Donnerstag, 31. Januar 2013

Lancome Petit Trésor Lidschatten S207 Fil D'Argent

Da ich mich nicht richtig entscheiden konnte durfte auch noch der dritte und letzte Lidschatten aus der Lancome Holliday Kollektion in meiner Sammlung aufgenommen werden.

Der Eye Shadow trägt den Namen S207 Fil D'Argent.

Auch hier konnte ich einen 5 € Gutschein einsetzen und habe 21 € anstatt 26 € gezahlt.


Fil d Agent wird als bräunlicher Goldton angegeben, was auch zutreffend ist ein zartes helles braun mit wunderschönem goldenen Schimmer.

Die Pigmentierung ist wieder ausgezeichnet und es ergibt sich auch ohne Base eine akzeptable Farbabgabe.

Das S hinter der Farbnummer steht übrigens für Sparkling, womit man gleich erkennt, dass es sich um einen glitzernden Lidschatten handelt.

Der Glitzer ist auch hier sehr fein, hierdurch entsteht dieser tolle metallisch wirkende Schimmer, wobei man hier am deutlichsten bei genauem Hinsehen pinke Glitzerpartikel erkennen kann.


Swatch:


Der Auftrag funktioniert wie bei den anderen Lidschatten bei mir problemlos.

Für einen Glitzer-Lidschatten entsteht mit Aufnahme der Farbe durch einen Pinsel nur wenig Fallout und es lässt sich alles gleichmäßig und einfach verblenden.

Es wird sicher auch ähnliche Farbtöne geben, aber mir gefällt hier natürlich auch die Verpackung besonders, wobei ich auch mit dem Inhalt nur zufrieden bin.


Tragebild:


Die ganzen andere Weihnachts LE's haben mir alle nicht so zugesagt, aber Lancome hat hier total meinen Geschmack getroffen, ich liebe Goldtöne und die hübsche Glitzerverpackung hat auch ihr übriges getan, um mich zum Kaufen zu verleiten.

Wer wie ich Goldtöne in allen Arten gerne hat, wird an den Lidschatten sicher seine Freude haben.

Ich trage die Lidschatten besonders gerne mit den passenden Kajalstiften.


Alle drei Farben braucht man jetzt sicher nicht, vor allem Fil de Bronze und Fil D Argent sind sich ähnlich, Fil D Or dagegen unterscheidet sich deutlicher.

Als Vergleich habe mich mal alle drei nebeneinander geswatcht:



Welcher der drei Lidschatten ist euer Favorit?

Könnt ihr euch manchmal auch nicht entscheiden und kauft alles oder beschränkt ihr euch lieber auf ein Produkt?


Dienstag, 29. Januar 2013

Lancome Petit Trésor Lidschatten S112 FIL D'OR

Im Rahmen der Lancome Festtagskollektion zu Weihnachten wurden drei Lidschatten herausgebracht.

Die Nuance S112 Fil D' Or hat mich am meisten angesprochen und daher war klar, dass ich ihn haben musste.

Auch hier ist der Inhalt 1 g, welche ich für 21 € nach Abzug eines 5 € Gutscheins ergattert habe.


Fil d Or wird als goldiger Sandton angegeben, für mich ist es ein unglaublich strahlendes helles gold.

Auch dieser Lidschatten ist buttrig weich im Auftrag und lässt sich einfach und gleichmäßig auftragen.

Er wirkt nicht zu metallisch auf dem Lid, sondern schimmert nur sehr intensiv.

Bereits ohne Base ist die Pigmentierung unglaublich hoch und es entstehen auch kaum Krümel.


Swatch:


Das Gold ist wirklich total toll strahlend und mir kommt es immer so vor als hätte ich Goldstaub auf dem Auge, der von einem Goldbarren stammt :D

Ich liebe Goldtöne, da sich zu fast allem passen und sich auch immer gut mit anderen Farben kombinieren lassen.

Auch solo aufgetragen, ist der Lidschatten aufgrund seines schönen Schimmers schon alleine ein Hingucker.


Tragebild:


Hach ich bin richtig verliebt in Fil D Or, wenn ich nicht weiß welchen Lidschatten ich wählen soll, diese Farbe geht immer, auch lässt sie sich so schnell und einfach auftragen, dass es keinerlei Mühe bereitet, genauso verhält es sich mit dem Abschminken.

Hier ist die Haltbarkeit ebenfalls ausgezeichnet alles hält prima und die Farbe verblasst nicht.

Ich bin wirklich froh, dass ich auch hier zugeschlagen haben und dieses hübsche Teil nun in meiner Sammlung habe.

Bei Lancome ist auch dieser Eye Shadow online noch erhältlich.


Wie gefällt euch die Farbe? Welcher ist euer liebster Goldton?





Montag, 28. Januar 2013

Lancome Petit Trésor Lidschatten S208 FIL DE BRONZE

Während mich die bald kommende Frühlingskollektion von Lancome überhaupt nicht anspricht, hat es mir die Festatagskollektion um so mehr angetan, was aber auch an den wunderschönen glitzernden Verpackungen liegt.

Insbesondere die Lidschatten haben mein Interesse geweckt, die funkelnde Glitzerschatulle hat für mich den tollsten Deckel der je ein Lidschatten hatte.

Gekauft habe ich mir den Eye Shadow in der Farbe S208 Fil de Bronze.

Der Lidschatten enthält ein kleines Gramm für stolze 26 €, wobei ich meinen von Parfümerie Pieper habe, wo ich einen 5 € Gutschein einsetzen konnte und daher nur 21 € bezahlt habe.


Bei der Farbe S208 Fil de Bronze handelt es sich um einen schönen gold-bronzenen Ton.

