Samstag, 30. November 2013

LUSH Scent - Parfüm Specials Calacas, Ponche, Snowcake Duft

Wusstet ihr eigentlich, dass es von Lush auch Parfüms gibt?

Ich habe das erst letztes Jahr mitbekommen und dies auch nur eher zufällig, denn so einfach wie dieses Jahr war es in den Vorjahren leider nicht.

Bisher musste man die Parfüms umständlich in UK bestellen und die schwarzen Flakons waren auch nicht das ware, denn sie waren teilweise nicht dicht und konnten auslaufen.

Für dieses Jahr hat sich Lush entscheidende Verbesserungen einfallen lassen:
  1. Die Parfums sind auch in der deutschen Mailorder bestellbar (nicht in Shops) und müssen nicht in UK bestellt werden.
  2. Es gibt einheitliche Preise, d.h. die Parfüms haben alle ähnlichen Wert und sind nicht wie andere Produkte in Uk grundsätzlich viel günstiger.
  3. Es gibt Glas Flakons, bei denen man den Inhalt sieht und die nicht auslaufen.

Ich habe mir daher drei Sorten bestellt und zwar Calacas, Ponche und Snowcake.

Dazu gab es noch Snow Fairy und Rose Jam, was aber beides absolut nicht meine Düfte sind.

Ab dem 22. November konnte man die Parfüms bestellen und da sie limitiert sind, sind sie leider auch schon fast alle ausverkauft, in Uk und auch in Österreich sind sie aber noch zu haben.



Snow Cake 27 €, Beschreibung:
Verwöhne dich mit den winterlichen Düften von Marzipan und Mandel. Das Harz des Benzoebaumes verleiht dem Snowcake Parfüm sein liebliches und sinnliches Aroma. In Verbindung mit dem würzig-warmen Akazien Absolue schenkt dir dieser Duft Geborgenheit und Wärme. Wenn du die Snowcake Seife magst, wirst du dieses Parfüm lieben.

Snow Cake habe ich noch aus dem Vorjahr, aber es ist schon ziemlich verbraucht gewesen, daher durfte zur Sicherheit eine neue Flasche mit, man weiß ja nie wann die Düfte mal wieder auftauchen.
Snow Cake riecht genau wie die bekannte Weihnachtsseife wirklich sehr süss nach Marzipan, für mich ein Duft, den ich ausschließlich in der Weihnachtszeit trage, sonst passt es für mich irgendwie nicht.


Ponche 27 €,  Beschreibung:
Für feurige Stunden und leidenschaftliche Momente hüllt dich das Ponche Parfüm in einen fruchtig-aromatischen Duft. Davanaöl verbreitet eine exotische und sinnliche Basisnote, während das würzige Buccoblätteröl dir Mut verleiht.

Ponche kannte ich bereits von dem gleichnamigen Duschgel, dass es auch immer in der Weihnachtszeit gibt, ich mag den würzig weihnachtlichen Duft mit einem fruchtigen Anteil und so gut riecht es auch.
Es ist für mich auch eher ein Duft für den Winter und die Weihnachtszeit, da es doch auch einen Weihnachtlichen Hauch besitzt, der für mich im Sommer nicht so passend wäre.


Calacas 30 €, Beschreibung:
Diese euphorische und fruchtig-frische Kombination von Limette und Neroli befreit den Geist und sorgt für gute Laune. Aromatisches Weihrauchöl verleiht dem Parfüm seine Tiefe. Wenn du diesen Duft trägst, kann niemand deinen Tatendrang stoppen.

Calacas war für mich etwas neues, denn den Duft selber hatte ich bisher noch nie in einem Produkt selbst ausprobiert, die Beschreibung zu dem bisher immer an Halloween erscheinenden Jelly klangen aber gut, daher habe ich es auf Gut Glück bestellt und es auch nicht bereut.
Dieser Duft hat zwar was von 4711 kölnisch Wasser aber mit einer schön zitronigen Note, für mich ist dies eher ein Sommerduft, da kann ich mir sowas spritziges gut vorstellen.



Mir gefallen, alle drei Düfte wirklich gut, vor allem bei Snow Cake und Ponche kann ich sagen, dass sie exakt so wie die Seife oder das Duschgel riechen.

Wenn einem also ein Produkt gefällt, dass dann später als Duft heraus kommt, weis man schon mal wie es dann auch ungefähr riechen wird.

Aus den Vorjahren habe ich noch Snow Showers, dass immer noch mein liebster Duft ist, insbesondere im Winter und Big, welches mein liebstes Parfüm im Sommer ist, dazu habe ich auch noch ein Comforter Parfüm.

Bei den Parfüms handelt es sich um 30 ml EdP mit 20% Konzentration, sie halten bei mir alle ziemlich lange, und auch länger als andere Parfüms, was ich natürlich sehr schön finde, wenn ich wirklich den halben Tag tatsächlich danach dufte und es nicht schon nach 2 Stunden verflogen ist.

Ich bin mit allen meinen Düften zufrieden und schon gespannt, was es nächstes Jahr geben wird.

Wünschen würde ich mir ja den Duft von Let the good times Roll.


Wie findet ihr Lush Parfüm? Welchen Duft hättet ihr gerne als Parfüm?


Freitag, 29. November 2013

Freitagsfüller 29.11.2013

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Drei Dinge, die ich am Advent liebe: Duftkerzen, Kekse, schöne Deko.
2. Ich liege abends meist platt auf der Couch.
3. Es war die Woche ganz schön kalt, musste öfters Eis kratzen.
4. Bald werde ich auch richtig dekorieren in meiner neuen Wohnung.
5. Gott sei Dank ist das Jahr bald zu Ende.
6. Wenn ich meine Küche habe werde ich perfekt kochen lernen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich Wäsche Waschen geplant und Sonntag möchte ich aufgeräumt haben !


Mittwoch, 27. November 2013

Testprodukte - Carmex Lippenpflege / Lip Balm

Bereits im Sommer bekam ich eine Anfrage von Carmex, ob ich deren Lippenpflege testen würde.
Da ich von Carmex bisher zwar schon einiges gehört hatte, aber selbst noch nie wirklich probiert, habe ich zugestimmt die Produkte auszuprobieren.

Erhalten habe ich die Lippenpflege im Tiegel, in der Tube und als Stift.

Da ich im Sommer eher keine wirkliche Lippenpflege benutze bzw. nur etwas leichtes, habe ich mir die Produkte von Carmex für den Herbst / Winter aufgehoben, da ich bedingt durch Kälte und Heizungsluft doch eher in diesen Jahreszeiten unter trockenen Lippen leide.

