Sonntag, 30. Juni 2013

Maybelline Fit me Concealer in 15 Fair

Da ich zuletzt mit meinem Mac Concealer nicht zufrieden war, habe ich mich mal wieder nach einem günstigeren, aber dennoch guten Produkt aus der Drogerie umgesehen, meine Recherche führten aufgrund von guten Erfahrungen zum Maybelline Fit me Concealer.

Dieser gibt es in 6 Farben wobei die hellste die Nr. 15 ist, welche nur auf der Homepage mit dem Namen fair angegeben wird, es gibt noch die Nr. 10 in light, die jedoch viel gelbstichiger ist und damit dunkler wirkt.

Ich habe mit daher den Maybelline Fit me Concealer in 15 fair gekauft.

Er enthält 6,8 ml und kostet bei dm 5,45 €.



Die Verpackung des Concealers ist genauso wie man es von Lipgloss kennt, durch die Hülse ist die Farbe erkennbar und im Inneren verbirgt sich ein Schwamm-Applikator.

Ich habe mir den Concealer zum Abdecken von Augenschatten unter dem Auge gekauft, dafür finde ich den Applikator sehr gut geeignet, da die Entnahme nicht mit dem Finger erfolgen muss und so praktischer und vor allem hygienischer ist.

Mit dem Applikator lässt sich der Concealer gut auftragen, wobei ich ihn immer etwas abstreife, damit ich nicht zu viel Farbe auf einem Punkt habe.

Ich tupfe dabei immer am Augenrand entlang und verreibe dies dann mit den Fingern, so funktioniert es für mich am besten.


Anfangs wirkt die Farbe unter dem Auge etwas zu hell und hebt sich vom Gesicht ab, aber sie passt sich noch gut an und ich trage auch immer erst meine Foundation danach auf.

Zuerst ist die Konsistenz eher flüssig, was dann aber cremig wird und sich gut einarbeiten lässt.

Die Deckkraft ist in Ordnung für leichte Augenschatten, bei stärkeren schimmert die Farbe jedoch immer noch gut, aber so sieht es auch nicht zu unnatürlich aus.

Wichtig ist mir vor allem, dass der Concealer nicht in die Falten kriecht und diese unschön betont und dass er die Haut unter dem Lid nicht zu trocken erscheinen lässt, was hier zum Glück gegeben ist und meine wichtigen Kriterien damit erfüllt werden.

Die Farbe ist für mich auch gut passend, da sie nicht zu dunkel und insbesondere nicht zu gelb ist, es ist ein helles beige mit leichtem rosa Unterton, beim Abwischen des Swatch habe ich feine Glitzerpartikel entdeckt, die aber kaum sichtbar sind.


Meine Augenschatten sind schon sehr sichtbar, wenn ich nichts drüber mache, mit dem Concealer verschwinden sie zwar nicht ganz, aber es sieht viel ansehnlicher aus ohne trocken zu werden.

Ich fixiere es zum Schluss immer mit etwas Puder und dann hält alles einwandfrei bis Abends durch.

Der Maybelline Fit me Concealer hat auch mich überzeugt, weil er natürlich abdeckt, die Haut nicht austrocknet und kein Faltenbetoner, was für mich mit am wichtigsten ist.

Hier stimmt das Preisleistungsverhältnis auch, da man zu einem angemessenen Preis ein gutes Produkt erhält, dass ausgezeichnete Arbeit leistet, für mich muss es hier nichts mehr hochpreisiges sein.


Kennt ihr den Maybelline Fit me Concealer? Welchen Concealer benutzt ihr aktuell?



Samstag, 29. Juni 2013

Agnes B. Monobulle Lidschatten 872 Or anisé

Der zweite Agnes B. Lidschatten den ich mir bestellt habe ist der Monobulle 872 Or anisé.

Ich wollte auf jeden Fall noch einen Lidschatten der schön schimmert, und dabei hat mich diese weitere Farbe angesprochen.

Hier sind ebenfalls 2 g enthalten, die es für 4,90 € zu kaufen gab.


Die Verpackung mit dem Deckel zum aufdrehen ist nicht so meines ich klappe lieber auf, aber dafür hat man auf dem Boden den versteckten Applikator.

Ich habe den Applikator zum Swatchen verwendet und es hat gut funktioniert zum Auftragen am Auge nehme ich aber grundsätzlich einen Pinsel, wenn man diesen jedoch nicht zur Hand, kann man damit aushelfen.


Swatch:


Die Farbe 872 Or anisé wird Gold-Reflex-Grün angegeben was auch absolut zutrifft, die Farbe ist eine schöne Mischung aus gold und grün mit leicht metallischem Schimmer.

Der Lidschatten ist schön weich und zart womit ein fast krümelfreies Auftragen möglich ist, auch ist die Farbe recht gut pigmentiert und lässt sich gut verblenden.

Wie immer kommt die Farbe mit Base noch intensiver und strahlender heraus.

Tragebild:


Alleine kommt die Farbe etwas langweilig rüber, ich trage dazu am liebsten einen farblich passenden Kajalstift und fertig ist ein einfacher Alltagslook ohne viel Aufwand.

Auch mit diesem Lidschatten bin ich zufrieden, die Farbe ist mal etwas anderes und macht sich gut auf dem Lid.

Wie gefällt euch der Farbton grün-gold habt ihr auch etwas ähnliches unter euren Lidschatten?


Freitag, 28. Juni 2013

Freitagsfüller 28.06.2013

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Bei Milka fällt mir immer die lila Kuh ein und natürlich Schokolade.
2. Hier ist nie was spektakulär.
3. Ich verstehe nicht wie man jedes WE saufen gehen kann.
4. Jeans sind zeitlos.
5. Das Gefühl von alles ist scheiße, habe ich öfters.
6. Irgendwie ist gar nichts wie für mich gemacht.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, wenn ich mit langem Babysitten fertig bin, morgen habe ich aufräumen geplant und Sonntag möchte ich gammeln !