Ein besonderer Hingucker ist auch die feine Pailletten-Prägung, wo es mich doch etwas Überwindung kostet, dieses schöne Muster zu zerstören.

Der Lidschatten  ist sehr gut pigmentiert und hat einen ganz tollen Schimmer, er enthält keine störenden Glitzerpartikel, sondern ist ganz zart im Auftrag.

Aufgetragen strahlt die Farbe richtig schön, ohne übertrieben zu glitzern.


Swatch:


Man kann den Auftrag auch feucht vornehmen, um ein noch brillanteres Farbergebnis zu erzielen, für mich reicht es jedoch aus den Lidschatten mit einer Base zu verwenden.

Besonders im Sonnenlicht kommt der schöne Schimmer am besten heraus.

Die Farbe lässt sich problemlos auftragen und es entsteht kaum Fallout.

Ich trage so goldene Töne am liebsten mit beige und braun, wenn ich es dezent mag, aber auch kräftigere Farben lassen sich damit gut kombinieren.


Tragebild:


Die Haltbarkeit des Lidschatten ist auch ausgezeichnet, alles bleibt an Ort und Stelle und nichts rutscht in die Lidfalte.

Auch ist die Farbe abends noch genauso intensiv wie morgens.

Abschminken bereitet keinerlei Probleme, der Lidschatten lässt einfach ohne viel Aufwand entfernen.

Goldene Schimmertöne gehören zu meinen allerliebsten Farben, und ich bin froh, dass ich dieses hübsche Schmuckstück noch ergattern konnte.

Aktuell ist dieser Lidschatten *hier im Lancome Onlineshop noch erhältlich.


Gefällt euch die Farbe und die glitzernde Verpackung?


Sonntag, 27. Januar 2013

TAG - Meistgeklickt in 2012

Die Posts über die im Jahr 2012 am meisten geklickten Beiträge habe ich schon oft gesehen und fand es interessant zu lesen, was bei anderen Blogs so am beliebtesten ist.

Hierzu hat mich auch die liebe Karo getaggt und war auch so nett mir zu erklären, wie man das überhaupt herausfindet, da ich dieses Google Analytics nicht nutze und auch nicht will.

Über die Statistik selber konnte ich nur wenige Posts herausfinden, da diese sich auf alle Beiträge bezieht und logischerweise die aus 2011 mehr Aufrufe haben müssten, was bei mir jedoch nicht ganz stimmt denn meine Nr. 1 ist aus 2012, aber seht selber was bei mir unter den Top 5 ist.

Ich selber seh das ja durch die Statistiken, wobei das wie erwähnt nicht nach Jahren trennt, aber man sieht deutlich, was auf dem Blog am beliebtesten ist, von daher war es für mich jetzt nicht wirklich spannend.


Platz Nr. 5 April Nageldesign Schmetterling in blau weiß



Schmetterlinge als Zeichen des Frühlings müssen dieses Jahr auf jeden Fall auch wieder auf meine Nägel.


Platz Nr. 4 Juli Nageldesign türkis French mit silber gold Glitzer Verzierung



Türkis war für mich die Farbe des Sommers, daher durfte sie auch auf den Nägeln nicht fehlen.


Platz Nr. 3 März Nageldesign Glitzer French mit weiß



Dieses schlichte weiße Nageldesign hatte ich mir extra wegen der Hochzeit meiner Schwester machen lassen, es war einer meiner dezentesten Designs letztes Jahr.


Platz Nr. 2 Mac Studio Finish Concealer NW15



Wenigstens eine Review hat es in das Ranking geschafft und zwar über den Mac Studio Finish Concealer, wobei der bei mir ja leider nicht so optimal war.


Platz Nr. 1. Mai Nageldesign Pink Glitzer French



Dieser Post ist mit riesigem Abstand der am meisten geklickte Post aller Zeiten auf meinem Blog.
Ich finde dieses Nageldesign auch immer noch sehr schön, ist halt pink und hat Glitzer :D

Man sieht deutlich, dass meine Ergebnisse aus dem Nagelstudio hier am liebsten gelesen und aufgerufen werden, hätte ich sie selbst gemacht könnte ich ein bisschen stolz sein, aber so freut es mich dennoch, dass zumindest meine eigene Auswahl für einige eine Inspiration zu sein scheint :)

Na hättet ihr das Ergebnis erwartet oder eher mit was anderem gerechnet?


Samstag, 26. Januar 2013

LUSH - Phoenix Rising Ballistic Badekugel

Der Winter ist für mich einfach Badezeit, denn ich liebe es an einem kalten Tag mir abends ein schönes warmes Bad zu gönnen.

Diesmal habe ich hier für die Lush Badekugel Phoenix Rising ausgewählt.

Das schreibt Lush:
Die ganze Magie und Mystik eines Phoenix komprimiert in ein Badeerlebnis. Dieses Bad lässt dich erfrischt den Fluten entsteigen, bereit für die nächsten 500 Jahre. Dein Phoenix wird auf den Boden der Wanne sinken und dann triumphal emporsteigen, während sein mythisch glitzerndes lila und grünes Gefieder sich in deinem Wasser entfaltet.

Er entlässt sanft Shea- und Kakaobutter sowie Jojobaöl, um deine Haut sanft und exotisch zu hinterlassen. Ätherische Öle von Früchten und Gewürzen entführen deine Gedanken zu fernen Ufern, wo du am Stand liegend gewürzten Rum genießt.  
Vermutlich wirst du gar nicht mehr aus dem Wasser wollen; viel lieber würdest du in der Wanne bleiben und weiterträumen. Vom Phoenix wird gesagt, dass er Zimtstangen benutzt, um sein Nest zu bauen. Deswegen haben wir unsere Badekugel damit verziert, damit er gleich ein bisschen Nestbaumaterial zur Verfügung hat, sollte er es sich bei dir gemütlich machen wollen. Zudem gibt der Zimt deinem Badewasser eine leckere würzige Note.
Die Badekugel ist nicht limitiert und im Standartsortiment für 5,35 € erhältlich.