Die Ursprungsform im Tiegel mag ich überhaupt nicht. Ich finde es einfach eklig immer mit den Fingern in das Töpfchen reinzupanschen und mir dann die Fettcreme auf die Lippen zu schmieren. Man hat ja nicht gerade immer saubere Hände und geht da ständig rein, dazu kommen lange Fingernägel, ich finde das einfach unhygienisch.

Von daher nutze ich diese Döschen eher für einen anderen Zweck und zwar wenn ich Schnupfen habe und ständig meine Nase putze, trage ich abends vorm Schlafengehen etwas Fettcreme auf meine Nasenflügen auf, so werden sie nicht wund und bleiben schön zart.
Das gleiche mache ich auch bei alten Pflegestiften, die entweder schon leicht gammlig aussehen oder ich einfach nicht mehr benutzen will, so haben sie noch eine Verwendung und einen Nutzen.


Die Tubenform finde ich in Ordnung gehört aber auch nicht zu meinen Favoriten.
Man muss immer aufpassen die richtige Menge herauszudrücken, sonst hat man zu viel und schmiert das ganze nur hin und her.

Am liebsten ist mir also eindeutig die Stiftform, daher habe ich auch nur diese ausprobiert.

Der Stift befindet sich in einer verschweißten Verpackung und hat innen auch nochmals ein Hygeniesiegel, das beim ersten Öffnen zerrissen wird.

Der gelblich durchsichtige Balm lässt sich durch ein unten angebrachtes Rädchen rausdrehen, wobei man es nicht zu viel herausdrehen sollte, denn es geht sonst nicht mehr zurück und man kriegt evtl. den Deckel nicht mehr zu, wenn es schon zu hoch ist.
Finde ich jetzt nicht gut, denn durch den Aufkleber sieht man ja den genauen Inhalt nicht und so kann man nicht einfach den ganzen Stift raus und wieder reindrehen.

Der Auftrag auf die Lippen funktioniert gut da er schön darüber gleitet.
Dabei fällt mir auf, dass er wirklich extrem fettig ist und auch sehr glänzende Lippen hinterlässt.

Auffällig ist hier auch der minzige Geruch und das kühlende Gefühl auf den Lippen.



Auch wenn ich nur eine dünne Schicht auftrage kommt mir der Balm auf den Lippen sehr schwer, aber auch sehr pflegend vor.

Man spürt ihn die ganze Zeit auf den Lippen und ich finde auch er zieht nicht richtig ein, sondern liegt nur auf.

Ich kann daher nicht verstehen, wie ihn manche als Lippenstift Untergrund benutzen, bei mir würde hier nur alles verschmieren.

Von mir wird der Lipbalm daher ausschließlich als Pflege über Nacht benutzt, ich trage ihn auf bevor ich ins Bett gehe und lasse ihn so über Nacht wirken.
Wenn ich morgens aufstehe, habe ich ihn immer noch auf den Lippen.

Ich denke für jemanden, der wirklich mit trockenen und rissigen Lippen zu kämpfen hat, wird es bestimmt eine sehr gute reichhaltige Pflege sein, für mich ist es irgendwie zu viel des Guten.

Der minzige Geschmack und dieses kühle kribbelige Gefühl ist auch nicht so meins, ich denke daher auch diese Lipbalms sind gut für Männer geeignet.

Ich selbst würde mir daher den Lipbalm selbst nicht nochmal kaufen, ich würde mich eher für die Sorten mit Geschmack nach was Fruchtigem interessieren.


Kennt ihr Carmex Lippenpflege und mögt sie oder ist das doch auch eher nicht das Richtige für euch?




Dienstag, 26. November 2013

DIY - Adventskalender aus Papier Tütchen auch für grössere Geschenke

Eigentlich bin ich gar nicht so ein Weihnachtsfan, denn ich bekomme ja leider nie Geschenke.

Die letzten Jahre habe ich jedoch immer bei Wichtelaktionen mitgemacht, und bin so doch noch an was Nettes zum Auspacken gekommen.

Dieses Jahr habe ich mich auch an einem Adventskalender Wichteln beteiligt, bei dem man für jemand anderen einen Adventskalender bastelt und diesen mit kleinen Überraschungen füllt.

Ich bin ja nicht gerade ein Basteltalent, daher habe ich natürlich erstmal google nach Ideen durchsucht.

Schnell wurde klar, dass viele Kalender einfach viel zu klein sind, um auch mal etwas größeres als ein Yankee Candle Tart oder einen Labello zu verschenken.

Von daher habe ich mich für Papiertüten entschieden, dafür braucht man jetzt nicht so viel Geschick, sie lassen sich einfach basteln, schön verzieren und es passt auch gut was rein.

Damit das ganze noch etwas hübscher aussieht, habe ich die Tüten in einen mit Geschenkpapier beklebten Karton gestellt, so kann man die Tütchen immer rausnehmen und hat alle beisammen.

So ist mein Kalender geworden:



Folgendes wird dazu benötigt:

Grundausstattung: Schere, Klebestift, Locher
Material: buntes Tonpapier in A4 (Tchibo 7,95 €), Weihnachtiche Aufkleber (Aldi 3,99), Adventskalenderzahlen (kik 0,59 €), Bastband (dm 0,99), Geschenkpapierrolle (Lidl 0,99 €)

Die "Grundtüte" hat eine Höhe von 15 cm und eine Breite von 9 cm, so lassen sich auch größere Geschenke darin verstauen.

Man kann die Tütchen auch in halber Größe machen für Kleinigkeiten oder in doppelter Größe wie meine goldene für den 24. Dezember.

Falls ihr das Ganze nachmachen wollt, habe ich die einzelnen Arbeitsschritte mal kurz festgehalten.
Dies ist jetzt kein richtiges Tutorial, aber ich denke man sieht, wie es gemacht wurde.
An meinem Schreibtisch ist das Licht auch miserabel, dementsprechend sind auch die Fotos.



Ihr nehmt ein A 4 Blatt Tonpapier oder ähnlichem Papier, ich habe dieses gewählt, da es etwas stabiler ist. Dieses faltet ihr an der längeren Seite ca. 1 - 1,5 cm und knickt es um.

Ihr dreht die gefaltete Seite nach links und hinten und knickt dann wieder die untere Seite ca. 1 - 1,5 cm nach innen.

Jetzt klappt ihr das Blatt einfach in der Mitte zusammen, so dass die Kanten aufeinander liegen.

Die umgefaltete Seite wird mit Klebstoff überzogen und zusammen gedrückt, so dass die Grundform der Tüte schon erkennbar ist.


Jetzt faltet ihr von der offenen Seite zwei Dreiecke zu der Mitte hin.