Mittwoch, 26. Juni 2013

p2 Apricot Nail Care Pen Nagelpflege

Da ich die Anwendung von Nagelöl ziemlich lästig finde, habe ich mich nach einer Alternative umgesehen und bin bei dm auf den p2 Apricot Nail Care Pen aufmerksam geworden.

Der Nagelpflegestift hat mein Interesse geweckt und ich habe ihn für 2,75 € mitgenommen.

Beschreibung:
Der Apricot Nailcare Pen mit natürlichem Aprikosenkern- und Jojobaöl, Sheabutter und Aloe Vera pflegt Nagel und Nagelhaut. Er hinterlässt ein weiches, geschmeidiges Gefühl und einen angenehmen Aprikosenduft. Der handliche Stift passt in jede Handtasche.

Auf dem Stift ist keine Angabe zum Inhalt aufgedruckt, aber auf der dm Webseite steht es sind 2 ml.



Wenn meine Gelnägel schon etwas rausgewachsen sind, sieht auch die Nagelhaut oft nicht mehr so schön und gepflegt aus, um diese wieder gut aussehen zu lassen habe ich mir den Stift gekauft.

Ich finde die Form sehr praktisch, da ich ihn so gut mitnehmen kann und er sich auch im Büro verwenden lässt.

Das im Stift enthaltene Pflegeöl lässt sich durch einen Drehmechanismus am Ende des Stiftes durch den Pinsel an die Oberfläche befördern.

Es handelt sich hierbei weniger um eine Flüssigkeit sondern mehr um ein fettiges Gel, welches milchig weiß ist.
Mit dem Pinsel lässt es sich gut auftragen und man kann es damit bereits leicht einmassieren, da er nicht zu sehr nachgibt aber dennoch schön weich ist auch der gummierte Deckel lässt sich zum weiteren Einarbeiten nutzen.

Das schöne an dem Pflegegel ist der angenehme Geruch nach Aprikose, er ist eher dezent und man riecht ihn nur richtig, wenn man mit der Nase wirklich nah an den Stift oder de Nägel kommt, aber etwas wohlriechendes trägt sich einfach besser, als wenn es eklig stinken würde.



Nachdem ich das Gel aufgetragen habe, kann man es noch weiter einmassieren oder einfach so lassen, damit es langsam einzieht.

In der Zeit halte ich meine Finger meist ruhig, aber es lässt sich auch noch problemlos eine Maus bedienen ohne alles einzusauen auch zieht es recht schnell ein.

Nach der Einwirkzeit wirkt meine Nagelhaut um die Nägel sehr viel gepflegter als vorher.
Natürlich hält dieser Effekt nicht lange, um dauerhaft gepflegte Nagelhaut zu bekommen, muss man es regelmäßig verwenden.

Ich benutze den p2 Apricot Nail Care Pen nur bei Bedarf zwischendurch, wenn ich merke, dass ein bisschen  Pflege mal wieder nötig ist, da ich keinen Nagellackentferner benutze, ist meine Haut allerdings auch nicht so trocken und pflegebedürftig, aber es ergeben sich auch immer wieder unschöne Stellen, die damit nach einer Anwendung fürs Erste verschwunden sind.

Im Vergleich zum Nagelöl ist der Stift zwar teurer, aber ich finde die Stiftform wesentlich einfacher in der Anwendung und es ist auch nicht so schmierig wie mit Nagelöl.


Was bevorzugt ihr bei der Nagelpflege Öl oder einen Pflegestift?


Dienstag, 25. Juni 2013

Agnes B. Monobulle Lidschatten 2150 Rose grisé

Ich wollte schon länger mal einen Lidschatten von Agnes b. ausprobieren, als ich diese günstig bekommen konnte, habe ich mir zwei bestellt.

Unter anderem habe ich mir den Agnes B. Monobulle Lidschatten in der Farbe Rose grisé ausgesucht.

Es handelt sich hierbei um einen Einzel-Lidschatten in einem Döschen mit Applikator.

Der Lidschatten enthält 2 g und ich habe hierfür 4,90 € gezahlt.


Der Lidschatten kommt nur mit einer Pappumrandung, auf der die Grammangabe und die Inhaltsstoffe zu finden sind.

Um an den Lidschatten zu kommen muss man den Deckel aufschrauben, was etwas umständlich ist, dafür versteckt sich im Boden ein geheimes Fach, das man aufklappen kann und darin befindet sich ein kleiner Applikator, finde ich ganz praktisch, wenn man mal keinen Pinsel zur Hand hat, oder ihn zwischendurch mal schnell auftragen will.


Swatch:



Damit das ganze etwas hübscher aussieht hat der Lidschatten eine Prägung mit Blumenmuster, die nach dem ersten Benutzen noch vorhanden ist, aber langsam verblasst.

Die Farbe Rose grise wird als Flieder-Reflex-Silber angegeben, für mich ist ein schimmerndes Altrosa.

Die Farbe lässt sich mit dem Pinsel ohne viel Krümelbildung einfach entnehmen und auftragen.

Ohne Base ist die Pigmentierung eher schwach, aber mit Base kommt die Farbe und vor allem der leichte Schimmer sehr viel schöner raus.


Tragebild:




Der Lidschatten lässt ich alleine tragen, ich kombiniere am liebsten einen farbigen Kajalstift dazu, aber er sieht auch gut zu braun aus.

Auf meiner Base hat er problemlos gehalten und lies sich auch leicht wieder entfernen.

Ich mag den Lidschatten und die Farbe finde ich echt schön, da ich Rosatöne sehr gerne trage und hier auch nichts auszusetzen habe, bis auf den Drehverschluß.


Wie gefällt euch die Farbe? Habt ihr Lidschatten von Agnes B. ?



Sonntag, 23. Juni 2013

LUSH - Veganese Conditioner / Haarspülung

Nachdem ich mir ein Shampoo von Lush gekauft habe, wollte ich auch eine neue Spülung ausprobieren.