Auf der Homepage sieht die Badekugel mehr lila aus, mein Exemplar ist jedoch eher pink, von Außen lässt sich schon der goldene Glitzer erkennen und von dem Boden betrachtet lässt sich auch ein grüner Kern erkennen. Bei mir fehlt auch die Zimtstange, die sonst obendrauf zu sehen ist.
Die Badekugel duftet würzig und fruchtig, mit leichter Zimtnote ein wirklich interessanter Duft, der mir gut gefällt.
Der Ballistic wird wie immer in die schon gefüllte Badewanne gegeben.
Meiner sank erst nach unten und ist dann wirklich aufgestiegen und hat an der Oberfläche leicht vor sich hingesprudelt, bis er sich ganz aufgelöst hat.
Dabei hat sich sofort die pinke Farbe ausgebreitet und auch der goldene sehr feine Glitzer hat sich im Wasser verteilt, von grün hat man allerdings nichts mehr gesehen.
Nachdem sich alles aufgelöst ist, hat man schönes klares pinkes Wasser mit süssem orientalischen Duft.

Beim Einsteigen konnte ich dann auch die fehlende Zimtstange entdecken, die sich nur im Inneren versteckt hat, da sie intakt war konnte ich sie gut aus dem Wasser fischen.
In der Wanne spürt man gleich das enthaltene Öl, es ist zwar kein richtiger Film, aber die Haut fühlt sich sofort schön gepflegt an.
Der entspannte Duft bleibt auch noch während des Badens erhalten und man kann prima entspannen.
Hier kann man nach dem Baden eine deutliche Pflegewirkung spüren, denn die Haut ist weich und streichelzart, ich brauche keine Bodylotion mehr.
Der enthaltene Glitzer hat sich auch nicht an der Haut festgehalten, auch habe ich die Badewanne gleich nach dem Wasserablassen ausgespült wonach sich alles leicht wegspülen und entfernen lies.
Ich fand die Badekugel schön und vor allem pflegend, da ich mich noch weiter durch das Lush Sortiment testen möchte wird sie vorerst nicht nachgekauft aber ich könnte mir vorstellen sie später mal wieder zu kaufen.

Kennt ihr Phoenix Rising? Wäre die Badekugel für euch interessant?

Freitag, 25. Januar 2013

Freitagsfüller 25.01.2013


6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Eigentlich habe ich so viel Schminkzeug, aber ich will trotzdem immer was neues und mehr.
2. Ich trage nur eine Uhr an meiner rechten Hand.
3. Spät am Abend kommen bei mir immer böse Fressgelüste.
4. Man wird warten und sehen was passiert.
5. Das Jahr 2012 war nicht gerade toll.
6. Du weisst, dass du alt bist wenn die Azubis im Büro deine Kinder sein könnten. 
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf TV schauen, morgen habe ich Geburtstag meines Vaters feiern geplant und Sonntag möchte ich aufgeräumt haben!


Mittwoch, 23. Januar 2013

Sephora waterproof eye makeup remover the makeup eraser

Bei meinem Ausflug nach Straßbourg letztes Jahr, habe ich natürlich auch Sephora einen Besuch abgestattet.

Dort habe ich mir den Waterproof eye makeup remover the makeup eraser gekauft.

Es ist ein wasserfesten Augen Make-up Entferner, der auch für empfindliche Augen und Kontaktlinsenträger geeignet ist.

Was es tut:
Die Do-it-all-Formel entfernt wasserfestes Make-up und enthält einen Komplex, der reich an Flavonoiden und Olivenholz Extrakte ist.

Er wird ohne Parabene, Sulfate, Synthetische Düfte, Phthalate, GVO und Triclosan formuliert.

Der Entferner enthält 125 ml und hat 5,90 € gekostet.


Der Entferner befindet sich in einer durchsichtigen Plastikflasche mit einem Schraubverschluss.

Zu entnehmen ist das ganze durch eine kleine Lochöffnung. Es lässt sich so leicht dosieren, aber man muss natürlich aufpassen nicht zu viel rauszulassen.

Es handelt sich hier wieder um einen 2 Phasen Entferner, der eine klare ölige und eine blaue Flüssigkeit enthält.

Wie immer muss man erst schütteln, damit sich die Phasen verbinden und ihre volle Wirkung entfalten.

Der Entferner enthält HydroSenn + es ist ein pflanzlicher Wirkstoff exklusiv für Sephora, die Haut fühlt sich weich und luxuriös und komfortabel an.

Aufgetragen ergibt sich eine hellblaue Farbe, vom Geruch her riecht der Entferner leicht cremig.


Die Reinigungsleistung ist hier sehr gut, mit wenigen Stichen über das Lid ist alles entfernt, dabei braucht man auch nicht allzu viel Druck ausüben.

Wasserfester Eyeliner wird mit dem Entferner auch zuverlässig und rückstandlos entfernt.

Nach dem Entfernen bleibt ein leicht öliges Gefühl auf der Haut, aber es ist nicht unangenehm und fühlt sich eher pflegend an.

Ich habe den Entferner jetzt ca. seit einem halben Jahr in Benutzung und verwende ihn immer nur sparsam, wenn ich etwas stärkeres oder dunklere Farben mit Eyeliner benutze, da alles damit wirklich schnell und mühelos entfernt wird.

Von der Leistung her finde ich den Sephora Entferner etwas stärker als die günstigen Entferner, damit geht alles wirklich gründlicher und schneller ab, ich würde ihn mit dem KIKO Entferner vergleichen, der auch den selben Preis und Inhalt hat.