Wo sich die Seiten der Dreiecke treffen faltet ihr eine gerade Linie

Den gefalteten unteren Teil zieht ihr einfach auseinander.

Die jetzt entstandenen Dreiecke klappt ihr zu Öffnung hin um.


Die spitze Ecke wird jetzt ein Stück nach oben gefaltet, so dass sie ca. 1 cm oben rausschaut, dies macht man auf beiden Seiten.

Das klappt man dann auf und man hat den Boden. Das obere Dreieck wieder mit Kleber bestreichen, damit der Boden auch hält.

Von der Kante des Boden aus den oberen Teil der Tüte falten.

Nun das Ganze von Innen öffnen und die Tüte ist fertig.


Jetzt versucht man mit dem Locher zwei Löcher in den oberen Rand der Tüte zu machen, dabei sollte man beachten, dass diese im gefalteten Zustand mittig liegen.

Die Vorderseite der Tüte kann man nun nach eigenem Geschmack verzieren und bekleben.

Durch die gemachten Löcher wird eine Kordel, Geschenkbank etc. gefädelt um damit eine Schleife zu binden, welche dann die Tüte verschließt.

Die fertige Tüte kann dann nach Belieben gefüllt werden.



Für einen Adventskalender muss man das natürlich jetzt 24 mal machen, aber auch so für eine kleine Aufmerksamkeit kann man diese Tütchen gut verwenden.


Wie gefällt euch mein selbst gebastelter Adventskalender? Hättet ihr das so auch hinbekommen?




Sonntag, 24. November 2013

24 beautiful days of Christmas – Beautyjunkies Adventskalender 2013

Wie ihr sicher gemerkt habt, ist in einem Monat bereits Heiligabend und nächsten Sonntag ist der 1. Advent, der auch gleichzeitig auf den 1. Dezember fällt.

Also nicht mehr lange und die Weihnachtszeit beginnt.


Um euch das Warten zu versüßen, haben sich einige Bloggeirnen zusammen getan und an einem wunderbaren Adventskalender gebastelt.

Vom 1. bis zum 23. Dezember findet ihr jeden Tag auf einem anderen Blog ein Türchen mit einem Gewinn.


Am 24.12 steht eine ganz besonderes Überraschung an - lasst euch also überraschen. 



Welche Blogs dabei sind, erfahrt ihr wenn ihr auf das jeweilige Türchen klickt.






Auf meinem Blog wird sich das Türchen am 17. Dezember öffnen.


Schaut also unbedingt an diesem Tag hier vorbei, um zu sehen, was es Schönes für euch zu gewinnen gibt.



Natürlich könnt ihr auch bei den anderen Blogs euer Glück versuchen.



1. Faye von Fayeswelt http://fayeswelt.blogspot.de/



Freut ihr auch schon auf die Adventskalender Aktionen dieses Jahr oder habt ihr genug von dem Ganzen und seit jetzt schon davon genervt?


Samstag, 23. November 2013

alverde Körperbutter Set mit Cranberry Schoko, Vanille Zimt und Bratapfel Duft

Erst im zweiten dm wurde ich fündig mit dem limitierten alverde Körperbutter Set, auf das ich es abgesehen hatte.

Ich bin ja oft zu faul um mich auch noch einzucremen, zumal ich auch keine trockene Haut habe, im Winter aber kann auch mir etwas Extrapflege nicht schaden.

Hierbei gefallen mir insbesondere die kleinen Packungsgrößen, bei großen Dosen oder Tuben braucht man immer ewig bis es aufgebraucht ist und nach einer Weile ist man auch den Duft Leid geworden.

Hier sind es drei weihnachtliche Düfte mit jeweils 50 ml, die man auch noch bis 03/2016 verwenden kann.

Das Set hat einen Preis von 2,95 € wobei dann jede Creme ca. 1 € kostet.


Die drei Verwöhnsorten Körperbutter mit Sheabutter und Olivenöl aus kontrolliert biologischem Anbau pflegen die Haut bei den kalten Wintertagen samtweich.

Folgende Sorten sind enthalten:

Körperbutter Süßer Traum - Cranberry mit Schokoduft
Diese Sorte riecht für mich eher schokoladig mit einer leicht fruchtigen Unternote, Cranberry würde ich jetzt nicht direkt erkennen.

Körperbutter Verwöhn-Traum - Vanille Zimt
Hier hätte ich mir einen höheren Zimtanteil gewünscht, für mich riecht die Creme ausschließlich nach Vanille bzw. Vanille-Plätzchen sehr lecker, aber jedoch ohne wirklichen Zimt

Körperbutter Genießer-Traum - Bratapfelduft
Die ist mein Lieblingsduft, er ist für mich am besten getroffen, denn es duftet nach süssem Apfel, nicht dieses säuerliche, von daher kann ich hier Bratapfel tatsächlich mit dem Geruch verbinden.

Süßer Traum und Genießer Traum wurden bei der Beschreibung auf der Packungsrückseite wohl verwechselt ;)


Die Farbe und Konsistenz der drei Cremes ist bei allen gleich, die Körperbutter ist weis und eher fester.

Für die Verteilung muss man etwas mehr Zeit investieren als bei einer leichten Bodylotion, sie muss gut in die Haut eingearbeitet werden, damit sie vollständig verstrichen ist.
Da ich sonst eher weniger Bodybutter verwende, erfordert dies für mich etwas Geduld, da man bis sie richtig eingezogen ist auch nochmal etwas warten muss.

Der Aufwand lohnt sich aber,denn nach dem Eincremen hat man wunderbar weiche Haut, die noch eine Weile lecker duftet.

Ich finde das Set eignet sich ideal als kleines Geschenk in der Weihnachtszeit oder einfach für sich selber, so hat man gleich drei verschiedene Düfte auf einmal, kann sie nacheinander testen oder auch eine einzeln verschenken.

Könnt ihr euch auch für Körperbutter in Weihnachtsdüften begeistern oder kauft ihr lieber gängige Düfte in einem großen Bottich?


Donnerstag, 21. November 2013

Meine Top 3 - MAC-Produkte

Bis heute kann man sich noch an Dianas Blogparade beteiligen, in der es diesmal um die Top 3 Mac-Produkte geht.

Beinahe hätte ich zu diesem tollen Thema meinen Beitrag vergessen, dabei habe ich so viel von Mac und es ist mir dennoch diesmal leichter gefallen meine drei liebsten Produkte zu finden.



Von Mac besitze ich wirklich viel und das fast in jeder Bandbreite: Pinsel, Foundation, Puder, Lidschatten, Lippenstifte, Glosse, Kajalstifte, Blushes und Mineralize Skinfinishes. meine Mac Sammlung ist wirklich sehr groß.