Hier habe ich ich für den Lush Veganese Conditioner entschieden, dieser ist für alle Haartypen geeignet, er enthält Zitrone für den Glanz, Algen für weiches Haar und viele Kräuter für die Kopfhaut.

Beschreibung:
Wir persönlich finden, Veganese ist der beste vegane Conditioner auf dem Markt. Wir sind davon so überzeugt, weil wir Agar-Agar-Gel statt Lanolin verwenden um dein Haar weich zu machen, und jede Menge Zitronensaft für extra viel Glanz. So haben wir es mal wieder geschafft, eine vegane Alternative, komplett ohne Qualitätseinbußen, zu entwickeln. Veganese eignet sich übrigens auch sehr gut bei feinem oder schnell fettendem Haar. Haare waschen, Conditioner auftragen und sehr gut ausspülen. 

Meine kleine Flasche mit 100 ml kostet 6,50 €, es gibt auch noch 250 ml für 12,35 € oder den 500 ml Bottle für 18,75 €.


Mir war wichtig, dass er auch extra für schnell fettendes Haar empfohlen wird und ich mag den Geruch von Zitrone sehr gerne.

Zudem hatte ich den American Cream Conditioner bereits ausprobiert, wovon ich jetzt aber nicht so angetan war, und wollte testen, ob dieser hier mehr zu bieten hat.

Veganese ist von der Konsistenz her etwas fester als Shampoo es ist mehr cremig-dickflüssig, lässt sich aber super verteilen und kommt auch problemlos aus der Öffnung raus.

Vom Geruch her riecht er lecker und frisch nach Zitrone, sicherlich nicht jedermanns Geschmack, aber ich finde den Duft toll vor allem im Sommer.

Zusammen mit dem Fair Trade Honey Shampoo, das sehr nach Honig duftet, gibt es mit der Zitronen Spülung wirklich ein sehr schöner Duft, der sich auch etwas in den Haaren hält.

Der Conditioner pflegt meine Haare gut ohne sie zu beschweren.
Die Pflegewirkung ist hier deutlich mehr vorhanden als bei American Cream, da sich meine Haare sehr viel besser danach kämmen lassen und nicht mehr so zottelig sind.

Auch sind die Haare später schön weich und glänzend.


Dass die Spülung vegan ist, d.h. keine tierische Extrakte enthält, ist mir hier nicht so wichtig, aber ein positiver Nebeneffekt

Ich bin mit der Spülung wirklich zufrieden, sie macht schön weiche, glänzende gut gut kämmbare Haare, dazu beschwert sie nicht und mein Ansatz fettet nicht so schnell nach.

Der einzige Nachteil ist hier natürlich der Preis, den im Gegensatz zu Drogeriespülungen ist Veganese schon ziemlich teuer.

Ob ich den Conditioner nachkaufen werde, kann ich noch nicht sicher sagen, da ich das Shampoo nicht so gut vertrage und daher eine andere Kombination ausprobieren muss, wenn sich diese als zufriedenstellend erweist, werde ich aber auf jeden Fall darüber nachdenken.


Welche Spülung benutzt ihr und könnt sie empfehlen?




Samstag, 22. Juni 2013

medpex Wohlfühlbox 2. Quartal Juni 2013

Mit den letzten drei Wohlfühlboxen von medpex war ich bisher immer sehr zufrieden, daher wollte ich auch die Sommerbox aus der Apotheke haben.

Mitte des Monats war es dann wieder so weit und man konnte sich eine der 5000 Boxen sichern, ich habe bereits Montag früh bestellt, und hatte keine Probleme die Wohlfühlbox für das 2. Quartal 2013 zu bekommen.

Der Preis liegt hier bei 7,50 € wobei noch 2,90 € Porto hinzukommen, wenn man mit dem Bestellwert unter 25 € bleibt, was bei mir nie der Fall ist, da ich immer etwas mitbestelle.

Für den Sommer kam die Box in einem hellen grün und war wieder reichlich gefüllt.


Folgendes gabs in Originalgrößen:

Allpresan Skincare Fuß-Schaum-Creme - 35 ml Preis 3,95€
Jetzt im Sommer lege ich mehr wert auf gepflegte Füsse von daher werde ich die Creme abends vor dem Schlafen mal auftragen, der Duft ist wirklich gut.

Hager Pharma BALLISTOL Stichfrei - 100 ml Preis 6,99€
Ich hatte so ein Spray von Hansaplast und das ist fast leer, von daher kommt mir dieses hier sehr gelegen, um weiterhin keine Stiche zu bekommen sprühe ich mich vor dem Schlafen damit ein.
Nunja es es nur bis 8.13 haltbar, was ich jetzt nicht so toll finde, aber bis dahin sind wohl die Mücken weg und der Sommer hoffentlich auch.


frei GesichtsCreme Sensitive Balance - 40 ml Preis 9,95€
Ist für meine fettige Haut wohl eher nicht, aber vielleicht kann ich es doch noch mal gebrauchen oder es freut sich jemand anderes darüber.

Avéne Thermalwasserspray  - 50 ml Preis 2,95€
Bisher habe ich ein Spray von Balea, aber das hat einen ekligen Duft, von daher bin ich auf dieses hier sehr gespannt und werde es sobald es wieder heiß ist auf alle Fälle ausprobieren.

dentaid xeros Feuchtigkeits-Spray - 15 ml Preis 4,58€
Mundtrockenheit habe ich jetzt nicht und wenn trinke ich was und gut ist, aber da es nach Apfel schmecken soll, werde ich es auch mal testen.

ABITIMA CLINIC Handcreme - 100 ml Preis 5,67€
Die Handcreme ist für trockene und raue Hände ohne Parfüm, daher riecht sie auch eher muffig und ist nichts für mich da ich gute Düfte und weniger Pflege für meine Hände möchte.

12-Frucht Fruchtsaft-Bären - 225g Preis 2,25€
Super, was süsses in der Box, eine andere Sorte gabs schon mal und die waren super lecker.