Für mich wäre der Entferner einen Nachkauf wert, da dies aufgrund der Verfügbarkeit jedoch schwierig ist, werde ich wenn wohl eher zum KIKO Entferner greifen.


Welchen wasserfesten Augen Make-up Entferner benutzt ihr für wirklich hartnäckiges Make-up?



Dienstag, 22. Januar 2013

Nageldesign Januar weises French mit Verzierung und Holo Glitzer

Es wurde Zeit für das erste Nageldesign des neuen Jahres.

Passend zum momentanen Wetter und dem Schnee, der es auch mal bis zu uns geschafft hat, wollte ich diesmal etwas in weis haben.

Da mir weises French alleine viel zu langweilig ist, gab es noch ein paar weiße Verzierungen.

Damit das ganze mehr zu mir passt, musste wieder etwas Glitzer dazu um es jedoch etwas dezenter als bei den letzten malen zu machen, wurden lediglich ein paar Akzente mit silber Holo-Glitzerfolie gesetzt.

Danach war ich auch zufrieden, da es für mich mal wieder um ein recht unauffälliges Design handelt.


Dies ziert nun diesen Monat meine Nägel:

 Tageslicht

 Blitzlicht

Nahaufnahme

Nach dem vielen Glitzer vor Weihnachten, ist dies für mich eher dezent schimmernder Schnee, mir gefällt es sehr gut, das etwas einfacher ist, aber doch etwas besonderes hat.

Wie findet ihr das Nageldesign?
Hättet ihr das Glitzer weggelassen oder gefällt es auch damit besser?


Montag, 21. Januar 2013

MAC Porcelain Pink Mineralize Skinfinsh MSF Aprés Chic LE

Das Mineralize Skinfinsch Porcelain Pink stand anfangs nicht auf meiner Wunschliste, aber es ist dennoch zu meinem letzten Stück aus der Mac Aprés Chic LE geworden.

Ich hatte erst die Befürchtung das MSF wäre viel zu hell und nur alleine als Highlighter nutzbar, welche bei mir eh nur äußerst selten wirklich verwendet werden, aber dann dachte ich Farbe würde vielleicht doch als zartes rosa Blush funktionieren.

Diesmal hatte ich auch das Glück, dass es nicht so schnell vergriffen war, und konnte bei Douglas einen 5 € Gutscheincode einsetzen.

Der Inhalt ist ebenfalls 9 g zu einem regulären Preis von 28 €.


Porcelain Pink wird bei Mac als Soft pinky coral with gold veining angegeben, diese Beschreibung ist wirklich zutreffend, da es für mich ein helles peachiges rosa mit Goldschimmer ist.

Ich habe ein recht ausgeglichenes Exemplar erwischt, bei dem sich schön einige goldene Adern richtig herauszeichnen.

Bei hellen Farben ist die Pigmentierung natürlich nicht sonderlich hoch, aber Porcelain Pink ist schon sichtbar.

Hier hält sich das Krümeln auch in Grenzen und die Farbe lässt sich gut auftragen.


Swatch:


Auf dem Swatch sieht man doch den koralligen Anteil, der zusammen mit dem Rosa eine toll gold schimmernde leichte Farbe ergibt.

Da der Farbton so hell ist, lässt er sich doch nur eher als Highlighter verwenden oder als Topper über anderen Blushes, womit dann ein schöner Schimmer erzielt wird.

Mir gefällt, dass das MSF wirklich nur dezent schimmert und auch bei großen Poren nicht zu speckig wirkt.


Tragebild:



Alleine kommt Porcelain Pink doch etwas langweilig rüber, aber als besonderes Highlight über anderem Rouge lässt sich die Farbe auch gut verwenden.

Somit bekommt man bei matten Blushes, wenn man es mag doch etwas "Glow" dazu.

Ich weiß nicht, ob ich mit meinem Kauf jetzt wirklich so zufrieden bin, aber ich musste es einfach haben, und was man hat, das hat man eben :-D


Habt ihr auch so Sachen, die ihr unbedingt wolltet und dann irgendwie doch nicht mehr?



Samstag, 19. Januar 2013

LUSH - Rocketeer Badekugel 2011

Ich dachte ja ich wäre mit dem Aufbrauchen meiner Badesachen von Lush endlich fertig, aber es hat sich doch noch eine Badekugel aus 2011 versteckt und zwar der Rocketeer.

Beschreibung:
Den Namen unserer Rocketeer Badekugel haben wir uns von einem gleichnamigen 40er-Jahre-Comic-Helden geliehen. Diese Badekugel soll deinem Leben einen Hauch Abenteuer und Spannung verpassen. Die gelben Flammen dieses Raketenrucksacks dienen als Antrieb und lassen die übrige Badekugel knisternd durchs Wasser propellern, währendsüßer Bonbonduft aufsteigt. Für alle, die jung oder - genau wie wir - im Herzen junggeblieben sind. 

Rocketeer gabs letztes Jahr in der Weihnachtkollektion und war für 4,95 € zu haben.


Nach dem Aufkleber soll die Badekugel einen Bonbonduft haben, bei mir riecht sie leider nur minimal süsslich, was leider wieder am abgelaufenen Haltbarkeitsdatum liegen kann.

Die Sachen sind zwar fast immer auch nach Ablauf des Datums noch nutzbar, aber kleine Einschränkungen wie zum Beispiel das Nachlassen des Geruchs muss man wohl in Kauf nehmen.

Diese Badekugel benutzt man, indem man sie bereits in die volle Badewanne hinein gibt.

Beim Einlassen fängt sie langsam an zu sprudeln und man erkennt die zwei gelben Spuren, die sich aus dem blauen Teil abzeichnen.


