände reibt :D Ich bin mir ein bisschen unsicher, was den Pflegeeffekt dieses Produkts betrifft. Ich habe auf jeden Fall das Gefühl, dass meine Haare damit noch glatter werden und dass Frizz reduziert wird, aber ich habe mit der Wirkung dieser Leave-in-Produkte einfach schlechte Erfahrungen gemacht. Da ich immer Probleme mit Frizz hatte, bin ich dankbar für alles, was das ein bisschen eindämmen kann, also werde ich mir diese Haarmilch auch auf jeden Fall nachkaufen.


Insgesamt sind meine Haare glänzender und leichter zu handhaben, seitdem ich diese Serie benutze. Ich habe den Eindruck, dass sie gut mit Feuchtigkeit versorgt sind, ohne, dass sie sofort wieder nachfetten und auch mein Frizz ist wesentlich weniger geworden. Spliss reduziert der ganze Spaß bei mir nicht, aber das schafft keine Pflegereihe, nicht einmal aus dem Friseurbedarf. Da hilft nur Abschneiden.

Ich kann die Serie auf jeden Fall empfehlen: Für 3,25 Euro bekommt man hier solide Haarpflege für trockenes, geschädigtes Haar. Da können manche teureren Produkte nicht mithalten!

Habt ihr auch positive Erfahrungen mit günstiger Haarpflege aus der Drogerie?



Kommentare:

  1. Ich habe durch das jahrelange Strähnchenfärben recht strapazierte und trockene Haare und auch schon viel an Haarpflegeprodukten ausprobiert. Dabei habe ich rückblickend auch richtig viel Geld für teure Friseurmarken ausgegeben.
    Mittlerweile bin ich auf silikonfreie Produkte umgestiegen und verwende die Balea Oil Repair oder Beatiful Long Serie und bin so zufrieden mit meinen Haaren wie seit Jahre nicht mehr. Ich kann es also absolut bestätigen, dass teuer nicht immer gleich besser ist.

    Die Serie Feuchtigkeitsserie von Balea, die du verwendest reizt mich auch. Weisst du ob die Spülung ebenfalls silikonfrei ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lustigerweise komm ich mit der Oil-Repair-Serie von Balea überhaupt nicht zurecht, deshalb war ich bei der, die ich vorgestellt hab, umso skeptischer ;-) Die Feuchtigkeitsserie ist auch silikonfrei, ja. Hab ich leider vergessen dazu zu schreiben, tut mir leid :-(

      Löschen
    2. Macht doch nichts ;)
      Aber danke für die schnelle Antwort :)
      Dann werde ich sie mal bei Gelegenheit testen.

      Löschen
  2. Also ich glaube auch, das es ein Irrglauben ist, das nur teure Haarprodukte gut sind. Ich habe auch sehr gute Erfahrungen mit Balea gemacht. GLG Ann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Balea sind meine Meinungen echt geteilt. Wie ich grad auf ein anderes Kommentar geantwortet hab, bin ich mit der Oil-Repair-Serie überhaupt nicht klar gekommen: Meine Haare waren strohig, sahen total fertig aus, meine Kopfhaut hat gejuckt wie wahnsinnig... Genauso bei Gesichtspflege: Entweder es ist toll oder es geht gar nicht. Allerdings bin ich was Gesichtspflege angeht etwas experimentierfreudiger, weil man da "Unfälle" im Notfall mit Make Up kaschieren kann :D Aber wie gesagt, was meine Haare betrifft war ich bisher schon der Meinung, dass es zumindest eine Drogeriemarke sein sollte, keine Hausmarke. Ich wurde definitiv eines Besseren belehrt *g*

      Löschen
  3. Balea hat echt gute Haarprodukte :) hatte auch schon mal gehabt
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Süße,
    benutzt Du eigentlich nur silikonfreie Haarptodukte?
    Ich mache ja gerade ein (teures) Haardrama mit. Seit letzter Woche Mittwoch versuche ich, nur silikonfreies Shampoo zu nutzen und habe mir das Kérastase Cristalliste Bain Cristal für feines Haar gekauft. Nun ja, ich habe ja eher fettiges Haar als trockenes und bislang geht´s mir bzw. meinen Haaren/meiner Kopfhaut nicht so gut ;o(
    Schreibe ein kleines "Tagebuch", um die Entwöhnung meiner Haare mal zu beobachten und bin schon gespannt, ob ich durchhalte, glaube bislang nicht daran, nun ja... Habe mir nun ein Shampoo und eine Spülung von L’Occitane en Provence zum Testen bestellt und bin gespannt, ob´s mir damit besser geht. Ansonsten muss ich seit Ewigkeiten mal wieder zu dm, dann kann ich da auch mal gucken, Balea bietet ja auch noch mehr, also eben für fettige oder auch feine Haare, da passt ggf. besser zu meinen Haaren ;o)
    Lieben Gruß
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      nein, mir ist es eigentlich ziemlich egal, ob meine Haarprodukte Silikone beinhalten oder nicht ;-) Ich merke da überhaupt keinen Unterschied. Ein paar Monate hab ich mal bewusst auf Silikone und Parabene verzichtet und meine Haare waren genauso gut oder schlecht wie vorher. Ich habe auch nicht die Übergangszeit, die viele beschreiben.
      Ich kann dir echt nur empfehlen, nochmal eine andere Serie auszuprobieren! Ich hab schlechte Erfahrungen mit Kérastase, das mochten meine Haare überhaupt nicht. Wenn du bei DM bist: Ich kann dir die Produkte von Santé sehr empfehlen! Die machen (bei mir) richtig schöne Haare. Ich hatte mal das Gingko-Oliven-Shampoo und die Birkenblattspülung und war begeistert. Klar, den Geruch muss man mögen, ist halt Naturkosmetik. Die Produkte könnten auch zu deinen Haaren passen, weil sie nicht speziell für die "trockenen Typen" sind ;-)
      Würde mich jedenfalls interessieren, wie deine "Haargeschichte" weitergeht! Bei meiner Haut und meinen Haaren ist es so: Entweder, es ändert sich durch eine Pflegeumstellung gar nichts (75% aller Fälle) oder sie hat einen krassen Effekt. Ist auf der einen Seite gut, weil ich nicht so empfindlich bin, kann aber auch RICHTIG nervig sein.

      Viele Grüße,
      Blue

      Löschen
  5. Das Shampoo ist ein Dauergast bei mir, geht mir nie aus. Die Haarmilch hatte ich, als sie noch mit Aprikose statt Mango war, fand sie da aber auch schon sehr toll und hab mir immer vorgenommen, wenn der Rest an Leave Ins mal weg ist, werde ich sie nachkaufen. Irgendwann...

    xxx
    Mel

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin da ständig am Experimentieren, was Shampoos angeht. Mein letztes Produkt war von TIGI und ich war sehr zufrieden. Irgendwie konnten mich günstigere Shampoos so gar nicht überzeugen und werde da auch die Finger von lassen.

    AntwortenLöschen