Daneben Sondergrößen:

Eucerin DermatoClean 3 in 1 Fluid - 200 ml Preis 11,75€ hier 125 ml = 7,34€
Auf die Reinigungslotion mit Mizellen-Technologie freue ich mich sehr, da ich gespannt bin ob sie mehr taugt als das von Bioderma, welches für mich eher ein Flop war, da es bei wasserfesten Sachen total versagt hat.

Vivian Gray-Sensation Eau de Parfum - 50 ml Preis 4,95€ hier 10 ml = 0,99€
Riecht stark nach Vanille und ist eher nicht wirklich was für den Sommer, aber sonst ganz ok.

Als Proben waren beigelegen:

aronia+ Sport 1 x 25 ml 
Magnesium Verla 300 Granulat (2 Sachets)
xlim Aktiv-Mahlzeit Schoko/Vanille (1 Portion)

Dazu noch ein blauer Anti-Stress-Ball mit Smileygesicht


Ich bin mit der Box wieder sehr zufrieden, der Wert liegt bei rund 40 € da kann sich niemand beschweren,
besonders freue ich mich über das Produkt von Eucerin und das Thermalwasserspray.


Wie findet ihr die Box hätte euch auch etwas daraus interessiert?


Freitag, 21. Juni 2013

Freitagsfüller 21.06.2013

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Wasser von oben muss echt nicht so viel sein, dass es zu Überschwemmungen führt.
2. Meine Schwester hat unsere Londonreise gebucht heute mittag.
3. Ich wünsche mir ein paar bequeme Schuhe in denen echt nichts wehtut.
4. Kälte ist besser als ätzende Hitze.
5. Wenn ich ein Gerät erfinden dürfte, ein Robotorsklave :D
6. Liebe(r) blauer Kia Fahrer, ich möchte dir sagen park vor einem Haus und nicht vor meinem!!!
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf schlafen bei kühleren Temperaturen, morgen habe ich Ordnung schaffen geplant und Sonntag möchte ich ausgemistete Schuhe bei ebay einstellen!


Mittwoch, 19. Juni 2013

Balea Fuß Puder für frische und trockene Füße

Ich erinnere mich noch wie ich Ende Mai gefroren habe und Stiefel an hatte, und jetzt Ende Juni schwitze ich so sehr, dass ich mir wünsche, es wäre schon wieder Winter.

Mit Temperaturen über 30 Grad komme ich überhaupt nicht klar, ich hasse es zu schwitzen.

Gegen Kälte kann man wenigstens vieles unternehmen, damit man nicht mehr friert, aber selbst wenn man nackig ist, schwitzt man :D

Während ich in Ballerinas mit einer Einlagesohle dem Schwitzen und Rutschen im Schuh entgegenwirke, ist dies bei offenen Schuhen nicht ganz so einfach, um hier keine schwitzigen Füße zu haben, bin ich bei dm fündig geworden und habe mir das Balea Fuß Puder gekauft.

Beschreibung:
Balea Fußpuder verleiht Ihren Füßen anhaltendes Wohlgefühl. Wirkt desodorierend sowie schweißhemmend – und beugt so der Geruchsbildung vor. Für frische, trockene Füße. Mit natürlichem Ingwer-Extrakt. 

Die Packung enthält 100 g Puder, welcher für 1,45 € zu haben ist.




Der Puder befindet sich in einer Streudose, welche durch Drehen des Deckels die Punkte freilegt, aus denen der Puder entnommen werden kann.


Der Puder ist natürlich weiß und hat einen leichten cremig frischen Geruch, den ich für die Füße sehr angenehm empfinde.


Für die Anwendung soll man den Puder sorgfältig auf den Füßen verteilen, was sich so einfach anhört birgt doch einige Probleme in sich.

Da der Puder staubt kann einiges davon auf dem Boden landen, ich setze mich dafür immer auf den Badewannenrand mit Füße nach Innen, so kann der Puder auf den Boden fallen und ich kann alles einfach wegspülen und muss nicht erst den Staubsauger holen.

Ich gebe etwas Puder auf meine Hand und streiche damit über die Fußsohlen, man muss das ganze gut verteilen, damit man keine weißen Stellen sieht.

Wenn man einen Schuh mit farbiger Sohle hat, kann es dort etwas weiß abfärben, was sich aber gut entfernen und reinigen lässt.

Da ich ich mit Geruch keine Probleme habe und sich der Pudergeruch der Füße auch nicht bis oben hin verbreitet, habe ich hier keine besondere Eigenschaft festgestellt, mir ist es alleine wichtig nicht mehr soviel an den Füßen zu schwitzen so dass es nicht rutschig in den Schuhen wird.


Hierfür leistet das Puder wirklich gute Arbeit, meine Füße waren wesentlich länger trocken als wenn ich kein Puder benutze, auch hatte ich das Gefühl, dass meine Füße nicht so anschwellen und ich den ganzen Tag in Sandalen damit besser überstehen kann.


Ich bin mit dem Puder echt zufrieden, da es ein günstiges Mittel ist um lästigen Fußschweiß gut in den Griff zu kriegen, was an heißen Tagen wirklich eine Erleichterung ist.



Kennt ihr Fußpuder? Was benutzt ihr im Sommer für eure Füße?



Montag, 17. Juni 2013

Testprodukte - p2 Urban Club Vibes Limited Edition

Bereits letzes Jahr bekam ich von dm meine ersten Testprodukte einer p2 LE zugesandt, und erneut überraschte mich dieses Jahr im Juni ein Päckchen.

Diesmal handelt es sich um ein paar Produkte aus der aktuellen p2 Urban Club Vibes Limited Edition.

Ich muss zugeben, in letzter Zeit haben mich Drogerie LEs überhaupt nicht mehr interessiert, und auch bei dieser LE hatte ich das Gefühl nicht wirklich etwas zu verpassen, wenn ich sie nicht beachte.

Auf den ersten Blick fand ich die Produkte auf den Pressebildern für mich zu knallig und damit eher unbrauchbar, es hat sich jedoch herausgestellt, dass ich an zwei Produkten dennoch Gefallen gefunden habe.