Trotzdem habe ich drei Sachen, ohne die ich mir meinen Schminkalltag kaum noch vorstellen kann.

Somit die drei Auserwählten:



3. MAC Lidschatten All that Glitters
Dies war mein allererster Mac Lidschatten, den ich mir wohl so vor ca. 5 Jahren gekauft habe.
Nach langer Recherche hat mir diese Farbe aus dem großen Sortiment am besten gefallen, so dass ich damit meine Sammlung begonnen habe.
Die Farbe wird als beige mit Goldschimmer beschrieben und hat ein Veluxe Pearl Finish.
Wenn ich nicht weis, was ich auf die Lider tun soll, wird es All that glitters, diese Farbe geht einfach imer und sie wird von mir auch am häufigsten verwendet.
Man sieht zwar noch keinen Boden, aber das sieht man bei mir bei keinem einzigen Lidschatten :D

2. MAC Blot Powder pressed in Light
Da ich leider unter öliger Haut leide, brauche ich ein Puder, welches mich so lange wie möglich matt hält.
Nach langer Suche bin ich mit dem Mac Blot Powder glücklich geworden.
Der Ton ist wirklich sehr hell ohne kalkig zu wirken und passt sich gut über Foundation dem Gesicht an.
Zudem hält der Puder Ölglanz wirklich lange fern, zwar nicht einen ganzen Arbeitstag, aber meine Stirn glänzt erst viel später wie mit jedem anderen Puder, ich hab es schon zwei mal nachgekauft.

1. MAC Lidschattenpinsel 239
Dieser Mac Pinsel ist mein absoluter Liebling ich trage mit keinem Lidschatten so gerne auf wie mit diesem.
Mittlerweile habe ich sogar zwei davon, so dass entweder einer immer sauber ist und einer in Benutzung oder ich nutze einen für helle Töne und einen für dunklere Farben.
Der Pinsel nimmt insbesondere Puderlidschatten wunderbar auf, ohne viel Staub aufzuwirbeln, dabei wird die Farbe auch hervorragend wieder auf dem Auge abgegeben. Mit wenigen Pinselstrichen hat man ein Auge geschminkt und es lässt sich gut verteilen.

Hätte ich noch zwei weitere Produkte wählen können wäre es mein Marilyn Blush und der Smolder Kajalstift, diese beiden benutze ich auch mehrmals wöchentlich.


Kennt ihr eines meiner Produkte oder habt ihr vielleicht selbst etwas davon?


Mittwoch, 20. November 2013

LUSH - Rudolph Frische Gesichtsmaske Limited Edition

Da ich es geschafft habe 5 leere Pötte von alten Lush Produkten zu sammeln, war es mal wieder an der Zeit mich doch in einen Lush Shop zu bewegen, um diese gegen eine Maske eintauschen zu können.

Ich habe leider keinen Lush Shop in meiner Stadt und mein nächster befindet sich in Heidelberg, wohin ich fast 1 Stunde einfache Fahrtzeit habe und mich der Fahrschein auch schon so viel wie eine Maske kostet, von daher bestelle ich fast nur online.

Diesen Weg habe ich aber auf mich genommen, um mir die Maske zu holen und auch um mich durch das neue Weihnachtssortiment zu schnüffeln.

Ausgesucht habe ich mir die limitierte Lush frische Gesichtsmaske Rudolph, die es jetzt während der Weihnachtszeit gibt.

Beschreibung:
Extremes Wetter verursacht oft Rötungen im Gesicht und die Haut ist empfindlich. Deswegen haben wir diese wohltuende Gesichtsmaske entwickelt, um vom Wetter misshandelte Haut zu beruhigen. Die Maske enthält Gurke, Kokosöl, grünen Tee sowie Aloe Vera und gibt der Haut ihre Spannkraft zurück. Wieso sie Rudolph heißt? Damit du immer daran erinnert wirst, dass eine leuchtend rote Nase auch im Winter nicht sein muss. Und wenn du spaßig drauf bist, kannst du dir ja während der Einwirkzeit der Maske das rote Näschen aufsetzen und ein Foto machen.

Die Maske hat den regulären Preis von 10,45 € oder ein Pfandwert von 5 leeren Pötten.



Bei den Masken wird geraten, diese im Kühlschrank aufzubewahren, da sie mit nicht ganz einem Monat auch nur eine kurze empfohlene Haltbarkeit haben.

Ich habe jedoch schon eine Maske ein halbes Jahr nach dem Ablaufdatum benutzt, sie sind daher weitaus länger tatsächlich nutzbar.

Rudolph ist eine hellbraune Masse, die etwas an zähen Haferbrei oder Ton erinnert, in der Mitte befindet sich eine Jellynase.

Ich hätte mir hier einen schönen weihnachtlichen Duft gewünscht, aber es ist das absolute Gegenteil es riecht mehr kräuterig und frisch.

Für die Anwendung soll man die Maske im Gesicht verteilen und dann 5-10 Minuten einwirken lassen.

Ich entnehme hierfür immer etwas mit einem kleinen Spatel um es danach aufs Gesicht aufzutragen.

Dies ist bei dieser Maske aber schwerer als gedacht.

Die Konsistenz ist bei mir recht fest aber weich, im Gesicht lässt sie sich nur schwer verteilen, weil sie nicht richtig auf der Haut haftet, es bleiben nur größere Stücke kleben, die dann auch noch teilweise abfallen und man die ganzen Reste im Waschbecken oder sogar auf dem Boden wiederfindet.
Zudem hat man mehr Produkt an den Fingern kleben als im Gesicht.

Ich bin beim ersten Versuch fast verzweifelt, habe aber dann eine weitere Portion in meiner Handfläche mit Wasser gemischt so dass ein flüssig-geschmeidiger Brei entstanden ist, so lies es sich viel besser im Gesicht verstreichen und ist auch auf der Haut geblieben.



Wenn man es geschafft hat die Maske im ganzen Gesicht aufzutragen, wartet man die Einwirkzeit ab.

Man merkt nach ca. 10 Minuten wie die Masse fester wird und antrocknet, wenn man das Gesicht etwas verzieht spürrt man dies auch richtig.

Beim Abspühlen muss man auch sehr gründlich sein, denn die Stellen, wo sich etwas mehr Maske angesammelt hat, brauchen mehr Aufwand bis sie sich wieder ablösen, das was im Waschbecken landet kann auch etwas verstopfen, daher sollte man schauen, ob sich alles auflöst.

Ist die Maske vom Gesicht runter, hat man wirklich eine tolle strahlend weiche Haut ohne sichtbare Rötungen.
Die Haut wirkt wunderbar glatt und rein und auch die Poren erscheinen verfeinert.

Das Hautgefühl danach ist einfach wundbar.