Bis auf den Farbeffekt tut sich jedoch gar nicht, die Kugel schießt nicht durch die Wanne, sondern dümpelt nur langsam vor sich hin uns löst sich dann in zwei Teile.

Die minimale Schaumbildung hält auch nicht lange an und übrig bleibt leicht türkis-grünes Wasser, das leider kaum nach etwas riecht.

Nach dem Baden war die Haut zwar weich, aber nicht gepflegter als sonst auch.

Ich fand die Badekugel jetzt nicht so besonders, wie erwartet, der Effekt war ganz nett, aber für mich wäre es jetzt keinen Nachkauf wert.

Für 2012 war sie jetzt auch schon nicht mehr erhältlich.


Von welchem Lush Produkt hättet ihr mehr erwartet?

Freitag, 18. Januar 2013

Freitagsfüller 18.01.0213


6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Den 1. Platz habe ich noch nirgends gewonnen, da ich nie die Beste bin.
2. Ich hab leider überhaupt keine Talente schade aber auch.
3. Wenn ich mich verwöhnen möchte gönne ich mir ein warmes Bad und eine Gesichtsmaske.
4. Komm schon bleib locker.
5. Jedes Bild auf dem ich drauf bin mag ich nicht.
6. Im New York Urlaub letztes Jahr haben wir Spaß gehabt!
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Georginas 7. Dschungel-Prüfung, morgen habe ich mal wieder Großputz geplant und Sonntag möchte ich mich ausruhen !


Donnerstag, 17. Januar 2013

MAC Aprés Chic Lippenstift Cremesheen Lipstick

Auf der Suche nach einem tragbaren Rotton ist mir der Lippenstift Aprés Chic aus der gleichnamigen Kollektion aufgefallen, auf den ersten Bildern gefiel mir die Farbe recht gut, da sie nicht zu knallig und nicht zu dunkel rüber kam.

Ich wollte daher den Versuch wagen und habe ihn mir gekauft.
Auch hier war wieder Schnelligkeit gefragt, da er ebenfalls ruck zuck ausverkauft war.

Die 3 g Lippenstift erhält man für 19 €.


Bei Mac wird Aprés Chic als Pinky brick red ich würde es als "Tomatenrot" bezeichnen, dass etwas heller raus kommt wie es in der Hülse aussieht.


Der Lippenstift hat ein Cremesheen Finish, er ist cremig aber etwas leichter als Haute Altitude und hat nur eine mittlere Deckkraft.

Das Tragefühl ist daher für mich angenehmer, da der Lippenstift etwas mehr Feuchtigkeit spendet und weniger austrocknend ist.


Swatch:




Cremesheen Finish habe ich neben Lustre am liebsten, da der Lippenstift kaum in die Fältchen kriecht und auch unschöne Stellen nicht extra Sichtbar werden.

Die Farbe geht im Sonnenlicht etwas ins orangene aber nur minimal, beim Blitzlicht erkennt man dass tatsächlich ein Hauch Pink enthalten ist, bei Tageslicht kommt die Farbe der Realität am besten nahe.

Die Haltbarkeit ohne Essen/Trinken ist bei mir so ca. 3 bis 4 Stunden, die Farbe verblasst auch etwas, was mich jedoch nicht stört.


Tragebild:



Bei Tageslicht finde ich die Farbe am schönsten, bei Sonnenlicht wird die Farbe zu hell.

Ich finde das Rot ist recht dezent und nicht so auffällig, wenn man sich langsam an Rot rantrauen will, sicher keine schlechte Wahl.

Irgendwie ist rot aber trotzdem nicht wirklich meine Farbe, ich fühle mich einfach nicht richtig wohl damit.


Ich habe mal meine beiden anderen roten Lippenstifte Cyndi und Fire Sign mit Aprés Chic verglichen.



Man sieht, dass Aprés Chic tatsächlich rötlicher ist, während Cyndi und Fire Sign einen deutlich sichtbaren Pinkanteil haben. Après Chic ist daher ein "richtigeres" rot.


Wie findet ihr Aprés Chic?
Welcher ist euer liebster roter Lippenstift?




Mittwoch, 16. Januar 2013

MAC Silver Birch Mineralize Eye Shadow Aprés Chic LE

Nachdem Frost at Midnight für mich eher eine Enttäuschung war, habe ich mir noch einen zweiten Mineralize Eyeshadow aus der Aprés Chic LE gekauft und zwar den Silver Birch.

Bei der Farbe war ich von Anfang an etwas hin und hergerissen, auf der einen Seite fand ich sie äußerst interessant auf der anderen Seite war ich unsicher, ob sie zu mir passt, dann hat meine Kauflust aber doch gesiegt und er wurde mein.
Lange Zögern darf man bei solchen limitierten Kollektionen leider nicht, sonst hat man Pech und das, was man will ist ausverkauft.

Der Mineral Lidschatten enthält 2,2 g und kostet 23 €.


Silver Birch wird von Mac als Grey base with peach veining beschrieben, die Farbe würde ich als grau-silber Gemisch mit leichtem Grünstich und peach-gold beschreiben.

Einzeln lassen ich die Farben nur schwer entnehmen, viel mehr ergibt sich beim Auftrag eine Mischung und es entsteht ein schimmernder Ton aus allen 5 Farben, wobei das silber-grau überwiegt.

Üblicherweise sind Mineralize Eye Shadows sehr glitzrig und krümeln, dieser hier hat jedoch nur sehr feine Glitzerpartikel und es wird auch kaum Fallout produziert, was ich wirklich sehr gut finde, da nicht das ganze Gesicht voller Glitzer hängt.


Swatch:


Hier ist die Pigmentierung ohne Base auch eher schwach, aber man sieht wenigstens überhaupt was.


