Montag, 15. Oktober 2012

LUSH - Abombinaball Badekugel

Ich habe immer noch einige Lush Badesachen von letztem Jahr aufzubrauchen, bevor ich mir etwas Neues aus dem limitierten Weihnachtssortiment 2012 bestellen darf.

Somit musste diesmal die Badebombe Abombinaball dran glauben.

Lustiger Name A bomb in a ball, wenn man es auseinander zieht, lässt vermuten, dass sich etwas im Inneren befindet, wenn man das Teil schüttelt, hört man es auch etwas klimpern.

Die Badekugel hat das Gesicht eines Schneemonsters, und glitzert gewaltig.
Nach der Beschreibung soll es nach Vanille, Pfefferminz und Orangenöl duften.

Beim ersten schnuppern nehme ich etwas minziges wahr in Verbindung mit etwas Süssem, also nichts in Richtung Zahnpasta, sondern mehr wie ein Minzepudding :D

Gekostet hat das Stück letztes Jahr 5,45 €.


Die Badekugel ist ziemlich groß und eher etwas für den einmaligen Gebrauch, würde man sie zerteilen, würde wohl der erwünschte Effekt verloren gehen.

Hier lässt man die Kugel nicht unter fließendes Wasser laufen, sondern wirft sie einfach in die bereits volle Badewanne.

Als erstes löste sich die äußere Schicht und das Wasser wurde grün-orange, was wohl von dem Orangenöl kommt, danach sank die Kugel zu Boden und es strömte blau heraus, was wohl das Pfefferminzöl war, da der minzige Geruch, dadurch auch kurzfristig etwas stärker hervorgetreten ist.

Nachdem Auflösen ergibt sich ein tolles blaues Wasser, welches in einer weißen Wanne sicher noch schöner zur Geltung kommt.
Es entstand auch etwas Schaum, welcher sich jedoch nach dem Einsteigen schnell aufgelöst hat.


Während dem Baden hat es nur noch sehr leicht vanillig-minzig gerochen, ich empfand den Duft als recht angenehm, aber auch sehr leicht.

Anhand der Kugel hätte man meinen können es wäre Glitzer im Wasser, der hat sich aber aufgelöst nicht mehr sehen lassen, was wohl auch besser so ist.

Ich habe ca. 30 Min. in der Wanne verbracht, nach dem Bad hat sich meine Haut angenehm angefühlt, eine besondere Pflegewirkung konnte ich allerdings nicht feststellen.

Die Badekugel war mal was anderes, da sie keinen typischen Duft hat, auch macht das interessante Farbspiel das Baden etwas spannender.

Leider gabs Abombinaball nur in der Weihnachtkollektion 2011, in 2012 ist er nicht dabei.

Aber vielleicht kommt das Yetimonster in einem anderen Jahr wieder.

Hätte die Badebombe euch angesprochen oder könnt ihr euch kein Bad in etwas minzigem vorstellen?




Kommentare:

  1. Ich werde mir dieses Jahr auch welche zulegen, da wir endlich einen Lush Laden haben!
    Ich liebe Baden! Und im Winter tut mir das einfach sehr sehr gut :)
    Liebste grüße :*****

    AntwortenLöschen
  2. ich mag ehrlich gesagt nur süße Badezusätze, alles was Richtung Minze oder Kräuter geht reicht mir in Zahnpasta ^^ aber die Badekugeln von Lush find ich generell allein von der Aufmachung immer super.

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, Minzpudding klingt ja total interessant und der Effekt sieht superschön aus. Ich hoffe, dass es dieses Jahr wieder reduzierte Weihnachtssachen nach Weihnachten geben wird, dann werde ich mir auch wieder etwas zulegen. Diese hatte ich aber noch nicht.

    AntwortenLöschen