Folgendes habe ich erhalten, vielen dank an dm für die Testmöglichkeit!



Mit den blazing energy nail polish kann ich nichts anfangen, da ich Nagellack nicht benutze und dann erst recht nicht in orange und schwarz.
Ebenso sind die Ohrringe leider nichts für mich, da ich Modeschmuck grundsätzlich nicht tragen kann da sich meine Ohrlöcher immer damit entzünden.

Beschreibung:
Hoch deckende Nagellacke in vier urbanen Tönen für den perfekten Club-Auftritt. Cream Shade. Alle Farben sind vegan: 010 electric grey, 020 sonic orange, 030 shocking pink und 040 techno black.
Die Flasche mit 9 ml kostet 2,25 €, wobei die schwarze diesen Inhalt hat das orange enthält 12 ml.

Am meisten gefreut habe ich mich über den light my fire neo graphics kajal, ich bin so froh die Farbe 020 blue attack bekommen zu haben.
Es handelt sich hier um einen Kajalstift in coolem blau-türkis.



Beschreibung:
Der farbintensive Kajal besticht mit seiner cremigen Textur und hohen Deckkraft. Die feine Spitze sorgt für einen präzisen, definierten Auftrag, der sich mit Hilfe des zusätzlichen Smudgers hervorragend sanft verblenden lässt. Die Farben 010 pink attack (nicht vegan) oder 020 blue attack (vegan) bringen die Augen zum Leuchten. Augenärztlich getestet.

Der Stift lässt sich gut auftragen und man kann einfach am Auge arbeiten und dieses umranden.
Die Mine ist schön weich, aber gibt nicht zu viel nach mir gelingt ohne viel Aufwand ein gerader Lidstrich.
Auf der Wasserlinie lässt er sich auch problemlos auftragen, verblasst aber leider nach kurzer Zeit wieder, auf der Haut direkt hält er sich aber ganz gut.

Swatch und Tragebild:




Der türkise Farbton gefällt mir wirklich sehr gut und er sieht auch am Auge schön aus.

Für mich persönlich ist der Kajal in 020 blue attack das schönste Produkt dieser LE.

Zum Preis von 2,85 € bekommt mal einen soliden Kajalstift in einer tollen Sommerfarbe.


Als zweites hat mich die dazzling beauty mascara positiv überrascht, ich war auch hier heilfroh die schwarze Version 020 shot of black und nicht das pink erhalten zu haben.

Beschreibung:
Die Mascara verleiht den Wimpern dank ihrer besonderen Bürste und der unglaublichen Farbintensität intensives Volumen und maximale Dichte für einen lang anhaltenden, ausdrucksstarken und umwerfenden Augenaufschlag. Die olivenölhaltigen Wachse sorgen für eine feuchtigkeitsspendende und pflegende Wirkung. Augenärztlich getestet. Die beiden Farben 010 shot of pink und 020 shot of black sind nicht vegan.



Das Bürstchen besteht aus kleinen gleichmäßigen Härchen und nicht aus Gummi was ich bevorzuge.

Die Verpackung mit dem spitzen Deckel ist etwas gewöhnungsbedürftig liegt aber gut in der Hand, auch der untere Teil ist besonders, da er transparent ist, wird sicher beim Leeren merkwürdig aussehen, aber so sieht man wenigstens, wann sie tatsächlich ganz aufgebraucht ist, wobei ich mir bei anderen Mascaras nie wirklich sicher bin, die Idee finde ich daher nicht schlecht.

Die Mascara färbt meine Wimpern schön schwarz spendet etwas Volumen und sogar meine stur geraden Wimpern bekommen etwas Schwung und werden noch oben gebogen.

Die Wimperntusche enthält 11,5 ml für 3,25 €.

Mir gefällt das Ergebnis sehr gut und für den Preis bin ich wirklich zufrieden.


Als durchwachsenes Produkt sehe ich die in flames eye shadow palette an, hier habe ich die Farben 010 artificial colors bekommen. 

Beschreibung:
Mit den sechs unterschiedlichen farbintensiven Lidschattenfarben lässt sich zu jedem Outfit und jeder Party der passende Look kreieren. Ob mit oder ohne Pearl sorgt die große Farbauswahl für perfekt geschminkte Augen. In drei veganen Farbkombinationen erhältlich: 010 artificial colors, 020 flashing lights und 030 ultraviolet rays.



Meine Palette enthält 5 Streifen in den Farben silberweiß, pink, rosa, apricot und helles pfirsisch-orange sowie schwarz. Das weiß und das schwarz enthalten dabei sichtbare Glitzerpartikel und die restlichen 4 Farben schimmern leicht.

Ich habe die Swachtes mit dem Applikator gemacht, wobei dieser so schmal ist, dass der Auftrag funktioniert hat, ohne die anderen Farben zu berühren, mit einem Pinsel stelle ich mir die Entnahme etwas schwieriger vor, da die Gefahr besteht die Farben miteinander zu vermischen.

Die bunten Farben sind etwas besser pigmentiert als die glitzrigen Töne, aber ich bin zufrieden damit.
Was mich stört ist, dass die Lidschatten ziemlich krümeln und sich in grrösseren Bröckchen ablösen, die man dann erwischen muss um sie als Farbe verteilen zu können.

Die ist hier mein Kritikpunkt sowie die etwas zu kleinen Abstände zwischen den Farben, wer hiermit kein Problem hat, kann die Palette für 4,95 € erwerben.


Von den Lippenstiften bekam ich den hot flash lipstick in der Farbe 010 neon pink.
Jeder, der meinen Blog länger kennt weiß, dass ich so knallige Farben niemals kaufen würde, von daher war ich gespannt, wie sich die Farbe an mir tatsächlich machen würde.