Mit Base ist die Farbabgabe schon viel besser und feucht bekommt man den intensivsten und stärksten Auftrag hin, wobei auch der metallische Schimmer am besten zur Geltung kommt.

So kann man den Lidschatten aufbauen und mit einer Farbe mehrere Effekte erzielen.

Ich hatte beim Auftragen keinerlei Probleme und konnte den Lidschatten problemlos aufnehmen und verblenden.


Tragebild:


Mir gefällt die Farbe total gut, so was ähnliches habe ich noch nicht, weswegen ich sie besonders finde.


Sie passt auch gut zu meiner Augenfarbe, lässt sich solo tragen und auch gut kombinieren.

Ich trage Silver Birch seit ich ihn habe schon sehr oft, da er immer geht und mein Auge toll strahlen lässt.

Nach der Pleite mit Frost at Midnight bin ich so froh, mir dieses schöne Schätzchen doch gekauft zu haben.


Wie findet ihr die Farbe? Mögt ihr Mineral Lidschatten?

Dienstag, 15. Januar 2013

MAC Stereo Rose Mineralize Skinfinish MSF Aprés Chic LE

Als bekannt wurde, dass mit der Mac Aprés Chic LE das beliebte Mineralize Skinfinish Stereo Rose repromotet wird, wusste ich sofort, dass dieses mal das hübsche Teilchen in meinen Besitz wandern muss, der Hype um Produkte mit minimalen Stückzahlen hat mich hier auch in seinen Bann gezogen.

Es war bereits 2010 unter der In the Groove Kollektion erhältlich und innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.
Demnach gab es auch schon viele Reviews und Swachtes zu diesem Sahnestück, um sich frühzeitig von dessen Schönheit überzeugen zu können.

Wie erwartet, war der Ansturm erneut riesig und ich habe es bei Douglas verpasst, da es wieder nur einige Minuten dauerte bis es ausverkauft war.
Bei MAC online hatte ich mehr Glück und konnte eines ergattern, auch wenn die Lieferung ziemlich lange gedauert hat.

Das Mineral Puder hat einen Inhalt von 9 g, wofür man 28 € hinlegen muss.


Die Farbe von Stereo Rose wird von Mac als Coral with golden/bronze shimmering nuances beschrieben, für mich ist es ein Rosa-Peach mit goldenem Schimmer.

Da jedes Stück anders aussieht, gibt es welche dir mehr oder weniger viele goldene Adern haben, ich habe eines erwischt dass ganz gut durchzogen ist.
Es können aber auch später noch Aderen zum Vorschein kommen, die man erst sieht, wenn sich die oberste Schicht abgenutzt hat, von daher muss eines, welches auf den ersten Blick nicht viele Adern hat, nicht gleich weniger interessant sein.


Die Pigmentierung ist hier recht hoch, so dass ich es als Blush verwenden kann und ich denke fürs ganze Gesicht wird es eher nichts sein.

Wie alle Mineralprodukte staubt es leicht, sobald man mit dem Pinsel reingeht, aber es hält sich in Grenzen und es wird die Farbe gut auf die Haut abgegeben.


Swatch:

Es überwiegt natürlich der rosa-korallige Teil, geht man über eine der goldenen Adern, wird das gesamte Ergebnis goldener, gemischt ergibt sich aber ein schöner Aprikosenton, es gibt sicher viele Farbbeschreibungen aber an rosa und koralle kommt man einfach nicht vorbei, nicht zu vergessen, der wunderschöne goldene Schimmer.

Schimmerprodukte haben leider immer den üblen Nachteil, dass sie vergrößerte Poren auch noch betonen.
Hierbei ist Stereo Rose auch keine Ausnahme, aber wenn man große Poren hat, sieht man diese leider bei fast allem anderen auch, von daher hat es mich nicht davon abgehalten dieses MSF doch zu erwerben.

Da die Farbe schön schimmert, ist es für mich Blush und Highlighter in einem, so kann man sich den Preis auch etwas schön reden, da man mit einem Produkt gleich zwei Zwecke erfüllen kann.


Tragebild:



Für den Auftrag habe ich den Mac Brush 187 benutzt, damit lässt es sich gut auftragen und auch gleichmäßig verblenden.

Von der Haltbarkeit ist das Mineralize Skinfinish auch überzeugend, da es morgens aufgetragen bis abends auf der Haut bleibt und auch nicht verblasst.

Als Rouge zaubert das MSF eine hübsche Frische ins Gesicht und trotz des "Porenproblems" fühle ich mich ganz wohl damit.

Ich bin froh, dass ich Stereo Rose noch ergattern konnte und jetzt dieses Highlight in meiner Sammlung habe.


Habt ihr auch Stereo Rose oder hat es euch kalt gelassen?



Sonntag, 13. Januar 2013

MAC Haute Altitude Lippesntift Amplifield Creme Lipstick Aprés Chic LE

Bei den ersten Presebildern zur Mac Aprés Chic Limited Edition war mir klar, dass ich den Haute Altitude Lippenstift haben wollte, auch wenn der Name mich ständig an eine Alditüte erinnert :D

Die Farbe habe ich mir als perfektes Pink vorgestellt, wobei es hier jedoch wieder auf die eigene Lippenfarbe mit ankommt.

Der Lippenstift enthält 3 g und kostet 19 €.



Die Farbe wird alMidtone blue pink von Mac beschrieben, etwas blaues sehe ich jetzt nicht heraus, für mich ist es eher eine Mischung aus rosa und pink.

Der Lippenstift hat ein Amplified Creme Finish, was heisst, dass er sehr gut pigmentiert ist und auch ausgezeichnet deckt.