Am nächsten Tag merkt man davon leider nichts mehr, aber die Maske ist eine gute Möglichkeit um die röte nach einem kalten Tag abends aus dem Gesicht zu zaubern, was vielleicht von Vorteil sein kann, sollte man noch etwas vorhaben.

Mir hat die Wirkung und das Ergebnis von Rudolph wirklich sehr gefallen, die Handhabung ist jedoch etwas schwierig und man muss erst rumprobieren, damit man die für sich persönlich am besten geeignete Methode findet.

Jetzt wo ich nur eine kleine Menge mit Wasser vermenge, verbrauche ich wirklich nicht viel, ich habe die Maske schon mindestens 5 mal verwendet und es ist noch 2/3 davon drin, ich denke daher, dass ich sie mindestens noch 10 mal weiter benutzen kann.

Sollte es dieses Jahr wieder eine 50% Aktion geben, werde ich mir die Maske sicher nochmals zulegen.


Wollt ihr die Maske auch mal ausprobieren?

Montag, 18. November 2013

Nageldesign November Winter weises French + silber Glitzer Schnee + blauer Eis Stern

Obwohl ja aktuell noch Herbst ist, wollte ich Winter auf meinen Nägeln haben, schließlich bleibt das Nageldesign 4 Wochen drauf und Anfang Dezember wird sicher früher oder später der Winter einbrechen.

Im Winter mag ich vor allem weißes French mit silber Glitzer, das sieht dann so schön aus ähnlich wie Schnee.

Dazu habe ich mit blauer metallic Folie noch einen Stern sowie ein paar Pünktchen drauf machen lassen.

Dieses Nageldesign ist jetzt nicht schwer zu machen, und man kriegt es mit wenig Aufwand sicher genauso gut selbst hin wie im Studio.


Damit ihr seht wovon ich schreibe:

 Tageslicht

Kunstlicht 

 Blitzlicht

Nahaufnahme

Ich mag mein Nageldesign diesen Monat echt total und von mir aus kann auch der Winter kommen.

Zudem passt es hervorragend zu meiner blauen Winterjacke :D

Nur noch ein Design im Dezember und dann wars das schon für dieses Jahr, das geht echt immer so schnell.

Wie gefallen euch meine winterlichen Eissterne?



Samstag, 16. November 2013

MAC Until Dawn Mineralize Eye Shadow Devine Night LE

Bei den Mineralize Eye Shadows der Devine Night LE von Mac war nicht so viel Eile geboten, da hier entweder genügend Stückzahlen vorhanden waren oder sich die Leute einfach nicht wie wild darauf gestürzt haben.

Ich hatte daher genug Zeit zu überlegen, ob ich mir wirklich einen Lidschatten zulegen, und die Entscheidung viel positiv aus.

Gekauft habe mich mir den Mac Mineralize Eye Shadow in Until Dawn.

Die Teile haben hier den stolzen Preis von 25 €, wobei ich diesmal bei Douglas bestellt habe und einen 5 € Gutschein einsetzen konnte.


Man bekommt hier 1,8 g Inhalt, welcher aus einer Hauptfarbe und einem anders farbigen Kern besteht.

Somit hat man eigentlich zwei Lidschatten in Einem, was auch der Grund für meinen Kauf war.

Die Verpackung unterscheidet sich hier wieder durch den goldenen Mac Schriftzug auf dem Deckel, mir gefällt dies sehr gut.

Die Farbe Until Dawn wird als Soft Gold Base / Purple Taupe beschrieben, also der größere Anteil ist ein helles Gold und der innere Teil ein taupe braun, von purple lila merke ich nicht wirklich was.


Swatch:



Ich habe die Swatches mit 4 verschiedenen Lichtverhältnissen gemacht, damit man den schönen Schimmer am besten erkennen kann, dieser kommt mal mehr golden oder mehr silbrig heraus, auf jeden Fall schimmert es ganz toll.

Wie üblich sind Mineral Lidschatten solo etwas schwach auf der Brust, insbesondere der helle Ton wirkt etwas schwach. Mit Base kommt das ganze schon viel besser raus, und durch den feuchten Auftrag erhält man das intensivste und strahlenste Ergebnis.

Der Auftrag funktioniert hier einwandfrei und es entstehen auch nur sehr wenig Krümel.


Tragebild:


Da die beiden Farbtöne ja aufeinander abgestimmt sind, lassen sie sich wunderbar für ein einfaches zweifarbiges AMU verwenden.

Ich mag diese zweifarbigen Lidschatten daher sehr gerne, ich habe auch einen schönen kleinen Pinsel mit der sich die Farben problemlos entnehmen lassen, ohne in den Grenzbereich zu kommen.

Obwohl ich gold und braun Töne natürlich schon zu genüge habe, bin ich froh, diese beiden Hübschen auch noch in meiner Sammlung begrüßen zu dürfen, ich kann von Lidschatten einfach nie genug bekommen.


Wie gefallen euch die Farben? Mögt ihr Mineralize Eye Shadows oder sind euch diese zu glitzrig?


Freitag, 15. November 2013

Freitagsfüller 15.11.2013

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Als ich heute aufwachte wollte ich natürlich gar nicht erst aufstehen und lieber liegen bleiben.
2. Weihnachten ist schon bald.
3. Ich kaufe gerne online egal ob Klamotten oder Kosmetik.
4. Ich verschenke fast keine Geschenke und bekomme auch keine.
5. Was ist denn los mit Blogger, dass die Posts immer so spät im Dashbord erscheinen?
6. Durch meine tolle Lenkradheizung habe ich nie mehr kalte Fingerspitzen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Serien schauen, morgen habe ich meine Winterreifen prüfen lassen geplant und Sonntag möchte ich Hausarbeiten erledigen !


Mittwoch, 13. November 2013

Batiste Trockenshampoo A Hint of Colour medium & brunette

Wenn ich mal keine Lust auf Haarewaschen habe und sie noch nicht so stark fettig sind, nutze ich zur Überbrückung gerne Trockenshampoo.

Das Problem ist hier insbesondere bei dunklen Haaren, dass sich durch das weise Pulver immer ein leichter Grauschleier bildet.

Ich war daher froh, als entdeckte, dass es auch Trockenshampoo für unterschiedliche Haarfarben gibt.

Fündig wurde ich bei batiste und habe mir das batiste Dry Shampoo medium & brunette gekauft.

Ich habe meines aus London von boots für £2.66 was ca. 3,20 € sind, es gibt es aber auch bei Douglas für 4,95 €.


Dieser Version ist also für mittelbraunes Haar gedacht.