Beschreibung:
Der cremig zartschmelzende Lippenstift verleiht den Lippen ein intensives und hochdeckendes Farbergebnis für eine lange Haltbarkeit. Die Kombination aus hochwertigen Ölen schützt die Lippen und verleiht ihnen gleichzeitig einen natürlichen Glanz und ein seidiges Gefühl. Gibt’s in drei Farben: 010 neon pink, 020 vibrant brown und 030 energetic red (alle nicht vegan).



Die Bezeichnung neon pink trifft hier wirklich total zu, da es in der Tat ein ziemlich knalliger Pinkton ist.

Die eckige Verpackung empfinde ich hier als ungewohnt und seltsam, aber zumindest hat der Lippenstift selbst die übliche Form.

Beim Auftrag ist der Lippenstift sehr cremig und betont bei mir leider Fältchen und Hautschüppchen etwas unschön.

Tragebild:



Ich persönlich fühle mich mit dieser Farbe absolut unwohl und komme mir wie ein nuttiger Transvestit damit vor, so knallige Farben sind einfach nichts für mich.

Wer mutiger ist und solche Farben trägt und zudem noch gepflegte Lippen hat, kann sich den Stift für 2,95 € ja mal ansehen, für mich ist er nichts.


Als letztes habe ich den brilliant bronzing stick ausprobiert, hier bekam ich die hellere Farbe 10 golden Schimmer.

Diese Blush Sticks mochte ich bereits letzes Jahr nicht besonders,was hier nicht anders ist.

Beschreibung:
Der geschmeidig zarte Bronzing Stick verleiht dank seiner unkomplizierten Anwendung dem Aussehen schnell und einfach einen strahlenden, frischen Teint und hinterlässt ein ebenmäßiges, pudriges Finish. Der Stick kann punktuell zum Highlighten oder wunderbar leicht großflächig als Make-Up angewandt werden – ideal für Zwischendurch. Erhältlich in den Farben 010 golden shimmer und 020 bronze shimmer (beide vegan)



Der Stift hat ebenfalls die sonderbare eckige Verpackung, die wohl Geschmacksache ist, der Stick selber ist allerdings auch wieder rund.

Der Bronzer ist sehr cremig und wird daher beim Auftrag schmierig, da sich größere Stücke absetzen, diese lassen sich aber problemlos verreiben.

Die Farbe ist ein hübscher Goldton, der so ganz schön ist, aber durch den starken Schimmer mir im Gesicht nicht gefällt, da er total die Poren betont, und ich so schimmrig fettig wirkende Wangen nicht tragen möchte.

Als Highlighter macht sich der Ton dann gezielt aufgetragen schon besser man kann den Bronzing Stick aber auch wieder als Lidschatten zweckentfremden, wenn man mit der cremigen Textur klar kommt und einem die Farbe gefällt, ansonsten rate ich hier eher ab.

Hier haben die 13 g Inhalt einen Preis von 4,25 €.


Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich mich am meisten über den Kajalstift freue, auch die Mascara macht für mich einen guten Job und ich kann beide Produkte empfehlen.
Die Lidschatten Palette hat zwar schöne Farben, aber das Krümeln stört mich.
Der Lippenstift war einfach nicht meine Farbe und der Bronzing Stick wird sich wohl nie zu einem Lieblingsstück entwickeln.


Wie gefällt euch diese Limited Edition? 
Hat eines der Produkte euer Interesse geweckt oder überspringt ihr diese LE lieber?


Samstag, 15. Juni 2013

Douglas Box of Beauty Juni 2013 - Meine zehnte Box

Da ich mit Douglas Card bezahle gehöre ich immer zu den ersten, die ihre Box bekommen und so lag diese bereits zwei Tage nach der Auswahl vor meiner Tür.

Diesmal habe ich mich mal wieder richtig auf die Box gefreut, obwohl mir das Hauptprodukt überhaupt nicht zusagt, konnte ich noch nach der Pleite letzten Monat nun wieder meine Wunschproben ergattern.

Dies ist meine Box für Juni:


Bei dem Hauptprodukt für den Monat Juni handelt es sich um den Mavala Oil Seal Dryer Nagelüberlack. Es sind hier 10 ml enthalten, welche bei Douglas für 13,95 € erhältlich sind.

Beschreibung:
Mit dem ölhaltigen Schnelltrockner werden Sie bei der Maniküre wertvolle Zeit sparen! Die Formel verkürzt die Trocknungszeit des Lacks und macht ihn innerhalb von Sekunden berührungsfest. Baumwoll-Öl schützt und nährt zudem die Nagelhaut und erhält ihre Geschmeidigkeit.

Da ich Gelnägel habe und auf den Zehen auch nicht oft Nagellack benutze, ist dieses Produkt für mich eher unbrauchbar.



Wie bereits schon bei der letzten Box sehe ich die Artdeco Lidschatten-Boxen viel mehr als Hauptprodukt an, da sie zum einen für mich natürlich viel interessanter sind zum anderen Kosten sie sogar mehr.

Im Gegensatz zum Mai war jetzt das Dita Beauty Box Trio enthalten, wobei hier eine Box bereits 11,50 € kostet.

Dazu gab es zwei Lidschatten Refills in den Farben 612 und 610 die normalen Refills liegen bei 4,80 € wobei es sich bei den beiden um limitierte Versionen aus dem Jahr 2010 zu 5,80 € handeln soll..

Die mit einem Lidschatten gefüllte Palette kostet somit 17,30 € und ich habe beide Paletten genommen, welche dann einen Wert von 34,60 € haben.

Bevor die zwei Farben in meine Auswahl gewandert sind, habe ich erstmal nach Swatches gesucht und war sehr froh, dass es sich bei beiden um schön schimmernde Farben handelt.

Bei der Farbe 612 handelt es sich um einen bräunlichen Goldton, der sehr schön schimmert, die 610 ist ebenfalls schimmrig und ein helles beige-gold.

Die Farben erscheinen mir ziemlich cremig und krümeln daher beim Auftrag etwas, beide Farbtöne sind aber total nach meinem Geschmack und ich bin froh beide Boxen bekommen zu haben.