Er lässt sich schön cremig auftragen und kriecht nicht so stark in Fältchen, dafür betont er jedoch etwas kleine Hautschüppchen, aber die sollten ja auch eigentlich nicht da sein.


Swatch:



Das Tageslicht Bild trifft die Farbe am realistischsten, im Sonnenlicht wirkt sie etwas korallig und in Blitzlicht viel zu rosa, bei Tageslicht kommt der sanfte Pinkton am besten zur Geltung.

Aufgetragen spendet ihr schön Glanz und ist bei mir auch nicht trocken, sondern angenehm zu tragen.

Die Haltbarkeit ist besser als bei anderen Finishes, da er Trinken und sogar eine Mahlzeit fast problemlos übersteht.

Tragebild:



Hier treffen auch die Bilder mit Tageslicht und Tageslichtlampe das tatsächliche Aussehen des Lippenstifts auf den Lippen am besten, bei Sonnenlicht wirkt er etwas heller und Blitzlicht liefert ein total verfälschtes viel zu pinkes hässliches Ergebnis.

Mir gefällt die Farbe sehr gut, da rosa-pink Gemische einfach meine liebsten Farben auf den Lippen sind, ich mag es eben dezenter und unauffälliger, da ich den Lippenstift auch im Alltag tragen möchte, was bei mir eben hauptsächlich bei der Arbeit ist und da geht knallig einfach nicht.

Ich finde auch, dass es schon ein hübscher Ton für den kommenden Frühling ist und bin froh noch einen abbekommen zu haben.

Was sagt ihr zu der Farbe?


Samstag, 12. Januar 2013

MAC Frost at Midnight Mineralize Eye Shadow Aprés Chic LE

Bei der Mac Aprés Chic Limitied Edition gab es wieder Mineralize Eye Shadows, die sich bei mir immer großer Beliebtheit erfreuen, da sie wunderschön schimmern und glitzern, was ich total mag.

Hier wurden fünf Farben rausgebracht, wovon mich jedoch nur zwei wirklich angesprochen haben.

Einer davon ist der Mineral Lidschatten Frost at Midnight.

Die Lidschatten beinhalten 2,2 g für stolze 23 €.


Beschreibung:
Ein durchsichtiger, funkelnder Mineralpuder-Lidschatten. Enthält zwei Schattierungen in einem Döschen. Superfein und leicht: Verleiht einen getönten, reflektiven Schimmer und betont delikat und dreidimensional die Haut. Farb- und Glanzpartikel vermischen sich subtil. 

Die Farbe Frost at Midnight wird als Deep blue/grey base with purple veining beschrieben, also ein blau/grau mit lila.

Bei meinem Exemplar sieht man zwar das blau uns lila deutlich einzeln heraus, es lässt sich aber nur als einheitliche Farbe, welche zu einem blau-lila mit überwiegendem lila Anteil wird, auftragen.


Swatch:


Ohne Base ist die Farbabgabe miserabel, man bekommt kaum etwas auf den Pinsel und es wird auch sehr schlecht auf die Haut abgegeben übrig bleibt nur minimaler Glitzer, so ist der Lidschatten kaum nutzbar.

Mit Base geht es schon besser, aber auch da ist die Pigmentierung irgendwie schlechter als erwartet, schimmernde Lilatöne habe ich auch schon zu genüge.

Lediglich feucht aufgetragen wirkt die Farbe intensiv und es kommt auch der schöne metallische Schimmer heraus.
Wenn der Pinsel mit Fix + angefeuchtet ist krümelt auch nichts und der Auftrag geht leicht und ohne Probleme.


Ich bin von diesem Lidschatten etwas enttäuscht so lasch im Auftrag, war bisher noch keiner, die Farbe ist jetzt auch nicht so besonders.



Tragebild:



Das Gute an dem Lidschatten ist, dass er nur mit Base recht dezent und hell wirkt, und man ihn so auch im Alltag tragen kann.

Mit dem feuchten Auftrag, wird der Lidschatten dunkler und er ist dann auch was für abends.

Ohne Base ist er leider überhaupt nicht brauchbar.


Da ich ähnliche Farben schon habe und mich der Lidschatten auch nicht überzeugt hat und in meinen Augen keinesfalls 23 € wert ist, habe ich ich weiterverkauft.


Wie gefällt euch die Farbe? Wärt ihr damit zufrieden gewesen?


Freitag, 11. Januar 2013

Freitagsfüller 11.01.2013


6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Wäre es nicht schön, wenn jeder wirklich glücklich wäre.
2. Wenn es wo gemütlich sein soll, dann im Wohnzimmer.
3. Ich denke darüber nach, mal wieder Wii zu spielen.
4. Manchmal stelle ich mich dumm aber ich bin besser als sie glauben.
5. Als ich jünger war dachte ich, dass ich irgendwann ein schönes Leben haben werde.
6. Wahre Freundschaft ist schwer zu finden.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Dschungelcamp, morgen habe ich ordentlich Swatchen geplant und Sonntag möchte ich alles ordentlich haben !


Donnerstag, 10. Januar 2013

Douglas Box of Beauty Januar 2013 - Meine sechste Box

Bevor ich meine neuen Mac Schätzchen zeige, stelle ich die Douglas Box of Beauty für den Monat Januar vor, da dies schneller geht und ich auch kein gutes Licht brauche.

Am Dienstag ausgewählt, abends noch die Versandbestätigung und Donnerstag erhalten, schneller geht es wohl gar nicht.


Meine Freude auf die Box hielt sich in Grenzen, aber letztendlich war ich doch gespannt, was für Produkte ich jetzt ausgewählt habe.


Das hier ist mein Inhalt:




Die Box war etwas verbeult und die Produkte auch, da sie in die kleine Tüte reingequetscht wurden und es grade so gepasst hat.