Die Anwendung ist ganz einfach und fast immer gleich:
Zuerst kräftig schütteln und dann aus ca. 30 cm Entfernung in die Haare sprühen, danach mit den Fingern durchgehen oder mit einem Handtuch und dann normal bürsten und stylen.

Das Shampoo hat einen angenehm frischen Duft, der sich im Bad eine Weile hält, auch die Haare riechen noch eine zeitlang danach, aber dann verfliegt es. Die Düfte von anderen Shampoos haben mir aber mehr zugesagt.

Der Sprühnebel ist recht fein, und man merkt, dass es hier kein weises Pulver ist, sondern es ist bräunlich.

Man muss hier auch erst die richtige Dosierung herausbekommen, damit man keine Rückstände in den Haaren finden kann, was anfangs nicht einfach ist, denn man neigt dazu zu viel zu nehmen, da man ja keine fettig wirkenden Haare möchte.


Hat man die richtige Menge des Sprays im Haar, merkt man davon wirklich so gut wie nichts.
Wenn man jedoch zu viel erwischt, erkennt man einen leichten Grauschleier wie bei jedem anderen Trockenshampoo.

Von der Wirkung her gefällt mir dieses Trockenshampoo ganz gut, da die Haare nach der Anwendung wieder schön frisch aussehen und nicht mehr fettig oder strähnig wirken.

Kämmen lassen sie sich auch leicht nur das Glätten fühlt sich etwas komisch an.

Ich nutze das Spray auch gerne nur für einen fettigen Ansatz, da muss man nicht ganz so vorsichtig sein, zudem bietet es mir auch etwas Volumen, was ich sehr positiv finde, da meine Haare vor der Haarwäsche noch platter wirken.

Mit der Leistung des Batiste Trockenshampoos bin ich echt zufrieden, aber ich denke, wenn die Dose leer ist werde ich das für dunkelbraune Haare benutzen, weil meine Haarfarbe da irgendwie dazwischen liegt.


Habt ihr dunkle Haare und benutzt Trockenshampoo?


Montag, 11. November 2013

MAC Lavish Living Mineralize Blush Devine Night LE

Das beliebteste Stück aus der Mac Devine Night Weihnachts-Kollektion 2013 ist wohl der Mineralize Blush Lavish Living.

Nachdem ich es geschafft habe einen in meinen Warenkorb im Mac Online-Shop zu legen, war er auch kurze Zeit später sofort ausverkauft.

Im Gegensatz zu den anderen Farben einem bräunlichen Pinkton und einem einfachen Koralle ist dieser Farbton mal etwas anderes und somit kann man verstehen, dass jeder hinter im her ist.

Der Blush hat einen Inhalt von 3,5 g und hat einen stolzen Preis von 28 € zuvor haben die Blushes "nur" 25 € gekostet, 3 € mehr ist schon enorm, aber wenn man etwas will, zahlt man eben auch diesen Preis.



Hier unterscheidet sich die Verpackung durch das gold aufgedruckte MAC Logo, das sonst üblicherweise schwarz ist, mir gefällt es so ganz gut, ich mag das goldene.

Es handelt sich hier um ein Mineralize Blush, das durchgängig eine Farbe hat.

Lavish Living wird als violet with Silver Pearl Base with Gold Pearl angegeben, also ein lila Ton, welcher gold und silbrig schimmert.

Ich stehe ja auf Schimmer und hier ist er schon stark vorhanden, aber dennoch ist er fein und für meinen Geschmack nicht zu übertrieben.



Swatch:



Ich habe hier verschiedene Blitzlichtaufnahmen gemacht, da hier anstatt wie bei Tageslicht, einfach der Schimmer viel besser zu Geltung kommt, morgens wirkt das Licht dabei eher kühl und abends mit Kunstlicht eher warm.

Man kann die Farbe gut aufbauen und dezent und eben auch etwas stärker auftragen.

Mit einem Rougepinsel lässt sich das Produkt gut aufnehmen und verteilen, wobei sich die Stärke gut dosieren lässt.


Bei genauem HInsehen, kann man pinke Glitzerpartikel erkennen, sonst ist der Schimmer silber.


Tragebild:



Wie bei solchen Mineralize Produkten üblich, betont es, wenn man eh schon vergrößerte Poren hat das Erscheinungsbild etwas, aber ich denke es hält sich in Grenzen, ich habe nun mal Poren und keine perfekte Porzellan-Püppchen Haut.

Der Blush ist für mich eine tolle Herbstfarbe, da er zwar beerig wirkt, aber überhaupt keinen Rotanteil hat.

Ich bin sehr froh, dass ich dieses hübsche Schätzchen noch ergattern könnte und werde es die nächsten Tage sicher gerne verwenden.


Gefällt euch der Farbton? Habt ihr etwas ähnliches in eurer Sammlung?




Sonntag, 10. November 2013

MAC Private Party Lippenstift Lipstick Divine Night LE

Jedes mal wird das Chaos schlimmer, wenn Mac eine neue LE heraus bringt.

Bei der jetzigen Weihnachts-Kollektion Devine Night sind mir auch als erstes die wieder erhöhten Preise aufgefallen.

Dies beides sollte eigentlich Grund genug sein, nichts mehr zu kaufen, aber diese LE ist voll von Mineralize Produkten und die mag ich leider zu gerne.

Zudem hatte ich das große Glück überhaupt online gewesen zu sein, als die Sachen im Mac Online-Shop erschienen sind, sonst hätte ich das meiste wohl mal wieder gar nicht bekommen.

Im Vorfeld hatte ich einiges über die Prunkstücke der LE gelesen, darunter der Lippenstift Private Party, da er noch verfügbar war, habe ich ihn einfach mal bestellt.

Als erstes stelle ich daher den Lippenstift Private Party vor, welchen ich bei Mac für 21 € bestellt habe.


Das Design der Devine Night LE gefällt mir ausgesprochen gut, die Lippenstift Hülse ist außen zum Glück wie bisher matt nur innen ist es gold glänzend, statt silber matt, der Schriftzug auf dem Deckel ist natürlich auch entsprechend gold, ich finds schick, aber mit dem üblichen Design und weniger Geld hätte ich es auch genommen.

Die Farbe Private Party wird als dirty plum mauve, also ein etwas dunkleres pflaumenlila beschrieben.

Es handelt sich um einen Lippenstift mit Satin Finish, welcher 3 g enthält.

Satin Finish gehört nicht zu meinen Favoriten, der Lippenstift ist sehr cremig, kann unschöne Stellen betonen und ist etwas trocken und glänzt nur minimal.


Swatch:


Wie man sieht ist die Farbe recht dunkel und beerig, sie deckt auch nicht in einem Zug um sie gleichmäßig auftragen zu können braucht man mindestens 2 Schichten, bei der 3. Schicht muss man schon aufpassen, dass es nicht zu schmierig wird.