Die Lidschatten-Box selbst sieht hübsch aus und bietet Platz für 3 Lidschatten und einen Applikator, der allerdings nicht enthalten ist.

Für mich sind diese beiden Lidschatten das Highlight der Box und weitaus besser als das Hauptprodukt.



Als weitere Probe habe ich mir die Rexaline Hyper-Hydrating Rejuvenating Mask ausgesucht.

Beschreibung:
Stress, lange Nächte, Abgespanntheit: Ein belastender Lebenswandel kann schnell sichtbare Zeichen auf der Haut hinterlassen. Die Maske mit fragmentierter Hyluronsäure schafft Abhilfe. Die frische, samtige Gel-Creme-Maske versorgt die Haut mit Feuchtigkeitund lässt sie sofort vitaler, glatter und jünger aussehen. Für alle Hauttypen geeignet.

Gesichtsmasken wähle ich gerne als Probe aus, wenn der Inhalt stimmt, was hier mit 30 ml auf jeden Fall gegeben ist, ich freue mich hier wirklich aufs Ausprobieren.

Die Originalgröße hat 75 ml für 39,95 €, somit Wert der Probe 15,98 €



Als letztes habe ich die Annayake Cème Première Anti-temps enrichie Action+ Gesichtscreme ausgewählt. 
Die Marke interessiert mich, aber ist mir grundsätzlich zu teuer, diesmal kann man mit dem Inhalt von 7,5 ml auch länger etwas anfangen und damit wenigstens angemessen testen.

Beschreibung:
Ultimativer Schutz für trockene und empfindliche Haut - Die Anti-Aging Creme gibt es jetzt mit verbesserter Formel und zwei neuen Aktivstoffen. Die hochwirksame Creme spendet intensive Feuchtigkeit, unterstützt die Zell-Erneuerung und bekämpft Freie Radikale. Für die verbesserte Rezeptur sorgt ein neu hinzugefügter Gobo-Auszug. Die asiatische Pflanze ist seit der Antike für ihre Heilwirkung bekannt und bekämpft durch schädliche Umwelteinflüsse hervorgerufene Entzündungen der Haut. Ebenfalls neu ist der Hydraprotector, der einen Schutzfilm auf der Haut bildet, der sie vor dem Austrocknen bewahrt.

Sie riecht schon mal gut, und die Größe ist prima für den Urlaub geeignet, auch hier werde ich sie ausprobieren.
Hier kostet der Tigel mit 50 ml stolze 109 € und die kleine Version ist somit 16,35 € wert.



Bis auf das Hauptprodukt kann ich diesmal mit allen Proben etwas anfangen und werde sie früher oder später ausprobieren, besonders freue ich mich immer noch über die schönen Lidschatten, was für mich auf jeden Fall das Beste an dieser Box waren, von schimmernden Lidschatten kann ich einfach nie genug haben.

Mit dem Hauptprodukt von 13,95 € und den vier Proben im Wert von 66,93 € beträgt der Gesamtwert dieser Box also 80,88 €!!!

Für den nächsten Monat muss man sich jetzt den Wecker schon auf 2:30 Uhr stellen, denn ich hatte wirklich diesmal großes Glück, dass ich nicht wie letztes mal leer ausgegangen bin, denn wenige Minuten später, waren die Lidschattenboxen schon wieder vergriffen.

Ich freue mich zumindest diesen Monat sehr über die Douglas Box of Beauty und bin schon auf die nächste Box gespannt.

Wart ihr mit eurem Inhalt für Juni zufrieden?




Freitag, 14. Juni 2013

Freitagsfüller 14.06.2013

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. In genau einem halben Jahr werde ich in meiner neuen eigenen Wohnung leben.
2. Bei heissem Wetter bin ich nicht zu gebrauchen.
3. Es gibt keine Lösung für bestimmte Probleme.
4. Menschen mit gesunder Lebensweise leben länger.
5. Wenn es heiß ist trinke ich am liebsten kaltes Mineralwasser.
6. Bla Bla Bla , soviel zum Thema Politik.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf gemütlichen Abend vorm TV, morgen habe ich endlich aufräumen geplant und Sonntag möchte ich alles erledigt haben !


Donnerstag, 13. Juni 2013

LUSH - Always look on the bright side Bubble Bar Schaumbad

Jetzt wo die Temperaturen etwas ansteigen, mag ich trotzdem nicht auf ein schönes entspanntes Bad verzichten, somit ist es an der Zeit meine eher sommerlichen Düfte zu benutzen.

Seit Ostern gibt es bei Lush das Always look on the bright side Schaumbad, welches ich mir selbst gekauft hatte und auch mein Wichtelgeschenk war.

Beschreibung:
Dieses fröhliche Schaumbad zeigt dir strahlend die Sonnenseite des Lebens - und deiner Wanne!  Ab ins Wasser damit und sieh zu, wie es sich in einen rot-orangenen Sonnenuntergang mit weißen Schaumwölkchen verwandelt. Belebende Mandarine, Tangerine, Bergamotte und ein Spritzer Zitrone schenken neue Energie und einen klaren Kopf. Außerdem reicht es für mindestens zwei Bäder, das macht die Freude gleich noch größer!

Das Schaumbad kostet bei Lush 7,95 €.


Die Beschreibung hat mich sofort angesprochen, und ich war mir auch ohne vorheriges Schnuppern sicher, dass mir der Geruch gefallen würde, da ich fruchtige Düfte und insbesondere Orange sehr gerne mag.

Der Bubble Bar ist ein großes Stück wobei die Farben gelb orange und pink in einem Strudel ineinander laufen, was ich sehr schön anzusehen finde.

Wenn man an dem Stück riecht erkennt man deutlich den fruchtigen Mandarinen Duft, echt sehr lecker ich mag den Geruch total gerne, da er sehr angenehm ist und gut für warme Tage passt.
Mich erinnert es an Fanta Orange oder Tic Tac das orangige erkennt man auf alle Fälle heraus.