Zum einen gab es als Hauptprodukt die Anatomicals 'the hottie tottie is never spotty' Gesichtscreme.

Mattierende und feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme mit Erdbeere und Weidenrinde. Für jeden Hauttyp geeignet.
Der Inhalt ist hier 50 ml welche nur bei Douglas für 5,95 € zu haben sind.
Die Packung ist pink mit einem Mädchen drauf, ist wohl eher für die jüngere Zielgruppe gedacht.
Fast alles auf der Packung ist nur in englisch angegeben, lediglich um was es sich überhaupt handelt ist auf deutsch angegeben und dass, man sie auf Gesicht und Hals auftragen soll.
Die Creme hat einen Klappdeckel und darunter hat sie ein Hygienesiegel ich habe meine noch nicht geöffnet, da ich gerade eine andere Creme verwende.
Ich denke sie wird Poren nicht wirklich verfeinern, aber wenn sie mattiert, wäre ich auch schon zufrieden.
Wenn ich sie tatsächlich ausprobiere wird ggf. noch eine Review folgen.

Zum zweiten gab es als Hauptprodukt 'as no old bags allowed' Augengel.

Kühlendes und glättendes Augengel. Vitailisert und erfrischt die Augenpartie. Für jeden Hauttyp geeignet.
HIer sind 15 ml drin die es bei Douglas für 4,95 € gibt.
Die diesmal blaue Verpackung hat den Tex auch überwiegend auf englisch drauf, es wird nur die Bezeichnung auf deutsch angegeben, und dass es unter die Augen getupft werden soll.
Hier gibt es kein Hygienesiegel.
Da ich auch noch eine andere Augencreme in Benutzung habe, werde ich das Gel auch erst danach verwenden.




Folgende Proben habe ich mir ausgesucht:


Eisenberg Hydrating Velvet Make-up Remover (50 ml)

Der erste Schritt für eine optimale Wirkung der Eisenberg Hautpflege-Produkte. Eine ultra-feuchtigkeitsspendende, cremeartige Reinigungsmilch zur sanften Entfernung von Make-up und Hautunreinheiten. Aprikosen- und Avocado-Öle machen die Haut zart und samtig.
Hier war ich wohl etwas doof und habe mich nicht richtig informiert, dachte es wäre ein Augen Make-up Entferner in flüssiger Form, dafür ist es aber eine Reinigungsmilch, naja für Foundation wird es sicher funktionieren für Augen mag ich so etwas festes überhaupt nicht.
Das Original enthält 200 ml für 54,90 € somit haben die 50 ml einen Wert von 13,72 €.

Bi-Oil Körperöl (60 ml)
Spezielles Kosmetikum zur Hautpflege. Entwickelt, um das Erscheinungsbild von Narben, Dehnungsstreifen und ungleichmäßiger Hauttönung zu verbessern. Die Formulierung beinhaltet wertvolle Öle, Vitamin A und den speziellen Bestandteil "PurCellin Oil". Für Gesicht und Körper. Für alle Hauttypen geeignet.
Hierbei handelt es sich um ein Fullsize Produkt, es riecht ganz gut und ich bin schon gespannt, ob es etwas die Sichtbarkeit meiner Name mildert, gegen Dehnungsstreifen werde ich es auch mal versuchen.
Die 60 ml gibts für 11,95 € habe es bei dm jedoch etwas günstiger gesehen.

Collistar Crema Rassodante Intensiva Körpercreme (100ml) 
Diese geschmeidige Körpercreme besitzt eine reichhaltige Textur mit einem exklusiven Wirkstoff-Mix, sie zieht leicht ein und eignet sich ideal für Massagen. Ihre Formel basiert auf einer neuartigen Kombination aus drei straffenden Substanzen: pflanzliches Elastin, Schachtelhalm und Kreatin. Diese Wirkstoffe schützen die Kollagen- und Elastinfasern, stärkend die Haut und verhelfen ihr zu einem festeren, glatteren Erscheinungsbild.
Hier gibt es ebenfalls ein Hygienesiegel aber man riecht die Creme schon sehr stark raus, der Duft ist aber angenehm.
Auf der Tube steht überhaupt nichts auf deutsch, sowas mag ich gar nicht.
Da ich auch noch genug Cremes habe, wird sie erstmal nicht benutzt.
Die normale Tube mit 200 ml kostet 21 € hier ist die Probe die Hälfte und somit 10,50 €.

Benefit They're real Mascara Wimperntusche (3g) 
Diese Mascara verlängert, gibt Volumen, hebt an und separiert die Wimpern. Die langhaftende Formel verwischt nicht und trocknet nicht aus. Das speziell designte Bürstchen enthüllt Wimpern, von denen Sie nie gedacht hätten, dass Sie sie überhaupt haben.
Natürlich habe ich auch aktuell eine bzw. mehrere Mascaras offen, weswegen ich dieser hier noch nicht öffnen möchte.
Wenn meine Probe leer ist, werde ich diese hier ausprobieren.
Die Fullsize Mascara mit 8,5 g bekommt man für 24,95 € die Probe ist daher 8,80 €.




Der Wert der Box liegt für Januar somit durch die Proben bei 44,97 € und insgesamt bei 55,87 €.

Ich finde die Box jetzt eher unterer Durchschnitt, die Proben sind alle ok aber ich brauche jetzt nichts wirklich, ich werde die folgenden Boxen kritischer überdenken müssen, da ich soviel Zeug eigentlich nie brauche und mit dem aufbrauchen auch niemals hinterher kommen kann, wenn die nächsten Boxen daher nicht überzeugen, werde ich wohl wieder kündigen.

Wie fandet ihr eure Box?
Was macht ihr mit dem ganzen Zeug?