Die Haltbarkeit auf den Lippen ist dafür aber besser als bei Lippenstiften mit mehr Glanz oder Schimmer, er hat trinken fast problemlos überstanden und war auch nach dem Essen einer Suppe noch vorhanden.

Beim Verblassen der Farbe bleibt am Lippeninneren die Farbe am ehesten, was nicht so schön aussieht, bei dunkleren Farben aber üblich ist.


Tragebild:


Die Farbe ist für meine Verhältnisse doch recht dunkel und ich fühle mich ähnlich unwohl wie mit roten Farben.
Irgendwie finde ich solche Töne immer nur passend für richtige Ladys und das bin ich irgendwie absolut nicht.


Auf dem Bild mit Blitzlicht, wo es etwas aufgehellt aussieht gefällt mir die Farbe noch ganz gut, aber in echt kommt sie dunkler rüber und dies passt nicht wirklich zu mir.

Ich bin noch unschlüssig, ob ich ihn behalte oder doch verkaufe, Verlust werde ich zumindest nicht damit machen müssen.

Wenn ich es morgen schaffe, werde ich versuchen ein Gesamtbild zu zeigen, falls jemand Interesse an dem Lippenstift haben sollte kann er sich gerne bei mir melden.


Gehört ihr zu den Mutigen, die solche starken dunklen Farben tragen können, oder auch eher nicht?


Samstag, 9. November 2013

Douglas Box of Beauty November 2013 = Rücksendung

Nachdem ich es heute endlich geschafft habe, mir einen Eckschrank zusammen stellen zu lassen, habe ich mit passendem Bett und Nachtisch endlich ein Schlafzimmer für meine neue Wohnung.

Als ich zurück kam lag die Douglas Box of Beauty für den Monat November vor meiner Tür.

In ersten Reviews habe ich gesehen, dass es ziemlich viel Duschgel und Bodylotion enthalten ist und ich war gespannt, ob ich auch einen Rituals Duschschaum drin haben werde.

Als Hauptprodukt war der Douglas XLarge Gentle Eye Make-up Remover mit einem Inhalt von 200 ml für 9,99 € enthalten.

Beschreibung:
Sanfte Reinigung: Dieser Augenmake-up-Entferner befreit die sensible Augenpartie sanft und sorgfältig selbst von intensivem oder wasserbeständigem Make-up. Seine 2-Phasen-Formel enthält zusätzlich beruhigende Kamille. Ohne Parabene und Allergene. Auch für empfindliche Haut geeignet. Passend für jede Gelegenheit gibt es den Gentle Eye Makeup Remove in XLarge- und XSmall-Größe. Für alle großen und kleinen Vorhaben. XLxs Any Size Any Time.

Augen Make-up Entferner kann man ja immer mal früher oder später gebrauchen, ich bin allerdings mit den günstigen Drogerie-Reinigern für unter 2 € mehr als zufrieden, dass ich da gar nicht auf Neues aus bin.


Folgendes gabs zusätzlich als Proben:




Rituals Yogi Flow Duschschaum Indian Rose & Sweet Almond 50ml 
War ja klar, dass ich den roten Schaum bekomme und nicht den orangen, den ich gerne gehabt hätte, denn ich mag Mandarinenduft so viel lieber als Rosenduft, aber er riecht auch ganz ok und diesen Duschschaum wollte ich eigentlich schon immer mal ausprobieren.

Thierry Mugler Angel parfümierte Bodylotion 30 ml 
Nach dem öffnen des Deckels kam mir schon ein total aufdringlicher Duft entgegen, als ich etwas auf meine Hand gemacht habe und dran gerochen habe, war das nur noch widerlich, ich finde diesen Duft echt penetrant und habe mir sofort die Hände waschen müssen.
Wie immer natürlich Geschmacksache aber mein Geschmack ist es bei bestem Willen nicht ekligste Lotion, die ich je in der Nase hatte.

Dermalogica clear start Overnight Clearing Gel Gesichtsgel 15 ml
Hierbei handelt es sich um eine Nachtcreme für unreine Haut. Da ich aus dem Pickelalter raus bin und doch schon eher was mit Anti-Aging Zeug anfangen kann, ist diese Probe für mich leider nicht wirklich was.

Shiseido Bio-Performance Gesichtscreme 7 ml € 
Schon wieder ne Gesichtscreme ich bin es echt langsam leid irgendwelche doofen Cremes in der Box zu haben, ich habe mittlerweile so viel Cremes und weis gar nicht mehr wohin damit, zudem bin ich mit meiner aktuellen Tagespflege zufrieden, so dass ich gar nicht umstellen will.

Nunja, wie man sich sicher denken, kann ist die Box für mich ein totaler Reinfall, mal wieder....
Das Hauptprodukt fand ich anfangs zwar ok, und hätte es auch behalten, wenn die Proben mich überzeugt hätte, aber schon wieder eine Creme und eine furchtbar stinkende Bodylotion brauche ich nun wirklich nicht, zudem ist die Pickelcreme nichts für mich und der Duft von dem Duschschaum ist auch nicht der, den ich gerne gehabt hätte.

Daher wird für mich die Box Montag gleich Retoure gehen.

Von der Dezember Box erwarte ich mal gar nichts, die fand ich letztes Jahr viel schrottiger als die Boxen zuvor, wenn man ab Januar nicht wieder selber auswählen kann, wird mein Abo frei werden.


Wart ihr mit eurem Inhalt zufrieden? Hattet ihr was besseres drin? Würdet ihr auch zurücksenden?


Freitag, 8. November 2013

Freitagsfüller 08.11.2013

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Im November freue ich mich am meisten auf dessen Ende.
2. Ich brauche noch einiges an Möbeln und ich bin fast am verzweifeln deswegen.
3. Es ist genau hier, in dem Chaos mein Paket von Mac.
4. Ich habe endlich Winterreifen drauf und das beruhigt mich.
5. Wasser trinke ich am liebsten medium.
6.  Leider ist meine Großmutter bereits gestorben.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich ein Schlafzimmer kaufen geplant und Sonntag möchte ich an einem Adventskalender basteln!


Dienstag, 5. November 2013

Meine Top 3 - Herbst-Lidschatten.

Auch ich möchte mich wieder an Dianas Blogparade beteiligen, die sich diesmal dem Thema: Meine Top 3 Herbst Lidschatten widmet.

Ich muss zugeben, dass ich Lidschatten meist nicht in Jahreszeiten einordne, sondern sie eher nach meinem täglichen Outfit auswähle, dennoch gibt es hier natürlich Farben die eher in den Herbst passen als in den Sommer und zu denen ich jetzt wieder häufiger greife.