Es wird ja schon angedeutet, dass es für mindestens zwei Bäder reicht, daher habe ich es halbiert und die Hälfte für ein Bad verwendet. Wer sparsam sein will und sich mit weniger Schaum zufrieden gibt, kann es auch noch weiter teilen, ich empfand die Hälfte genau ausreichend.


Ich habe es unter das einlaufende Wasser gehalten und später dann zerkrümelt.
Es hat sich sofort viel dichter Schaum gebildet und das Wasser hat sich leicht orange gefärbt.

Am Stück duftete es sehr schön intensiv, in der Wanne ist der Duft dann leider etwas schwächer, aber immer noch gut wahrnehmbar.

Wenn die Wanne voll ist, hat man ein schönes Schaumbad, wobei sich der Schaum sehr schön weich an fühlt und auch beim Verlassen der Badewanne noch vorhanden ist, zwar fällt er etwas zusammen, aber oft habe ich nach dem Baden fast gar keinen Schaum mehr, hier ist noch gut was übrig.

Meine Haut fühlt sich danach schön weich und zart an und duftet leider nur noch ganz zart nach Orange.

Mir hat das Bad wirklich sehr gut gefallen, der fruchtige Duft ist ideal bei wärmeren Wetter.

Wie immer ist Lush natürlich nicht gerade billig, aber für ein kleines bisschen Luxus auch im Sommer ist es mir wert und ich würde das Schaumbad jederzeit wieder kaufen.


Wäre Always look on the bright side etwas für euch? Badet ihr auch wenn es wärmer ist?



Dienstag, 11. Juni 2013

Douglas Box of Beauty Juni 2013 - Meine Auswahl

Für diesen Monat habe ich mir wie eine Gestörte den Wecker auf 3 Uhr morgens gestellt und das obwohl ich die Woche frei habe, aber ich muss sagen es hat sich gelohnt, denn diesmal bekam ich noch alles was ich wollte.

Die Freischaltung erfolgte wohl für Juni bereits um 2:30 Uhr und schon wieder sollen um 3:30 Uhr bereits 3 Proben (natürlich beide Artdeco Boxen und diese Mini Parfümprobe) vergriffen gewesen sein, das ist doch echt unglaublich.

Anfangs war ich etwas erstaunt, dass schon wieder Artdeco Lidschatten dabei sind und dann auch noch zwei weitere Lippenprodukte dieser Marke, aber mir war das recht, da ich letztes mal ja keine der Paletten bekam, konnte ich jetzt endlich welche ergattern.

Der Rest war so durchwachsen, aber ich konnte problemlos zwei weitere Produkte finden, die mich auch interessiert haben.

Von dem Hauptprodukt dem Mavala Oil Seal Dryer Nagelüberlack bin ja leider mal wieder überhaupt nicht angetan, daher bin ich um so glücklicher, gute Proben erwischt zu haben.

Wenn man keine Gelnägel hat, kann so ein Schnelltrockner sicher von Vorteil sein und vielleicht probiere ich ihn doch mal auf den Zehen aus.

Diese Produkte standen zur Auswahl.




Clarins Multi-Régénérante Jour TP Gesichtscreme (5ml)
StriVectin-SD 'Intensive Concentrate for Stretch Marks & Wrinkles' (22 ml)
Artdeco 'Lip Lacquer' Lip Gloss Nr. 29 (9ml)
Annayake 'Crème De Nuit Anit-Temps' Nachtcreme (7,5 ml)
Isadora 'Precision Mascara' (3ml)

Marbert 24H Aqua Booster Serum (10ml)
Artdeco 'Lip Lacquer' Lip Gloss Nr. 37 (9ml)
Comodynes 'Self Tan Tücher' Seblbstbräunungs-tücher (1 Stk)
Alterna 'Cleanse Extend Dry Shampoo' Trockenshampoo (35g)
Rexaline 'Hyper-Hydrating Rejuvenating Mask' Maske (30 ml)

Naomi Campbell 'Queen of Gold' Duschgel (50ml)
Annayake 'Cème Première' Gesichtscreme (7,5ml) 
Artdeco 'Beauty Box Trio' + Lidschatten Nr 610
Artdeco 'Beauty Box Trio' + Lidschatten Nr 612
Clarins Men Baume Super Hydratant Gesichtsemulsion (12ml)

Lancôme 'Advanced Génifique' Serum (5ml)
John Frieda Volume Ansatz-Booster Blow Dry Lotion (25 ml)
Lancaster 'Silky Milk Sublime Tan SPF 15' Sonnenpflege (50 ml)
Armani 'Code Luna Eau Sensuelle' EdT (3ml)
Lancaster 365 Cellular Elixir Intense Serum (5ml)

Nicht auf dem Bild:
Kiehl's 'Clearly Corrective Dark Spot Solution' (4 ml) + 'Creme de Corps' (30 ml)
Hugo Red 'Duschgel' (50ml)


Ich habe mir nun folgendes ausgesucht:



Artdeco 'Beauty Box Trio' + Lidschatten Nr 610 <<< schöne hell schimmernde Farbe
Artdeco 'Beauty Box Trio' + Lidschatten Nr 612 <<< ein noch schöner schimmernder Farbton
Annayake 'Cème Première' Gesichtscreme (7,5ml) <<< endlich mal genügend Inhalt, der für einige Anwendungen reicht
Rexaline 'Hyper-Hydrating Rejuvenating Mask' Maske (30 ml) <<< auch hier ist gut was drinne und Masken kaufe ich sonst eher seltener, wobei ich mich hiermit aufs Testen freue


Insgesamt bin ich mit meinen Proben sehr zufrieden und werde die Box diesmal nicht zurück senden müssen, dennoch bin ich erneut entsetzt, dass schon ganz früh die ersten Sachen schon wieder vergriffen sind und man jetzt noch eine halbe Stunde früher aufstehen muss, um tatsächlich die Auswahl aus sämtlichen Proben bekommen zu können.


Wie findet ihr meine Auswahl? Um wie viel Uhr habt ihr ausgewählt und was war noch da?