Neben Foundation gehören Lidschatten zu meinen liebsten Schminkprodukten, ich gehe eher ohne Lippenstift aus dem Haus, aber nicht ohne Lidschatten.

Aus meiner großen Sammlung, da nur drei auszuwählen, war natürlich nicht einfach, aber ich habe mich für drei einzelne Lidschatten entschieden, die ich aktuell wieder häufiger auf den Augen habe.

Ich möchte daher euch auch meine Top 3 Herbst Lidschatten vorstellen.



Nr. 3 Chanel Fauve
Diesen hübschen Lidschatten habe ich schon seit über 2 Jahren und das Chanel Logo ist auch kaum noch zu sehen. Dieses bräunliche lila mit leichtem silber Schimmer kommt immer zum Einsatz, wenn ich etwas lilanes im Outfit habe und ich habe viele lila oder ähnlich farbene Pullis.
Ich trage Fauve meistens ganz alleine auf dem Lid, da die Farbe so schön ist, dass er keine Partner auf dem Auge braucht.

Eine vollständige Review findet ihr hier: CHANEL Ombre Essentielle Soft Touch Eyeshadow 90 Fauve

Nr. 2 MAC Divine Decadence
Dieser Lidschatten gehört zu meinen neusten, den ich mir erst im September im Rahmen der Indulge Limited Edition gekauft habe.
Dieses gold bronze mit schönem Schimmer bekommt man sicher auch anders, aber ich mag, dass der Lidschatten super auftragen und verblenden lässt, ohne zu krümeln und die Farbe ist schön kräftig.
Ich benutze ihn überwiegen zusammen mit einem beige oder gold und ich benutze ihn immer, wenn ich etwas neutrales möchte und nichts buntes.

Eine vollständige Review findet ihr hier: MAC Lidschatten Devine Decadence

Nr. 1 Lancome Erika F.
Der Lancome Lidschatten Erika F. habe ich erst seit kurzem wieder für mich entdeckt.
Die Farbe ist so besonders und intensiv glitzernd, dass ich sie am liebsten zu schwarzen Oberteilen wirken lasse. Der Glitzer ist so toll und für mein Empfinden nicht übertrieben.
Sie produziert ein bisschen Fallout aber damit kann ich leben :)

Eine vollständige Review findet ihr hier: Lancome Ombre Hypnose Lidschatten I202 Erika F.


Dies sind also meine momentanen Lieblinge und die Farben, die ich derzeit am häufigsten benutze.

Gefallen euch die Farben? Besitzt ihr vielleicht selber einen der gezeigten Lidschatten?


Sonntag, 3. November 2013

LUSH - Soot Ball Ballistic Halloween Badekugel

Wie bereits erwähnt musste ich alle drei neuen Badeteilchen von Lush haben, welche limitiert zu Halloween erschienen sind.

Heute habe ich das letzte Stück und zwar den Lush Soot Ball benutzt.

Beschreibung:
Diese Badekugel wurde inspiriert durch kleine Soot Gremlins aus einem Film, die im Schatten der Häuser leben und sich in schwarzen Ruß auflösen, wenn man sie zwischen den Händen zerdrückt.
Aber keine Sorge, unser Soot Ball wird dein Badewasser nicht schwarz färben. Wir haben ihn nämlich mit glänzendem Goldschimmer gefüllt, damit du in einem glitzernden Meer baden kannst. Weihrauch beruhigt und entspannt dich. In Kombination mit dem Karamellduft von Tonka Absolue und erdigem Sandelholzöl entsteht ein süßlich-würziges Aroma, das mit dem Wasserdampf emporsteigt. Bitte trocken lagern!


Der Soot Ball hatte einen Preis von 3,95 €.


Die Beschreibung klingt wirklich interessant, vor allem, dass es kein schwarzes Wasser geben soll, sondern goldenes darauf bin ich besonders gespannt.

Die Badekugel sieht nur putzig aus, weil sie diese großen Augen hat, sobald sie ausgepackt ist, fallen diese ab, da sie nur aus Pappe aufgelegt sind. Alleine sieht die Kugel nicht mehr so ansehnlich aus, wie zwei zusammen hängende Teile, wobei es sich aber nicht wirklich auseinander brechen lies, weswegen ich auch den ganzen in die Wanne geworfen habe.

Wenn ich direkt an der Kugel rieche erkenne ich den leichten Karamellduft mit einer rauchigen Note, duftet mal anders, aber leider auch nur sehr schwach.

Im Wasser schäumt die Kugel schwarz und tatsächlich gold auf dabei wird das Wasser mehr und mehr "schmutzig" gold orange.

Soot Ball braucht sehr lange bis er sich vollständig auflöst sicher mindestens 5 Minuten, danach hat man ein schön gold wirkendes Wasser aber es sieht auch etwas dreckig aus.


Beim genauen Hinsehen entdeckt man im Wasser ganz feinen goldenen Glitzer, er ist wirklich nicht grob und man bemerkt ihn kaum, er bleibt auch nicht an der Haut kleben und lässt sich problemlos abspülen.

Während des Badens hat man von dem Duft leider kaum noch was gemerkt.

Der große Dreck kam dann tatsächlich als das Badewasser abgelassen wurde, denn da ist eine Rußartige Schicht zurückgeblieben, die sich auch nicht einfach wegspülen lies, ich musste richtig schrubben um wieder eine saubere rosa Badewanne zu haben.

Hätte die Badekugel einen kräftigeren Duft und würde nicht soviel Schmutz hinterlassen, wäre sie sicher noch öfters in meiner Wanne gelandet, aber nur wegen dem hübschen goldenen Wasser wird sie das eher nicht, obwohl sie bei Lush noch zu den günstigen Badekugeln gehört.

Ich bin froh sie mal ausprobiert zu haben, so weiß ich jetzt wenigstens, dass ich sie nicht noch einmal brauche.


Falls ihr den Soot Ball auch ausprobiert habt, wie fandet ihr ihn? Hätte er auch angesprochen?



Freitag, 1. November 2013

Freitagsfüller 01.11.2013

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Halloween habe ich dieses Jahr gekonnt ignoriert.
2. Suppe esse ich am liebsten zu Abend.
3. Ein kleines Schläfchen am Freitag Nachmittag ist das Beste am Ende der Arbeitswoche.
4. Vielfältigkeit ist, was ich an Kosmetik am meisten liebe.
5. Versuche endlich Schlafzimmermöbel zu finden.
6. Bei Kälte, kriege ich eine Gänsehaut .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Fernsehen, morgen habe ich wieder nach Möbeln suchen geplant und Sonntag möchte ich ausruhen!